Juli 2016

Monthly Archives

  • Unimog, Actros und G-Klasse im Testgelände Ötigheim

    UCOMOetigheim 2016-13 - Wessel

    Auf facebook  Alles rund um den Unimog  ist mit Datum 22. Juli ein eindrucksvolles Video über eine Vorführung mit Unimog, Actros und G-Klasse im Mercedes-Testgelände Ötigheim bei Karlsruhe zu sehen. Nach weniger als einem Tag hatten es bereits eine halbe Million User aufgerufen.

    Der direkte Weg zum Beitrag: https://www.facebook.com/MBUnimog?fref=ts

    Und hier noch ein paar Fotos von dieser Presseveranstaltung. Kein Wunder also, wenn die Besucher immer wieder auf den Auslöser drückten. Ich primär beim Unimog ebenfalls.

    Michael Wessel

    UCOMOetigheim 2016-2 - Wessel

     

    UCOM Oetigheim 2016-1 - Wessel

     

    UCOM Oetigheim 2016 15 - Wessel

     

    UCOMOetigheim 2016-5 - Wessel

    UCOMOetigheim 2016-4 - Wessel

     

    UCOMOetigheim 2016-3 - Wessel

    UCOMOetigheim 2016-7- Wessel

     

     

     

    UCOMOetigheim 2016-8 - Wessel

    UCOMOetigheim 2016-9 - Wessel

    UCOMOetigheim 2016-0 - Wessel

    UCOMOetigheim 2016-10 - Wessel

    UCOMOetigheim 2016-11 - Wessel

    UCOMOetigheim 2016-12 - Wessel

  • Im Unimog-Ratgeber geblättert: Unimog im Weinbau

    UCOM Ratgeber Weinbau Grafik

    Das Unimog-Kalenderblatt für den Juni 1957 zeigte eine Zeichnung von Hans Liska mit einer Binger-Vorbauseilwinde (siehe UCOM-Beitrag vom 11. Juni 2016). Passend hierzu ein Beitrag aus dem Unimog-Ratgeber Nummer 5 von 1954.

    Schmunzeln muss man heute über die Wortwahl bei der Einleitung:

    „Im Herbst wird auch die edelste Frucht des deutschen Bodens, der Wein geerntet. Bei der Weinlese am Rhein und Main, an der Mosel, Ruwer und Nahe, in Rheinhessen, der Pfalz, in Baden und Württemberg und in vielen Weinbaugebieten des Auslands helfen zahlreiche UNIMOG die Trauben, den eingefangenen Sonnenschein zu bergen.“

    Es heißt übrigens: „Die Landwirtschaft ist ein Transportgewerbe wider Willen“. Daher war es in den 1950er Jahren ein großer Vorteil des Unimog gegenüber den Konkurrenten, dass er über eine Ladefläche verfügte, auf der sechs Erwachsene auf Sitzbänken Platz finden konnten (es gibt auch Fotos mit acht). In diesem Beitrag wird sogar das „fahrbare Weinberghaus“ beworben.

    Und am Ende des Ratgeber-Beitrags „Der Unimog im Weinbau“ wird in diesem Zusammenhang ein weiterer Vorteil beschrieben: Der Unimog als schneller Transporter, denn immerhin hatte er seinerzeit eine anerkannte Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern.

    Michael WesselUCOM Ratgeber Weinbau 1

     

    UCOM Ratgeber Weinbau 2

    Die Hefte 1 – 10 des Kundenmagazins “Unimog-Ratgeber” sind als Nachdruck in gebundener Form erhältlich bei www.buchundbild.de

     

  • Das Unimog-Jahr von Hans Liska: Juli

    UCOM Liska Juli 1957 -DaimlerHier aus dem Unimog-Kalender von 1957 das von Hans-Liska gezeichnete Blatt. Es zeigt einen Unimog „Froschauge“ beim Einsatz mit Vorbaukompressor im Straßenbau – also einmal nicht in der Land- oder Forstwirtschaft.

    Als Ergänzung wieder historische Aufnahmen:

    Unimog Baureihe 411 mit Vorbaukompressor zum Antrieb von Preßlufthämmern

    Unimog Baureihe 411 mit Vorbaukompressor zum Antrieb von Preßlufthämmern

     

    Unimog Baureihe 411 mit Vorbaukompressor zum Antrieb von Druckluftwerkzeugen und Geräten

    Unimog Baureihe 411 mit Vorbaukompressor zum Antrieb von Druckluftwerkzeugen und Geräten

     

    Unimog Baureihe 411 mit Vorbaukompressor zum Antrieb von Druckluftwerkzeugen und Geräten

    Unimog Baureihe 411 mit Vorbaukompressor zum Antrieb von Druckluftwerkzeugen und Geräten

    Copyright: Daimler AG