406 (416.141) Zapfwelle nachrüsten

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

406 (416.141) Zapfwelle nachrüsten

Beitragvon MichaMö » 06.12.2018, 20:53

Hallo Mog'ler
wir wollen bei unserem 406 Bj. 83 eine Zapfwelle nachrüsten. Leider ist am Getriebe kein Zapfwellenflansch verbaut sondern nur die Deckplatte. Daher die Frage an die versammelte Schwarmintelligenz ob das verbaute Getriebe "innerlich" dafür vorbereitet ist oder ob wir ein anderes Getriebe benötigen.
Klar das wir neben dem Flansch auch die Wellen zu Front und Heck sowie die Lagerböcke benötigen.
Hat jemand von Euch vielleicht Tips, Ideen und Vorschläge wie wir das Projekt angehen sollten und vielleicht sogar Adressen wo wir das Material besorgen könnten?
Bin für jede Hilfe dankbar...

Bild
... jetzt mit Fluxkompensator !
Benutzeravatar
MichaMö
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Bilder: 4
Registriert: 01.12.2018, 18:33
Has thanked: 3 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406.200




Re: 406 (416.141) Zapfwelle nachrüsten

Beitragvon dohnti » 06.12.2018, 21:48

Hallo Micha,

Glückwunsch noch zum Mog!
Soweit ich weiß kann man an jeden 406er-Getriebe die Zapfwelle (Nebenantrieb) nachrüsten.
Beim 406er Getriebe gibt es den Unterschied, ob eins mit Doppelkupplung verbaut ist oder nicht.
Kommt drauf an wie oft man mit der Zapfwelle arbeitet. Mein Mog hat eine Zapfwelle, aber nur eine Einfach-Kupplung.

MfG. Christoph (dohnti)
Arbeit zieht Arbeit nach sich, trotzdem Horrido und Waidmannsheil !
Benutzeravatar
dohnti
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 48
Bilder: 4
Registriert: 09.11.2017, 15:06
Wohnort: Schlaubetal
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: 406 (416.141) Zapfwelle nachrüsten

Beitragvon Michael_Weyrich » 06.12.2018, 22:37

Hallo,

Beim 406er Getriebe gibt es den Unterschied, ob eins mit Doppelkupplung verbaut ist oder nicht.


Die Einfach- oder Doppelkupplung spielt nur eine Rolle für den Einsatz der Zapfwelle. Bei Einfachkupplung gibt es eben nur eine Kupplung für Fahrbetrieb und Zapfwelle gleichermaßen. Für die Teile, die du zum nachrüsten einer Zapfwelle an sich brauchst, ist das erstmal unerheblich. Da gibt es andere Dinge zu beachten:

- Bei Baujahr 1983 hast du ein sog. G-Getriebe, also die neuere Getriebebauart. Daher muss der Zapfwellenabtrieb von einem solchen Getriebe stammen
- Hat dein Getriebe kein Vorschaltgetriebe, so brauchst du die Nicht-Umschaltbare Variante (540U/min)
- Hat dein Getriebe ein Vorschaltgetriebe, so passt die umschaltbare Variante 540/1000U/min, die erkennt man an dem zusätzlichen Umschalthebel

Falls du einen 416.141 (auch als 406.200 bezeichnet) wird es schwierig sein, eine hintere Zapfwelle zu bekommen. Die ist länger als beim normalen 406 mit kurzem Radstand.

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3797
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 53 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:

Re: 406 (416.141) Zapfwelle nachrüsten

Beitragvon kronprinz » 06.12.2018, 22:41

Hallo Micha,

gibt einen guten Beitrag in der Wissensdatenbank zum Getriebe:
post384231.html?hilit=UG 2/27#p384231

Wie die Kollegen schon meinten erst einmal prüfen ob F oder G Version verbaut ist.

Für ein G, ohne Vorschaltgetriebe habe ich noch ein Zapfwellengetriebe liegen.
Wenn Du Bedarf hast, gerne via PN.

Schöne Grüße,
Henning
Benutzeravatar
kronprinz
Member
Member
 
Beiträge: 325
Bilder: 32
Registriert: 11.04.2012, 18:47
Has thanked: 53 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421.123

Re: 406 (416.141) Zapfwelle nachrüsten

Beitragvon Michael_Weyrich » 09.12.2018, 12:30

Hallo,

kronprinz hat geschrieben:Wie die Kollegen schon meinten erst einmal prüfen ob F oder G Version verbaut ist.


Das müsste aber eine extrem verbastelte Kiste sein, wenn einer bei Baujahr 1983 ein F-Getriebe reingeschraubt hat. Außerdem sieht man es schon auf dem Foto, dass es ein G-Getriebe ist. Man erkennt auch, dass kein Vorschaltgetriebe verbaut ist.

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3797
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 53 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste