406 Versicherung 3,5to.

Führerschein, rote Kennzeichen, 07-Kennzeichen, Oldtimerzulassung, uvm.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

406 Versicherung 3,5to.

Beitragvon wotan406 » 02.08.2004, 22:53

Hallo Mog-Spezies !
Bin gerade dabei mir Angebote einzuholen für die Versicherung meines 406.
Dieser ist auf 3,5 Tonnen abgelastet. Ist es möglich durch die Ablastung einen
günstigeren Tarif zu bekommen ? Wer hat Erfahrung damit ? Über Infos von Anbietern oder Preisen wäre ich dankbar ! P.S. (Er soll auf Landwirtschaft angemeldet werden!)
wotan406
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.07.2004, 16:41
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




406 Versicherung 3,5to.

Beitragvon Greenhorn » 03.08.2004, 10:31

Könnte man den falls er aus den frühen Baujahren kommt nicht sogar als Oldtimer zulassen? Das sollte doch schonmal bei den Versicherungskosten helfen oder?

Edit: Noch eine kurze Frage nebenbei: Kann man eigentlich jeden 406 auf 3,5t. ablasten? Also auch noch den U84 bzw. U900?

Gruß
Greenhorn

[Editiert am 3/8/2004 von Greenhorn]
Greenhorn
Member
Member
 
Beiträge: 297
Registriert: 16.05.2004, 10:56
Wohnort: Hessen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

406 Versicherung 3,5to.

Beitragvon Greenhorn » 03.08.2004, 10:31

Könnte man den falls er aus den frühen Baujahren kommt nicht sogar als Oldtimer zulassen? Das sollte doch schonmal bei den Versicherungskosten helfen oder?

Edit: Noch eine kurze Frage nebenbei: Kann man eigentlich jeden 406 auf 3,5t. ablasten? Also auch noch den U84 bzw. U900?

Gruß
Greenhorn

[Editiert am 3/8/2004 von Greenhorn]
Greenhorn
Member
Member
 
Beiträge: 297
Registriert: 16.05.2004, 10:56
Wohnort: Hessen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

406 Versicherung 3,5to.

Beitragvon Michael_Weyrich » 03.08.2004, 18:17

Hallo,

die landwirtschaftlichen Tarife sind eh saubillig, da würde ich nicht noch die Einschränkung als Oldtimer vornehmen. Bei normaler Zulassung würde das Gesamtgewicht oder die Nutzlast eine Rolle spielen, also hättest du mit Ablastung einen Vorteil. Bei Oldtimer ist es egal, bei landwirtschaftlich weiß ich es nicht.

Jeden 406 kann man sicherlich NICHT ablasten. Das kommt ganz auf die Ausstattung an. Da würde ich im Leerzustand einfach mal auf eine Waage fahren und nachprüfen, was er wiegt (mit vollem Tank). Mein 406.200 mit geschlossenem Fahrerhaus (also wie ein 406, auch mit der 406-Pritsche, aber mit dem 416er Radstand, also lediglich längerem Rahmen als der 406) kommt mit normalem Getriebe, ohne Zapfwellen, lediglich mit Hydraulik und Kippzylinder schon auf ein Leergewicht von fast 3.500kg. Da ist mit ablasten nix zu wollen. Außerdem will ich ja nicht nur leer durch die Gegend fahren. Was nützt denn ein Unimog 406, wenn du nur 200kg Zuladung hast?

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3858
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 61 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:

406 Versicherung 3,5to.

Beitragvon Michael_Weyrich » 03.08.2004, 18:17

Hallo,

die landwirtschaftlichen Tarife sind eh saubillig, da würde ich nicht noch die Einschränkung als Oldtimer vornehmen. Bei normaler Zulassung würde das Gesamtgewicht oder die Nutzlast eine Rolle spielen, also hättest du mit Ablastung einen Vorteil. Bei Oldtimer ist es egal, bei landwirtschaftlich weiß ich es nicht.

Jeden 406 kann man sicherlich NICHT ablasten. Das kommt ganz auf die Ausstattung an. Da würde ich im Leerzustand einfach mal auf eine Waage fahren und nachprüfen, was er wiegt (mit vollem Tank). Mein 406.200 mit geschlossenem Fahrerhaus (also wie ein 406, auch mit der 406-Pritsche, aber mit dem 416er Radstand, also lediglich längerem Rahmen als der 406) kommt mit normalem Getriebe, ohne Zapfwellen, lediglich mit Hydraulik und Kippzylinder schon auf ein Leergewicht von fast 3.500kg. Da ist mit ablasten nix zu wollen. Außerdem will ich ja nicht nur leer durch die Gegend fahren. Was nützt denn ein Unimog 406, wenn du nur 200kg Zuladung hast?

