406 Fahrerhaus / Kabine Erstz nach Unfall -Kompatibilität

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

406 Fahrerhaus / Kabine Erstz nach Unfall -Kompatibilität

Beitragvon rainer124 » 30.10.2019, 09:00

Hallo zusammen,
habe meinen U406 leider an einem Baum gebremst. Jetzt ist das geschlossene Fahrerhaus meiner Meinung nach ein Totalschaden, da das Dach nach unten gedrückt, die A-Säule und die Rückwand nach hinten gebogen sind und die Front sowie Seitenscheiben auf der Fahrerseite gebrochen sind.
Hätte jetzt vor die Kabine durch eine andere zu ersetzen, hierzu jetzt die eigentliche Frage:
Kann ich die Kabine die derzeit montiert ist durch die gezeigte noch zu richtende Kabine ersetzen? Oder geht das nicht, da diese evtl. von einem anderen Baujahr ist?
Als Unterschied habe ich bisher natürlich die vorderen Ecken festgestellt (derzeitige Unfallkabine ohne Lüftungsgitter- neue Ersatzkabine mit Lüftungsgitter) und
Beifahrerseitig unter dem Beifahrersitz derzeit "glatter Boden " und in der Ersatzkabine ist ein tiefes Staufach drin.
Ist die 1:1 zu ersetzen oder muss dazu viel umgebaut werden?
Evtl. kann mir noch jemand sagen ob man die Frontscheibe noch neu bekommt, bzw. auf was man achten muss, wenn man sich eine gebraucht besorgt? Gibt es da Unterschiede?

Ach ja, auf den Bildern sieht die Unfallkabine besser aus als wenn man diese in echt sieht...
Gruß Rainer
Dateianhänge
Ersatzkabine.JPG
geplante Ersatzkabine
Kabine nach Unfall 2.JPG
Kabine nach Unfall 2
Kabine nach Unfall 1.JPG
Kabine nach Unfall 1
Benutzeravatar
rainer124
Member
Member
 
Beiträge: 117
Registriert: 06.07.2006, 11:31
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: 406 Fahrerhaus / Kabine Erstz nach Unfall -Kompatibilitä

Beitragvon benz » 30.10.2019, 11:11

Hallo Rainer,

ich hoffe du hattest keine persönlichen Blessuren.

Mein 403 aus Bj 70 hat auf den ersten Blick die gleiche Kabine wie die beschädigte,
hierfür gibt es die Frontscheibe noch neu bei MB A 406 671 50 10, Preis 269,22 €. Die Frontscheibendichtung hat die Nr. A 406 671 00 20 und muss bei MB angefragt werden.

Zum Fahrerhaus selbst kann ich nichts sagen, nur dass auf einem Schleppertreffen hier bei uns solch ein Mog ohne die gebogenen Scheiben da stand und das auf dem Schild angegebene Bj. irgendetwas aus den 60er Jahren war.
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1882
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 54 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121

Re: 406 Fahrerhaus / Kabine Erstz nach Unfall -Kompatibilitä

Beitragvon rainer124 » 30.10.2019, 11:58

Hallo Reiner,
danke der Nachfrage mit den Blessuren. Mir ist nichts passiert... nur Blechschaden.
Danke mal für die Teilenummern.
Evtl. meldet sich ja noch ein Spezialist zum Thema.
Ich habe eigentlich nicht vor die Kabine aufzubauen um dann festzustellen dass diese nicht passt.
Gruß Rainer
Benutzeravatar
rainer124
Member
Member
 
Beiträge: 117
Registriert: 06.07.2006, 11:31
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: 406 Fahrerhaus / Kabine Erstz nach Unfall -Kompatibilitä

Beitragvon Bobber » 30.10.2019, 14:27

Hallo Rainer,

besitzt die Ersatzkabine noch wo ein Typschild? Dann können die Fachmänner hier schon was genaueres sagen.
Bei den eigenen Fahrzeugen kann ich feststellen:
Beim 411 (Bj.60) war zumindest das Fahrzeugtypschild am Beifahrerfussraumblech angebracht, da konnte man die Baureihe/Baumuster des Fahrzeuges rauslesen. Später beim MB-trac (Bj.83) bekam auch die Kabine selbst eine eigene Seriennummer plus die Fahrgestellnummer des Ursprungsfahrzeuges. Konnten selbst dann so feststellen, dass die Trac-Kabine leider schon mal getauscht wurde, zumindest aber auf die baugleiche Version.
Gruß Florian

- Woran erkennt man einen Dreher? - An den Stahllocken in den Haaren -

:mog4 Im Aufbau: Krailing Rückeaggregat auf U 411.112 :mog4
Benutzeravatar
Bobber
Member
Member
 
Beiträge: 179
Bilder: 110
Registriert: 06.03.2018, 01:10
Wohnort: Südpfalz
Has thanked: 7 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 1669
UCG-Mitglied: 9075
Unimog: MB-trac turbo 900, U411.112, U411.110

Re: 406 Fahrerhaus / Kabine Erstz nach Unfall -Kompatibilitä

Beitragvon MauMog » 30.10.2019, 15:19

Hallo Rainer,

ich bin jetzt nicht der 406 Experte, hatte nur relativ kurz einen.
Ich bin mir jedoch ziemlich sicher das die luftigen Ecken an den 406er Kabinen immer das nicht kippbare Fahrerhaus waren.
Dein beschädigtes Fahrerhaus ist aber kippbar. Von daher würde ich den 1 zu 1 Tausch ausschließen.
Auch bei den 406er mit kippbarer Kabine gab es deutliche unterschiede, aber da müssen die 406er Experten
was zu sagen.

