Aktionstag zur Sonderausstellung „Motoren – Getriebe – Achsen“ am 17. September 2017 im Unimog-Museum

 

Unter dem Motto „Das Innenleben des Unimog – unter die Lupe genommen von Unimog-Experten“ lädt das Unimog-Museum am Sonntag, dem 17. September zu einem Aktionstag mit vielen Erlebnis-Stationen im und um das Museum ein.

Auf drei Aktionsflächen im Museum werden je ein Getriebe, ein Motor und eine Achse vor Publikum zerlegt und wieder zusammengesetzt. Jung und Alt können unter Anleitung selbst Modell-Getriebe auseinandernehmen und wieder zusammenbauen.

Im Außenbereich des Museums werden verschiedene Antriebe des Unimog im Einsatz gezeigt, zum Beispiel beim Aufschienen und Waggonziehen eines Zweiwege-Unimog oder beim Fräsen von Hackschnitzeln durch eine alte Schneefräse. Wer möchte, kann sich daran versuchen, mit einem HIAB-Aufbaukran auf einem U 1700 L, also einem Unimog der sogenannten „Schweren Baureihe“, einen Stift in eine Flasche zu befördern.  Oder man bewundert die Verwindungsfähigkeit der Unimog-Fahrgestelle bei Vorführungen auf mobilen Rampen-Elementen. Für interessierte Besucher gibt es am Vormittag und Nachmittag nicht nur technische Sonderführungen, sondern auch Führungen über die Baustelle des neuen Werkstattgebäudes.

Wer am Aktionstag mit dem eigenen Unimog oder MB-trac vorfährt, bekommt freien Eintritt zur Veranstaltung.

Für alle anderen Besucher beträgt der Eintritt an diesem Tag 5,90 Euro, ermäßigt 4,90 Euro. Familientickets gibt es zum Preis von 12,90 Euro.

Programm des Aktionstages zum Antriebsstrang am Sonntag, 17. September

10 Uhr      Beginn Workshop Station 1: Achsen

11 Uhr      Führung durch die Sonderausstellung mit Erklärung Station 1, Vorführungen im Außengelände und Besichtigung des Werkstattgebäudes

12 Uhr      Beginn Workshop Station 2: Getriebe

13 Uhr      Führung durch die Sonderausstellung mit Erklärung Station 1 + 2, Vorführungen im Außengelände und Besichtigung des Werkstattgebäudes

14 Uhr      Beginn Workshop Station 3: Motor

15 Uhr      Führung durch die Sonderausstellung mit Erklärung Station 1, 2 + 3 Vorführungen im Außengelände und Besichtigung des Werkstattgebäudes

 

12 bis 16 Uhr Shuttle mit dem Unimog-Bus zum Hoffest am Amalienberg

Den ganzen Tag:

Getriebebau für Jung und Alt an drei Modellgetrieben

Basteltisch mit Blech-Unimog, Buttonmaschine und Malvorlagen

Möglichkeit den Experten bei den Workshops über die Schulter zu schauen

Fahrten über den Außenparcours

Technik- und Literaturberatung am Buch&Bild-Stand

Kategorien

About the Author:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.