Ehrenamt im Unimog-Museum auf Youtube

Hermann Bürkle mit seinem selbst gebauten Wohnmobil auf einem Unimog 421 – Foto: Wessel

 

In einer eigenen Serie stellt der SWR in Baden-Württemberg besondere ehrenamtliche Helfer in Vereinen vor. Einer davon ist Hermann Bürkle, der seit Eröffnung des Unimog-Museums dort besonders engagiert mitarbeitet. Es begann mit der Aufsicht, dann kamen Führungen hinzu und inzwischen bietet er Fahrertrainings mit dem Unimog an. Aber auch sonst hilft er vielfältig mit und ist durch den Besuch vieler Unimog-Veranstaltungen besonders gut in der Szene vernetzt. Meist nutzt er sein selbst gebautes kleines Wohnmobil, dessen Plangestell er hydraulisch anheben kann. „Alles selbst ausgetüftelt und gebaut!“ wir er dem SWR3-Reporter Axel Gagstätter in einem halbstündigen Portrait erzählt.

Anlass ist eine Fernsehserie des SWR3, in der die Vereine und dabei besonders das Ehrenamt gewürdigt werden. Und so besuchte Axel Gagstätter kürzlich das Unimog-Museum und ließ sich den dortigen Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer an zwei Tagen ausführlich schildern. Er legte auch selbst mit Hand an und absolvierte mit Hermann Bürkle ein Fahrertraining. Dabei entstanden eindrucksvolle Szenen und spätestens da war der Vereinsmeier Axel Gagstätter auch vom Unimog fasziniert. Herausgekommen ist am Ende ein halbstündiger Beitrag, der erstmals am 17. März  ausgestrahlt wurde.

Der Film ist hier abrufbar:

Kategorien

About the Author:

Ein Kommentar

  1. Derschlimmeroland

    Hallo Hermann,
    Du bist der Größte. Bevor Du wieder in den Süden verschwindest, komme ich auf jeden Fall noch zur Fahrstunde.
    Da freue ich mich drauf.
    Bis dahin, alles Gute.
    Gruß
    Roland

Schreibe einen Kommentar