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3858
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 61 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:

406 Versicherung 3,5to.

Beitragvon Greenhorn » 03.08.2004, 19:09

Naja mir würde das reichen.

Ist natürlich klar, dass man das nur mit dem kurzen Radstand und ohne jedes bisschen Sonderausstattung hinbekommt, ich meinte ja auch nur ob man den 406 mit 84 PS aus 5,6l. Hubraum und mit der 2030mm Breite auf 3,5 ablasten kann, oder ob das nur mit den noch etwas älteren 406 geht.

Gruß
Greenhorn
Greenhorn
Member
Member
 
Beiträge: 297
Registriert: 16.05.2004, 10:56
Wohnort: Hessen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

406 Versicherung 3,5to.

Beitragvon Greenhorn » 03.08.2004, 19:09

Naja mir würde das reichen.

Ist natürlich klar, dass man das nur mit dem kurzen Radstand und ohne jedes bisschen Sonderausstattung hinbekommt, ich meinte ja auch nur ob man den 406 mit 84 PS aus 5,6l. Hubraum und mit der 2030mm Breite auf 3,5 ablasten kann, oder ob das nur mit den noch etwas älteren 406 geht.

Gruß
Greenhorn
Greenhorn
Member
Member
 
Beiträge: 297
Registriert: 16.05.2004, 10:56
Wohnort: Hessen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

406 Versicherung 3,5to.

Beitragvon wotan406 » 03.08.2004, 21:18

Hallo zusammen
Bedanke mich für eure Anregungen!
Bin somit schon ein ganzes Stück weiter.Zur Info: Mein abgelasteter 406 ist ein EX-BW Erdarbeitsgerät (Cabrio) aus 1978.Der TÜV-Nord war hierfür ein sehr angenehmer Geschäftspartner! Gruss M. Lindhorst
wotan406
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.07.2004, 16:41
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

406 Versicherung 3,5to.

Beitragvon wotan406 » 03.08.2004, 21:18

Hallo zusammen
Bedanke mich für eure Anregungen!
Bin somit schon ein ganzes Stück weiter.Zur Info: Mein abgelasteter 406 ist ein EX-BW Erdarbeitsgerät (Cabrio) aus 1978.Der TÜV-Nord war hierfür ein sehr angenehmer Geschäftspartner! Gruss M. Lindhorst
wotan406
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.07.2004, 16:41
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

406 Versicherung 3,5to.

Beitragvon Michael_Weyrich » 04.08.2004, 10:07

Hallo,

ich meinte ja auch nur ob man den 406 mit 84 PS aus 5,6l. Hubraum und mit der 2030mm Breite auf 3,5 ablasten kann, oder ob das nur mit den noch etwas älteren 406 geht.


Wo liegt der Unterschied zu den älteren? Die haben vielleicht nur 65, 70 oder 80 PS statt 84. Bei der Ablastung geht\'s aber nur um\'s Gewicht. Gut, vielleicht ist das F-Getriebe noch ein paar Kilo leichter, das dürfte aber nicht viel ausmachen.


Bin somit schon ein ganzes Stück weiter.Zur Info: Mein abgelasteter 406 ist ein EX-BW Erdarbeitsgerät (Cabrio) aus 1978.Der TÜV-Nord war hierfür ein sehr angenehmer Geschäftspartner!


Wie ist das Leergewicht? Mit welcher Ausstattung? Wieviel Zuladung? Es gibt sogar Prüfstellen, die eine Ablastung nur vornehmen, wenn noch ein \"sinnvoller\" Zuladungsanteil übrig bleibt, d.h. das Leergewicht bei maximal so 2,8t liegt. Da wird\'s dann schon mit dem 421er eng mit einer Ablastung. Beim 406er sehe ich sowieso keinen Sinn drin, denn eigentlich bewegt man sich dann fast immer im Bereich der Überladung!

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3858
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 61 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:

406 Versicherung 3,5to.

Beitragvon Michael_Weyrich » 04.08.2004, 10:07

Hallo,

ich meinte ja auch nur ob man den 406 mit 84 PS aus 5,6l. Hubraum und mit der 2030mm Breite auf 3,5 ablasten kann, oder ob das nur mit den noch etwas älteren 406 geht.


Wo liegt der Unterschied zu den älteren? Die haben vielleicht nur 65, 70 oder 80 PS statt 84. Bei der Ablastung geht\'s aber nur um\'s Gewicht. Gut, vielleicht ist das F-Getriebe noch ein paar Kilo leichter, das dürfte aber nicht viel ausmachen.


Bin somit schon ein ganzes Stück weiter.Zur Info: Mein abgelasteter 406 ist ein EX-BW Erdarbeitsgerät (Cabrio) aus 1978.Der TÜV-Nord war hierfür ein sehr angenehmer Geschäftspartner!


Wie ist das Leergewicht? Mit welcher Ausstattung? Wieviel Zuladung? Es gibt sogar Prüfstellen, die eine Ablastung nur vornehmen, wenn noch ein \"sinnvoller\" Zuladungsanteil übrig bleibt, d.h. das Leergewicht bei maximal so 2,8t liegt. Da wird\'s dann schon mit dem 421er eng mit einer Ablastung. Beim 406er sehe ich sowieso keinen Sinn drin, denn eigentlich bewegt man sich dann fast immer im Bereich der Überladung!

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3858
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 61 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:

406 Versicherung 3,5to.

Beitragvon Greenhorn » 04.08.2004, 11:27

Nur wenn man was läd ......

Der Punkt warum ich auf die PS-Zahlen kam ist folgender: Es schein bei dem 406er zwei Varianten gegeben zu haben, die zweite ist die die wenn ich das richtig verstanden hbe länger gebaut wurde.
Diese Zweite Variante ist einen Tick größer in den Abmessungen (zumindest laut der oberbayrischen Unimog-Typenliste) und eben mit 84PS zu haben.
Die noch etwas älteren 406, die z.B. um 3cm kleiner sind haben diese PS-Motoren nie bekommen.
Da der 406 eben nunmal wie du schon sagtest verdammt nah an der Grenze ist kriege ich bei diesem kleinen Unterschied etwas Gänsehaut, den ich wollte schon die 84PS haben.


Gruß
Marcus
Greenhorn
Member
Member
 
Beiträge: 297
Registriert: 16.05.2004, 10:56
Wohnort: Hessen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

406 Versicherung 3,5to.

Beitragvon Greenhorn » 04.08.2004, 11:27

Nur wenn man was läd ......

Der Punkt warum ich auf die PS-Zahlen kam ist folgender: Es schein bei dem 406er zwei Varianten gegeben zu haben, die zweite ist die die wenn ich das richtig verstanden hbe länger gebaut wurde.
Diese Zweite Variante ist einen Tick größer in den Abmessungen (zumindest laut der oberbayrischen Unimog-Typenliste) und eben mit 84PS zu haben.
Die noch etwas älteren 406, die z.B. um 3cm kleiner sind haben diese PS-Motoren nie bekommen.
Da der 406 eben nunmal wie du schon sagtest verdammt nah an der Grenze ist kriege ich bei diesem kleinen Unterschied etwas Gänsehaut, den ich wollte schon die 84PS haben.


Gruß
Marcus
Greenhorn
Member
Member
 
Beiträge: 297
Registriert: 16.05.2004, 10:56
Wohnort: Hessen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

406 Versicherung 3,5to.

Beitragvon DiDoRo » 04.08.2004, 11:53

wir haben bei unserem 406 die Einsritzpumpe beim Bosch Dienst einstellen lassen
bei 80 PS macht unsere Versicherung (WGV) einen Quantensprung nach oben.
Jetzt hat der Mog in den Papieren nur noch 80 PS ;)

Dieter
Benutzeravatar
DiDoRo
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 793
Registriert: 01.03.2003, 21:33
Wohnort: um U L M herum
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

406 Versicherung 3,5to.

Beitragvon DiDoRo » 04.08.2004, 11:53

wir haben bei unserem 406 die Einsritzpumpe beim Bosch Dienst einstellen lassen
bei 80 PS macht unsere Versicherung (WGV) einen Quantensprung nach oben.
Jetzt hat der Mog in den Papieren nur noch 80 PS ;)

Dieter
Benutzeravatar
DiDoRo
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 793
Registriert: 01.03.2003, 21:33
Wohnort: um U L M herum
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Nächste

Zurück zu Versicherung, Zulassung & Kennzeichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste