405 / 70 R20 beim Unimog 406 (U900) Bj.: 1976

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

405 / 70 R20 beim Unimog 406 (U900) Bj.: 1976

Beitragvon M-a-x » 10.10.2018, 14:40

Servus Unimogfreunde,

hab mir vor 2 Wochen einen neuen Mog mit Kranaufbau zugelegt. Reifenmäßig ist alles Mögliche drauf.... :shock:
Jetzt hab ich schon einiges gelesen, aber wie es immer so ist man lest dies und das...
Darum wollte ich nochmal explizit bei euch Spezialisten nachfragen:

Wenn ich an meinen 406er 405 / 70 R20 Reifen montiere, muss ich den Lenkeinschlag zwingend reduzieren bzw. wann bekomm ich Probleme wenn ich es nicht mache.

Danke schon mal für eure Antworten.
Grüße Max
Benutzeravatar
M-a-x
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.2018, 11:06
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: 405 / 70 R20 beim Unimog 406 (U900) Bj.: 1976

Beitragvon Josch Banse » 10.10.2018, 17:16

Moin, erstmal herzlichen Glückwunsch zum Mog. Also ich habe bei meinem auch 405/70R20 drauf und ohne was am Lenkanschlag zu ändern. Probleme habe ich keine.
Grüße Josch
Unimog alles andere ist behelfe und wo andere stecken bleiben da schalt ich nicht mal den Allrad an. :trac3 :mog4
Benutzeravatar
Josch Banse
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 55
Registriert: 23.11.2016, 18:36
Wohnort: Meinerzhagen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG772751
Unimog: U 403

Re: 405 / 70 R20 beim Unimog 406 (U900) Bj.: 1976

Beitragvon 406_christian » 10.10.2018, 18:45

Hallo Max,
bei normalem Betrieb auf der Straße passiert da nichts bzw muss der Lenkeinschlag nur minimal verkleinert werden. Im Gelände, wenn die Räder stark eingefedert sind oder eine größere Verschränkung vorliegt, streifen die Räder an den Stoßdämpfern. Mir hat es mal im Wald den Hydraulikschlauch zur Pumpe abgerissen. Ich habe dann gerne den Einschlagwinkel verkleinert. Ist aber auch keine große Sache.
Schraubergrüße aus dem Schwarzwald
Christian (UCG 8131)
Benutzeravatar
406_christian
Member
Member
 
Beiträge: 297
Bilder: 2
Registriert: 03.01.2012, 19:02
Wohnort: BW Raum Schramberg
Has thanked: 5 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406 121, 411 113

Re: 405 / 70 R20 beim Unimog 406 (U900) Bj.: 1976

Beitragvon M-a-x » 10.10.2018, 22:46

Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Ich hab mir die Achsschenkel noch gar nicht so genau angeschaut... :idee Ist der Einschlagwinkel wie üblich mit einer Anschlagschraube einzustellen?
Grüße Max
Benutzeravatar
M-a-x
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.2018, 11:06
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: 405 / 70 R20 beim Unimog 406 (U900) Bj.: 1976

Beitragvon Clemensru » 18.10.2018, 14:52

Hallo Max,

ich würde bei den genannten Reifen auch den Lenkeinschlag anpassen.
Bei unserem 406 mit dem wir viel im Gelände fahren war das notwendig, da sonst bei starker Verwindung Berührungen vorhanden sind.

Aber mit diesen Reifen sieht er halt Klasse aus :)



:party
:mog4 Gruß vom Soisberg

Karl
Benutzeravatar
Clemensru
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 9
Bilder: 3
Registriert: 04.07.2017, 14:27
Has thanked: 2 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: 405 / 70 R20 beim Unimog 406 (U900) Bj.: 1976

Beitragvon freestyle » 18.10.2018, 16:24

Servus Max,

den Lenkeinschlag musst ggf. reduzieren, ich hab es nicht gemacht. Dann vielleicht noch ne Rund mit Navi drehen um zu sehen wie schnell er läuft. Der Tacho darf nicht weniger anzeigen als er läuft, sonst bekommst die evtl. nicht eingetragen. Bei mir war ein Angleichgetriebe eingebaut, das habe ich raus genommen und die Tachowelle direkt am Getriebe angeschlossen. Jetzt läuft der Tacho zwar 7 km/h vor aber ich habe den Eintrag bekommen.

Gruß
Andy

P.S. von 12.5 70 20 auf 405 70 20
Benutzeravatar
freestyle
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 68
Bilder: 0
Registriert: 04.12.2015, 18:52
Has thanked: 13 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406.121


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste