Neu im Team: erster Unimog U 218 ausgeliefert

Im April war es endlich so weit: Der Bauhof Schmalkalden ist der erste Kunde, der sich über einen Unimog U 218 der neuesten Generation freuen kann. Zu seinen anspruchsvollen Aufgaben gehört das regelmäßige Mähen von Straßenrändern – an großen Straßen, Hügeln, Abhängen oder Gräben. Mit Flexibilität, Sicherheit und Komfort bewährt sich der Unimog Geräteträger im täglichen Einsatz und zu jeder Jahreszeit.

bild4_800x457_07 „Die Flexibilität durch den synergetischen Fahrantrieb EasyDrive, der kleine Wendekreis, aber auch die gesteigerte Sicherheit durch die Rückfahrkamera sind eine ganz neue Liga“, so Hartmut Danz. Der Mitarbeiter des Bauhofs Schmalkalden muss es wissen. Gemeinsam mit seinen Kollegen kümmert er sich um die Straßen der thüringischen Stadt mit ihren sechs Ortsteilen.

Für Danz ist der Geräteträger aus der neuen Generation Unimog ein weiteres Teammitglied, auf das er sich immer verlassen kann – zu jeder Jahreszeit, bei Wind und Wetter. Im Sommer kommen schwerpunktmäßig das Mähgerät, der Häcksler sowie die Ast- und Heckenschere zum Einsatz. Im Winter schlägt die Stunde des Zweikammer-Streugerätes und des Vario-Schneepflugs. Dank Standheizung, Sitzheizung und Klimaanlage kann Hartmut Danz bei jeder Witterung alle Aufgaben komfortabel erledigen. Und das gerade auch dort, wo es beengt zugeht. Denn der U 218 besticht besonders durch seine Kompaktheit und Wendigkeit. So liegt der Radstand bei 2800 mm, der Wendekreis bei 12,6 m – ähnlich dem eines Pkw.

bild1_800x457_12 Der kleinste Vertreter der neuesten Generation ist ein Innovationssprung – nicht nur im Vergleich mit dem 22 Jahre alten Unimog des Bauhofs, der durch das Neufahrzeug abgelöst wurde. Der Unterschied zeigt sich neben den innovativen Euro-VI-Motoren in einem neu konzipierten Arbeitsplatz und dem optimal auf den Anwender abgestimmten Cockpit. Zu den weiteren Highlights zählt zum Beispiel die Wechsellenkung VarioPilot®, mit der sich die Lenksäule auf die rechte Fahrzeugseite verschieben lässt, wodurch der Fahrer beim Mähen sowohl den Fahr- als auch den Arbeitsbereich im Blick hat. Zusammen mit dem Freisichtfahrerhaus mit dem neuen Kameramonitorsystem ist in jeder Situation beste Sicht gewährleistet. „Die Summe der Neuerungen macht uns im Einsatz schneller, flexibler und effizienter. Und der U 218 macht einfach Spaß“, berichtet Danz voller Stolz von seinem zukunftsweisenden Unimog.

Quelle: unimog-eNewsletter

bild3_800x457_07

Kategorien

About the Author:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.