Gesteigerte Effizienz: der Unimog BlueTec 6 mit neuem Wartungskonzept

Wer auf den neuen Unimog setzt, spart bares Geld. Denn er bekommt einen leistungsstarken Ganzjahresallrounder, der – neben seiner hohen Effizienz und vielen Innovationen – auch mit einem fortschrittlichen Wartungssystem überzeugt.

Der Unimog mit BlueTec-6-Technologie ist eine Investition mit Zukunft. Das liegt auch an seinem durchdachten Wartungskonzept, das schon zweieinhalb Jahre vor Serienstart entwickelt und virtuell erprobt wurde. Bereits in dieser frühen Phase testeten die Ingenieure Reparatur- und Wartungsmethoden, die jederzeit ein servicefreundliches Fahrzeug gewährleisten.

Trotz komplexerer BlueTec-6-Technikkomponenten – wie Dieselpartikelfilter und zusätzlicher Filter in der Arbeits- und der Lüfterhydraulik sowie gestiegener Anforderungen an die Wartung der neuen Motorengeneration – kann sich das Ergebnis sehen lassen:

  • Erhöhung der Wartungsintervalle von 1.200 Betriebsstunden (Bh) auf 1.400 Bh.
  • Frontzapfwelle, hydrostatischer Fahrantrieb und Leistungshydraulik werden bedarfsgerecht nach 1.400 Bh Echteinsatz gewartet.
  • Der Dieselpartikelfilter wird im Ringtauschverfahren alle 4.200 Bh getauscht – selbstverständlich unter Beibehaltung der Garantiestandards. Das spart Verpackung, Emissionen und bares Geld.

Unterm Strich minimieren sich mit dem neuen Unimog für Sie bei durchschnittlicher Nutzung im Standard-Einsatz die Wartungskosten – und damit zugleich auch die Standzeit.

Quelle: Daimler AG | Unimog eNewsletter

Kategorien

About the Author:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.