Februar 2015

Monthly Archives

  • Bilder der Woche: Unimog-S im Schlamm und in der Kältekammer

     

    Die Prototypen des Unimog-S wurden 1954 unter extremen Bedingungen getestet

    Die Prototypen des Unimog-S wurden 1954 unter extremen Bedingungen getestet

     

    Die Jubiläumsausstellung “60 Jahre Unimog S” vom 15. März bis 19. April 2015 im Unimog-Museum Gaggenau nehmen wir nochmals zum Anlass, hier eine kleine Serie mit Fotos zum Unimog-S einzustellen – diesmal mit Extremsituationen im Schlamm und nach dem Einsatz in der Kältekammer.

    Bis zur Ausstellung werden weitere Bilder folgen.

    Auch dieser Prototyp - vermutlich für die Belgische Armee - wühlt sich 1954 durch den Schlamm

    Auch dieser Prototyp – vermutlich für die Belgische Armee – wühlt sich 1954 durch den Schlamm

    In Mürlenbach in der Eifel entstand ebenfalls 1954 dieses Bild. Dazu heißt es: "Der zähe Schlamm fällt nicht ab, sondern formt die Räder zu einer glatten Schlammwalze. Nur die Kettenglieder sind noch sichtbar".

    In Mürlenbach in der Eifel entstand ebenfalls 1954 dieses Bild. Dazu heißt es: „Der zähe Schlamm fällt nicht ab, sondern formt die Räder zu einer glatten Schlammwalze. Nur die Kettenglieder sind noch sichtbar“.

    Dieser Unimog-S mit Radstand 2700 mm zieht einen  Anhänger durch den Schlamm

    Dieser Unimog-S mit Radstand 2700 mm zieht einen Anhänger durch den Schlamm

    Und nun der Kältetest:

     

    Extremer Kältetest, um die Anforderungen des Lastenheftes zu erfüllen: Unimog-S unmittelbar nach dem Öffnen der auf Minus 40 Grad Celsius abgekühlten Kältekammer

    Extremer Kältetest, um zu beweisen, dass die Anforderungen des Lastenheftes erfüllt werden: Unimog-S unmittelbar nach dem Öffnen der auf Minus 40 Grad Celsius abgekühlten Kältekammer

    Kurz nach der Ausfahrt aus der Kältekammer. Vor dem rechten Vorderrad ist die Schwingfeuerlampe zum Anwärmen des Motors und der Batterie zu erkennen.

    Kurz nach der Ausfahrt aus der Kältekammer. Unter der Stoßstange vor dem rechten Vorderrad ist die Schwingfeuerlampe zum Anwärmen des Motors und der Batterie zu erkennen.

     

    Alle Fotos: Daimler AG

  • Mercedes-Benz Unimog im neuen Jurassic World

    von Markus Jordan | blog.mercedes-benz-passion.com

    Im neuen Kinofilm Jurassic World, der Mitte 2015 in die Kinos kommt, feiert nicht nur der neue Mercedes-Benz GLE Filmpremiere, sondern auch ein universales Arbeitsgerät: der Unimog. Im neuen Trailer, der zum Super Bowl Finale erstmals gezeigt wurde, war das Fahrzeug mit Stern erstmals zu erkennen.

    480_WSB7

    Nicht nur der Mercedes-Benz G 63 AMG 6×6 oder das neue Mercedes-Benz GLE Coupé ist im kommenden Blockbuster Jurassic World zu sehen, auch der Unimog erhält im Film einen Gastauftritt. Das “Univeral-Motor-Gerät” Unimog ist bereits seit über 50 Jahren auf den Straßen zu finden und dient mit seinen Portalachsen meist als allradgetriebener Kleinlastwagen und Geräteträger auf unwegsamen Gelände.

    Im Spot selbst ist der Unimog aktuell nur sehr kurz zu sehen, wie er am Rande eines Betriebshofes abgestellt ist. Inwieweit das Fahrzeug im Film dann später einen präsenteren Auftritt erhält, bleibt abzuwarten.