404 ein interaktives Tagebuch

Der Mogler steht im Vordergrund: Unimogtreffen, Ausfahrten, Berichte, TV-Tipps, Unimog-Witze.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Re: 404 ein interaktives Tagebuch

Beitragvon Jochen.Schäfer » 09.11.2018, 18:55

Schön!
Lieferant und Preis?


Gruß
Jochen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 3407
Bilder: 511
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 132 times
Been thanked: 111 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112




Re: 404 ein interaktives Tagebuch

Beitragvon kinzigsegler » 09.11.2018, 19:14

Hallo Jochen,

wie du siehst wieder Bilder?

https://fabian-spiegler.de/kfz-leitungen/auto-stahlflexbremsschlauche.html?spiegler_make=102402&spiegler_model=

Ich hatte da, noch einen Sonderwunsch, welcher sofort auch umgesetzt wurde.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6952
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 51 times
Been thanked: 149 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: 404 ein interaktives Tagebuch

Beitragvon kinzigsegler » 21.12.2018, 23:37

Hallo Zusammen,

die weiter oben gezeigte Nietenpresse hat sich für unsere Bremsbeläge mit 6mm Nieten nicht so richtig bewährt.
Daher habe ich mich für die Methode Hammer-Körner-Durchschlag entchieden.
Erst habe ich mit den abgenieteten alten Bremsbelägen trainiert und diese wieder aufgenietet.

Heute dann die Bremsbacken des ersten Rades mit neuen Belägen belegt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6952
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 51 times
Been thanked: 149 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: 404 ein interaktives Tagebuch

Beitragvon Moggälä » 22.12.2018, 14:47

Hallo Jürgen,

zugegeben etwas spät, aber . . . - solange ich mich im Alltag noch mit dem Trommeln am Vectra rumärgern musste, hab ich beim lokalen Lama-Schlosser eine Hebelpresse in der Art
https://www.manomano.de/pressen-fuer-we ... gK8UfD_BwE
verwenden dürfen. Ging damit immer recht einfach (Nietgröße dürfte gleich sein) und war mit deutlich lieber als mit dem Hammer drauf rumzudengeln - auch wenn ich das ganze schon mal sauber gelernt hab. Und wie ich da seh, is der Preis für so ne Presse nicht mal all zu hoch.

mfG
Axel
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Moggälä
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3322
Bilder: 0
Registriert: 29.04.2007, 23:24
Wohnort: Schwabachtal
Has thanked: 2 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 6329
Unimog: 406-121

Re: 404 ein interaktives Tagebuch

Beitragvon kinzigsegler » 22.12.2018, 22:48

Hallo Axel,

danke für den Hinweis.
So eine Drehdornpresse wie dargestellt alleine wird aber noch nicht ausreichen.
Meiner Ansicht nach fehlen noch
- ein unterer Auflagestempel, der in die Bremsbeläge eintaucht und gegen den die Niete gedrückt wird.
- ein oberes Formstück, welches die Niete richtig umformt.
Hast Du darüber auch Informationen
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6952
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 51 times
Been thanked: 149 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: 404 ein interaktives Tagebuch

Beitragvon Helmut-Schmitz » 22.12.2018, 23:11

Hallo Jürgen

du meinst den Kopfmacher, gibt es u.a. bei Jurid
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10744
Bilder: 166
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 29 times
Been thanked: 236 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: 404 ein interaktives Tagebuch

Beitragvon kinzigsegler » 23.12.2018, 10:17

Hallo Helmut,

Ja, und zwar soetwas:

https://www.werkstatt-onlineshop.de/Jurid-Nietstempel-Kopfmacher-6-mm

bzw. nach angeblicher MB-Vorschrift sogar:

https://www.werkstatt-onlineshop.de/Jurid-Nietstempel-Kopfmacher-mit-Feder-5-mm

und soetwas:

https://www.werkstatt-onlineshop.de/Jurid-Nietamboss-8-mm

Aber passen diese auch in Axels Vorrichtung.
Dazu kommt der Preis. Immerhin haben die letzten in der Regel mehr belasteten vorderen Beläge fünf Saisons durchgehalten.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6952
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 51 times
Been thanked: 149 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: 404 ein interaktives Tagebuch