Gruß Oliver.
Benutzeravatar
MauMog
Member
Member
 
Beiträge: 461
Registriert: 25.04.2003, 07:39
Has thanked: 1 time
Been thanked: 12 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: 406 Fahrerhaus / Kabine Erstz nach Unfall -Kompatibilitä

Beitragvon Helmut-Schmitz » 30.10.2019, 21:34

Hallo
die alte Kabine mit dem Lüftungsgitter hat eine andere Stirnwand, der Bremskraftverstärker sitzt hier unten im Ramen. Die Einstigstritte sind in der Kabine im Radlauf integriert, die neue Kabine hat diese am Rahmen. Das Armaturenbrett ist anders, da eine vollkommen andere Schalterbestückung mit den großen "Klaviertasten"verbaut war, rechts ist noch keine Heizungsdüse verbaut. Die seitlichen Rückwandfenster fehlen.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11012
Bilder: 172
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 35 times
Been thanked: 252 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: 406 Fahrerhaus / Kabine Erstz nach Unfall -Kompatibilitä

Beitragvon geosjoggen » 30.10.2019, 21:43

Hallo Rainer,

wenn der Unterbau Deines alten 406 noch ok ist, würde ich versuchen A-Säule, Dach, Frontscheibe, Rückwand, etc. aus der angebotenen Kabine zu übernehmen und die Unfallkabine damit wieder aufzubauen. Denke das die Masse dieser Teile identisch sind. Dies müßte sich doch am jeweiligen Objekt feststellen lassen?!

Mit Mog Grüßen
Roland
Benutzeravatar
geosjoggen
Member
Member
 
Beiträge: 283
Registriert: 20.01.2005, 16:16
Has thanked: 0 time
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: 406 Fahrerhaus / Kabine Erstz nach Unfall -Kompatibilitä

Beitragvon martin71 » 30.10.2019, 22:31

Hallo Rainer, hallo Roland,
so wie es auf dem Frontalbild aussieht, ist auch der Unterbau massiv betroffen, d.h. es ist nicht nur die A-Säule eingedrückt, sondern der gesamt fahrerseitige Karosseriebereich nach unten abgesenkt, fängt vorne am Frontgitter an und zieht sich über das kompletten Seitenteil nach hinten fort.
Mit einem reinem Dachtausch wird es somit nicht getan sein.... Ich würde an Deiner Stelle auf die Suche nach einer passenden neueren Kabine gehen. Wie Helmut geschrieben hat, ist die abgebildete definitiv die falsche. Du brauchst meines Wissens nach eine nach Ende 69.... im Detail kann Dir da evtl. Michael Weyrich oder nochmal Helmut helfen, vielleicht liest er ja mit oder Du schreibst ihn mal direkt an...

Viele Grüße und viel Erfolg bei der Suche & Teiletausch
Martin
Benutzeravatar
martin71
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1663
Bilder: 99
Registriert: 16.08.2010, 23:39
Has thanked: 87 times
Been thanked: 159 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 8129
Unimog: 406.120

Re: 406 Fahrerhaus / Kabine Erstz nach Unfall -Kompatibilitä

Beitragvon rainer124 » 31.10.2019, 22:27

Guten Abend und ein großes Dankeschön erst mal an alle für die vielen Rückmeldungen.

Es ist leider tatsächlich so, dass auch der Bodenbereich bzw. der Längsträger auf der linken Seite komplett verbogen sind. Auch die gesamte Rückwand ist so verzogen, dass die 3 Fenstergummis aus dem Blech gedrückt wurden. Eine vernünftige Reparatur wird da wohl sehr schwierig bzw. für mich nicht umsetzbar. D.h. ich werde dann nochmals auf die Suche nach einer Kabine gehen. Es gibt derzeit wohl eine passende in den ebxx Kleinanzeigen in Schwabmünchen, der Verkäufer meldet sich jedoch nicht...
Bei diesem Angebot bin ich mir nicht mal sicher ob es sich um einen Fake handelt, da der Verkäufer sich sofort meldet (haben Bekannte probiert) sobald man sagt man würde vorab per PayPal oder Überweisung bezahlen, wenn man aber sagt man möchte seine dargebotenen Dinge vorher ansehen kommt gar nichts.
Aber man muss halt auch warten können.
Wie gesagt trotzdem erst mal danke für die tolle Unterstützung.

