Bild der Woche: Unimog-Gemälde aus dem 16. Jahrhundert entdeckt

IMG_4042

Einen sensationellen Kunstfund präsentierte der Verein der Heckflossenfreunde (VdH) auf der Retro Classics 2014.  Mit dabei war auch dieses eindrucksvolle frühe Werk in Öl auf Leinwand von Pieter Brueghelthürer, der von 1528 bis 1569 lebte. Das Bild dokumentiert, dass die Unimog-Geschichte neu geschrieben werden muss, denn bisher ging man davon aus, dass der Unimog erst in der zweiten Hälfte der 1940er Jahre entwickelt wurde und 1949 in Serie ging. Aber hier zieht er offensichtlich bereits im 16. Jahrhundert einen Baumstamm.

Spaß beiseite: Vor einigen Jahre malte Matthias Meier eine Serie, in der er Meisterwerke mit automobilen Accessoires versah. Da erhielt die Mona Lisa schon mal einen Benzin-Einfüllstutzen in die Hand oder die betenden Hände von Albrecht Dürer wurden zu schraubenen Händen.

Zu sehen sind diese originellen Bilder ansonsten in den Clubräumen des VdH im fränkischen Ornbau

Kategorien

About the Author:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.