Beitragvon Helmut-Schmitz » 23.12.2018, 11:16

Hallo Jürgen
für den Amboss braucht es nur eine Aufnahmebohrung im Drehteller, das geht sogar mit einer Handbohrmaschine. hier würde auch eine passende Inbusschraube reichen, Zu der Aufnahmebohrung im Pressstempel kann ich nicht sagen, da sind keine Angaben zu finden. Alternativ kann man die Zahnstange ausbauen und auf der Oberseite eine passende Aufnahmebohrung machen. Die Stufenbohrung müsste den gesamten Schaft mit Feder bis zum oberen Rand des Niederhalters aufnehmen. In mehren Stufen geht auch das mit einer Handbohrmaschine, muss aber relativ genau senkrecht sitzen. Den Stempel selber dann mit einer Madenschraube seitlich sichern.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10744
Bilder: 166
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 29 times
Been thanked: 236 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: 404 ein interaktives Tagebuch

Beitragvon kinzigsegler » 23.12.2018, 14:05

Hallo Helmut,

immer wieder schön, wie Du gleich Dein Maschinenbauer Wissen und Denken einbringst.

Ja, ein Loch für den Amboss sehe ich auch als machbar an.
Eine Inbus-Schraube als Ambossersatz halte ich nach meinen in der Zwischenzeit gemachten Versuchen (Senioren forscht :D ) nicht mehr für sinnvoll.
Die Nieten auf Bremsbelagseite sollen ja schön Flach sein, die Inbus-Schraube aber kann unschöne weil hervorstehende Spuren hinterlassen.

Den Pressstempel umzuarbeiten, ja, kann so gehen wie von Dir beschrieben. Aber da sind dann doch ein paar Fragezeichen.
So haben wir ja derzeit keine technischen Angaben über benötigte Bohrerdurchmesser, Längen, Materialqualität des Presstempel, erlaubt dieser eine relativ lange Bohrung und und und.

Lässt sich sicher lösen wen die Teile vor einem auf dem Tisch liegen.
Aber da stellt sich den die Frage, was kostet es die Bremsbeläge direkt bei einem Dienstleister vernieten zu lassen. Letzteres liegt noch im höheren zweistelligen Bereich.

Ich habe nun die Beläge für eine Achse wie oben beschrieben genietet und das Ergebnis erscheint zunächst nicht schlechter als die Nietung durch Unimogwerkstatt vor fünf Jahren.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6952
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 51 times
Been thanked: 149 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: 404 ein interaktives Tagebuch

Beitragvon Helmut-Schmitz » 23.12.2018, 15:27

Hallo Jürgen
Aber da stellt sich den die Frage, was kostet es die Bremsbeläge direkt bei einem Dienstleister vernieten zu lassen. Letzteres liegt noch im höheren zweistelligen Bereich.
sofern die Backen ordenlich vorgearbeit sind, ist die Arbeit mit einer professionellen Nietmaschine in einer Stunde erledigt. Wobei ich eher auf Kleben setzen würde, die nutzbare Belagdicke ist erheblich größer.
Eine Inbus-Schraube als Ambossersatz halte ich nach meinen in der Zwischenzeit gemachten Versuchen (Senioren forscht :D ) nicht mehr für sinnvoll. Die Nieten auf Bremsbelagseite sollen ja schön Flach sein, die Inbus-Schraube aber kann unschöne weil hervorstehende Spuren hinterlassen.
schönen Gruß an den Senior, der Innensechskant müsste natürlich am Kopf abgetrennt (Flex) werden, damit ein planer Amboss entsteht. Der Elektriker kann den alternativ mit Elektroden (Schweißgerät) auffüllen. (einem Indschinöer ist nix zu schwer)
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10744
Bilder: 166
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 29 times
Been thanked: 236 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: 404 ein interaktives Tagebuch

Beitragvon Martin1977 » 23.12.2018, 16:30

Ich muss mal ganz doof fragen.
Was spricht gegen ganz normale Blindnieten in Edelstahl oder Monel ( gibts auch mit Fachkopf, das sie kaum auftragen ) ?