Gruß Rainer
Benutzeravatar
rainer124
Member
Member
 
Beiträge: 117
Registriert: 06.07.2006, 11:31
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: 406 Fahrerhaus / Kabine Erstz nach Unfall -Kompatibilitä

Beitragvon Michael_Weyrich » 01.11.2019, 22:42

Hallo,

dein Mog dürfte etwa 69er/70er Baujahr sein. Hintere Eckscheiben und noch kleine Blinker. Die gezeigte Tauschkabine ist eine nicht-kippbare eines U65. Davon abgesehen, dass die eben nicht kippbar ist (dementsprechend auch vorn nicht verstärkt), passt da am unteren und vorderen Bereich so einiges nicht, hat Helmut ja schon genannt. Je nach Baujahr sind da einige Dinge anders. Die könnte man zwar ändern, macht aber wenig Sinn. Passend sind eigentlich alle kippbaren Kabinen, da gibt es zwar auch noch Detailunterschiede (kleine/große Blinker und andere Kleinigkeiten), aber da ist eigentlich nichts komplexer umzubauendes dabei. Einfaches Erkennungszeichen der kippbaren Kabine sind die vorderen Ecken. Kippbar sind alle ohne die Lüftungsschlitze an den Ecken.

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3849
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 59 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:

Re: 406 Fahrerhaus / Kabine Erstz nach Unfall -Kompatibilitä

Beitragvon gominu2010 » 08.11.2019, 18:31

Hallo Reiner,
„Gott sei Dank“ das keine Personenschäden dabei entstanden sind!
Wie die Vorredner hier schon richtig schreiben wird die Reparatur oder der Austausch mit einer nicht exakt gleichen Kabine eine echte Herausforderung! Suche dazu mal nach Berichten vom lieben Mitstreiter „Unimogmaster“ hier in der UCom. Er hat vor einigen Jahren (vielleicht 2011 oder 2012) die Kabine seines 406 mit einer vom 421 instandgesetzt! Er musste dazu die gesamte Bodengruppe umbauen weil beim 421 komplett anders ist. Gilt auch wenn von einem 403 auf 406 übernommen werden soll, wobei hier nicht ganz so gravierend scheint! Wenn du keine Erfahrung und auch keine Portion Geschick für Blecharbeiten hast, musst dir entsprechend Hilfe suchen! Deine Lösung zur gezeigten Ersatzkabine ohne Eckfenster wird so voller Rost sein, dass keine Einspaarung Zeit/Kosten erwartet werden darf!
LG
Michael
Benutzeravatar
gominu2010
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 83
Registriert: 30.03.2010, 20:25
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: 406 Fahrerhaus / Kabine Erstz nach Unfall -Kompatibilitä

Beitragvon Helmut-Schmitz » 10.11.2019, 11:59

Hallo
Er musste dazu die gesamte Bodengruppe umbauen weil beim 421 komplett anders ist. Gilt auch wenn von einem 403 auf 406 übernommen werden soll,
hast du da nähere Info´s zu, Teile-mäßig sind 403 und 406 gleich. Auch die Kollegen die den 403 auf OM352 umgebaut haben, haben dazu nichts geschrieben.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11012
Bilder: 172
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 35 times
Been thanked: 252 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: 406 Fahrerhaus / Kabine Erstz nach Unfall -Kompatibilitä

Beitragvon Michael_Weyrich » 10.11.2019, 17:02

Hallo,

gominu2010 hat geschrieben:Wie die Vorredner hier schon richtig schreiben wird die Reparatur oder der Austausch mit einer nicht exakt gleichen Kabine eine echte Herausforderung!


Nicht exakt gleich ist nicht das Problem. Es gibt einige Änderungen, die nur kleine Teile betreffen. Das kann man teils anpassen, teils auch von der anderen Kabine übernehmen. Richtig große Änderungen gab es eigentlich nur innerhalb des U65, von U65 zu den Nachfolgern oder bei der offenen Hütte bei der Umstellung von der gebogenen zur geraden Scheibe.

gominu2010 hat geschrieben:Er hat vor einigen Jahren (vielleicht 2011 oder 2012) die Kabine seines 406 mit einer vom 421 instandgesetzt! Er musste dazu die gesamte Bodengruppe umbauen weil beim 421 komplett anders ist.


Das sollte bekannt sein. Beim geschlossenen Fahrerhaus ist die komplette Bodengruppe anders, beim offenen sind nur ein paar Teile mit dem Fahrerhaus des 406 identisch, da die 421er Hütte deutlich schmaler ist.

gominu2010 hat geschrieben:Gilt auch wenn von einem 403 auf 406 übernommen werden soll, wobei hier nicht ganz so gravierend scheint!


Ja, das ist nicht so gravierend, genau genommen gibt es keinerlei Unterschiede zwischen 406 und 403. Merkt man auch daran, dass das Baumuster des Fahrerhauses gleich ist. Genaugenommen gibt es keine 403er Hütte. Klar, wer versucht, eine 1964er 406er Hütte auf einen 1982er 403 zu basteln oder umgekehrt, findet jede Menge Unterschiede. Das liegt aber nicht an 403/406er Unterschieden sondern wäre bei 406 gegen 406-Tausch bei den Baujahren exakt das gleiche.

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3849
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 59 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast