Ältestes Fahrzeug aus Gaggenau rollt durch seine Geburtsstadt

Nach einer Kundgebung zum 1. Mai rollte ein Konvoi mit Fahrzeugen, die in Gaggenau in den letzten 120 Jahren gebaut wurden, durch die Innenstadt. Hans-Peter Hegmann, von dem auch die tollen Fotos stammen, schrieb dazu im Badischen Tagblatt:

„Am meisten Aufmerksamkeit erhielt gestern das älteste bekannte Fahrzeug aus der Gaggenauer Automobilproduktion: Nach dem Ende der Maikundgebung der IG Metall vor dem Rathaus fuhr es zusammen mit mehreren „Kollegen“ aus dem Benz-Werk auf den Marktplatz. Der 1897 in den Gaggenauer Bergmanns Industriewerken gebaute „Orient-Express“ ist die neueste Erwerbung des Unimog-Museums. Für dessen Vorsitzenden, Stefan Schwaab, ist der Kauf „wie ein Sechser im Lotto, mit dem wir Besuchern den Beginn der Automobilindustrie im Murgtal eindrucksvoll vor Augen führen können“.

Die weiteren fahrbereiten Veteranen aus dem Museum waren ein Benz-Lkw mit Vollgummirädern von 1916, ein Bus von 1936 und ein Unimog aus den 1950er Jahren. Nach einer Stunde mit vielen Fragen zu den verschiedenen Fahrzeugen sowie Demonstrationen, wie früher Lkw-Motoren mit Manpower und einer Kurbel gestartet wurden, ging es auf Tour. Durch Fußgängerzone, Konrad-Adenauer- und Bismarckstraße bewegte sich der Konvoi als rollendes Museum in Richtung Heimat nach Bad Rotenfels.“

 

 

Kategorien

About the Author:

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.