140 l Kupplung

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

140 l Kupplung

Beitragvon canesplitter » 03.12.2019, 07:39

Liebe Unimog-Freunde!

Möchte mich hiermit kurz vorstellen. Mein Name ist Christian und ich habe einen 140l, welchen ich vor 18 Jahren nach Neuseeland verschifft habe.
Jetzt stand ein Kupplungswechsel an und die Mercedes-Werkstatt, welche den Wechsel durchführt, hat ziemliche Probleme.

Nachdem die erforderlichen Arbeiten durchgeführt wurden, läßt sich der erste und zweite Gang im Stand bei laufendem Motor nicht oder nur schwer einlegen.
Wenn der Motor nicht läuft, lassen sich die ersten beiden Gänge leicht einlegen.

Gibt es beim Kupplungswechsel am 140l irgendetwas besonderes zu beachten?

Die Werkstatt sagt, die Kupplung wurde ordentlich entlüftet.
Ich habe aber nicht den selben Druck auf dem Pedal wie vorher.
Hat irgend jemand einen Tipp?

Über Hilfe würde ich mich sehr freuen!

Liebe Grüsse
Christian
Benutzeravatar
canesplitter
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.12.2019, 07:22
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 140l




Re: 140 l Kupplung

Beitragvon unimog-421-1966-1987 » 03.12.2019, 09:25

Moin
In der Leitung oder im Geber oder Nehmerzylinder ist Luft.
oder eines der Bauteile defekt.
,Meistens ist es der Nehmerzylinder.
Nach ein paar Monaten später ist dann auch der Geberzylinder defekt.
Schon oft gehabt.
LG Dirk
Benutzeravatar
unimog-421-1966-1987
Member
Member
 
Beiträge: 279
Registriert: 24.12.2010, 03:25
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: 140 l Kupplung

Beitragvon Helmut-Schmitz » 03.12.2019, 13:09

Hallo
unimog-421-1966-1987 hat geschrieben:Schon oft gehabt.
weißt du sicher wovon du schreibst, der 418 hat Zentralausrückung.
@ Christian
die ist etwas schwierig zu entlüften, eventuell von der Kupplung aus rückwärts nach oben entlüften, vor allem langsam mit wenig Druck. Handelt es sich um eine Doppelkupplung oder Einfachkupplung? Geht der Geberzylinder vollkommen in Endstellung und gibt die Nachlaufbohrung frei? In schwierigen Fällen kann man auch rückwärts vom Nehmer in den Geberzylinder entlüften.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11072
Bilder: 175
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 37 times
Been thanked: 259 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: 140 l Kupplung

Beitragvon canesplitter » 03.12.2019, 21:34

Danke Euch für Eure Hilfestellung.
Helmut, es handelt sich nach Aussage des Mechanikers um eine „single plate„
Kupplung.
Es wurde gerade der Geberzylinder eingestellt. Hat auch noch nix gebracht.

Liebe Grüße Christian
Benutzeravatar
canesplitter
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.12.2019, 07:22
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 140l


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ruadria und 0 Gäste