Nietzange habe ich sowieso hier vom Boot.

Gruß und frohes Fest.
Martin
Benutzeravatar
Martin1977
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 80
Registriert: 24.10.2018, 13:27
Wohnort: 16792 Zehdenick
Has thanked: 6 times
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 404S

Re: 404 ein interaktives Tagebuch

Beitragvon kinzigsegler » 23.12.2018, 17:52

Hallo Helmut,

Hier noch ein paar Bilder aus der zwischenzeitlichen Senior Ischenör forscht Abteilung

links zu kleiner original Amboss, rechts Nachbau (nicht optimal, abschleifen und unterfüttern der Zentralschraube sinnvoll)

Bild

Presstempel

Bild
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6952
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 51 times
Been thanked: 149 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: 404 ein interaktives Tagebuch

Beitragvon Moggälä » 23.12.2018, 23:01

Hallo Jürgen,

berechtigter Einwand das da die Nietwerkzeuge fehlen.
Hab grad mal geschaut, es gäbe z.B. auf amazone kleinere Hebelpressen für Ösen etc - ggf hilft dir sowas konkret weiter.
Oder einfach wie ich es machen konnte - zur örtlichen Lama-Werkstatt und dort nachfragen ob man mal an die Presse darf. Hilfreich dürfte sein, wenn man da auch Kunde ist...

mfG
Axel
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Moggälä
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3322
Bilder: 0
Registriert: 29.04.2007, 23:24
Wohnort: Schwabachtal
Has thanked: 2 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 6329
Unimog: 406-121

Re: 404 ein interaktives Tagebuch

Beitragvon kinzigsegler » 24.12.2018, 11:16

Hallo Axel,

die Sache mit der örtlichen Lama Werkstatt.
Diese finden man hier so schon seit der Zeit, in der in das hessische Exil gezogen bin nicht mehr. Mittlerweile auch in den umliegenden Nachbarorten nicht mehr.
Die nächst gelegene Lama Werkstatt ist auf dem Hof des Schwiegersohnes. Hier kommt der der Lama-Mechatroniker bei Bedarf mit seinem Werkstattwagen hin und sollte er es Vorort nicht richten können kommt der Tieflader. Die zugehörige regionale Lama-Werkstatt und auch die bekannte Unimogwerkstatt ein paar Dörfer weiter lassen aber Hobbieisten wie mich aus gutem Grund nicht an ihre Maschinen und Einrichtungen.

Nun erst einmal Dir, Deiner kleinen Familie
und allen Moglern die hier gerne reinschauen ein fröhliches Weihnachtsfest. :kerze1 :kerze1 :kerze1 :kerze1
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6952
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 51 times
Been thanked: 149 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: 404 ein interaktives Tagebuch

Beitragvon Helmut-Schmitz » 24.12.2018, 13:22

Hallo Jürgen
ein schöpferisches Ergebnis von Senior forscht. Die Herstellung des Kopfmachers mittels Dremel und Ständerbohrmaschine erzeugt eine geeignete und auch ausreichende Kopfform, immerhin bist du nur off road unterwegs. In Kombination mit einem kleinen Hydraulikheber kannst eine nietliches hydraulisches Werkzeug basteln.

Frohes Fest dir und auch dem gesamten Famosen Team.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10744
Bilder: 166
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 29 times
Been thanked: 236 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

VorherigeNächste

Zurück zu Community-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste