406 alte Heckkraftheber-Zylinder

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

406 alte Heckkraftheber-Zylinder

Beitragvon Badur » 16.02.2019, 15:12

Hallo,

ich habe aus meinem 1968er 406 noch 2 Heckkraftheber-Zylinder herumliegen, die ich vor vielen Jahren mal durch gebrauchte Weber ersetzt habe.
Jetzt habe ich sie beim Aufräumen wiedergefunden und würde sie gerne wieder instandsetzen. Das Problem war damals schon die Dichtung. Abstreifring und Stangendichtung sind aus einem Stück und auf eine Metallhülse vulkanisiert, die dann in den Zylinderdeckel eingeschoben wird.
Hat einer von Euch diese Zylinder am Unimog schon gesehen ? Oder vielleicht sogar neu abgedichtet ? Sie haben die gleichen Maße wie die von Weber mit 30mm Stangendurchmesser.
Danke Euch.

Gruß
Hal
IMG_0408.JPG
IMG_0407.JPG
Dateianhänge
IMG_0409.JPG
406.120 U70 Bj. 1968
Wohnort: bei Bad Oldesloe
Benutzeravatar
Badur
Member
Member
 
Beiträge: 365
Registriert: 11.08.2002, 19:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: 406 alte Heckkraftheber-Zylinder

Beitragvon Patrickp » 16.02.2019, 22:05

Hallo,

Ich kann mich gleich bei dir anschließen.... Habe heute meine Hubzylinder an der Heckhydraulik zerlegt.... Ist etwa das gleiche Baujahr....

Mich hat es aber schlimmer erwischt.... Nicht nur Dichtungssatz... Sondern Kolbenstange und Führungsstück sind an einem Zylinder defekt.... Im Teilekatalog von MB ist der Zylinder anscheinend durch einen Ersatz von Massey Ferguson ausgetauscht worden.... Ersetzt durch: A 000 553 96 05.... Aber mit der Nummer fange ich leider nichts an....

Für jeden Tipp dankbar

Lg Patrick
Benutzeravatar
Patrickp
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 15
Registriert: 11.01.2019, 20:32
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 424 1200


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: benz und 0 Gäste