411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Beitragvon minidriver » 14.06.2018, 11:40

Hallo zusammen,
An meinem Unimog hat sich im Laufe der Zeit ein Höhenschlag an der Vorderachse eingestellt. :(
Im kalten Zustand schlimmer als im Warmen, wenn ich eine Tour starte am Anfang schlimmer als nach ca 10 km Wegstrecke. Im Moment ist das Schlagen so schlimm, dass ich mich kaum traue den Mog zu bewegen.- sollte ich auch nicht mehr -
Was habe ich bereits kontrolliert:
- Reifen (Standplatten) sind ganz neu
- Schmierdienst - Abschmieren - wird regelmäßig gemacht
- Spurstange, Achstrebe und Lenkstange sind fest
- Stoßdämpfer sind relativ neu (2 Jahre alt)

Hat jemand eine Idee woran es liegen kann ?

Grüße aus dem Norden

Olli
411.112 Bj 06.1961
Bild
Benutzeravatar
minidriver
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 83
Bilder: 11
Registriert: 07.06.2011, 09:58
Wohnort: Hanstedt - Lüneburger Heide
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.112




Re: 411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Beitragvon OPTI-MOG » 14.06.2018, 11:58

Hallo Olli,

wenn die Erscheinung erstmals mit den neuen Reifen aufgetreten ist, wird es wohl damit zusammenhängen. Entweder der Reifen ist fehlerhaft oder es liegt an unsachgemäßer Montage. Oder die Felge ist verbogen oder nicht richtig auf der Trommel montiert.

Schlägt es nur auf einer Seite oder auf beiden? Bei jeder Radumdrehung?

Wenn Du das betreffende Rad aufbockst und drehst, müsstest Du den "Schlag" doch feststellen können, indem Du am Felgenhorn und am äußeren Reifenumfang beobachtest und misst. Ein Höhenschlag oder auch Seitenschlag von nur 1 bis 2 mm könnte schon drastische Auswirkungen haben.

Vielleicht hat aber auch der Reifenmonteur seinen Hammer im Reifen liegen lassen? :wink:
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?
Optimist oder Pessimist? Oder Ingenieur?

optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11301
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 38 times
Been thanked: 176 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: 411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Beitragvon minidriver » 14.06.2018, 12:38

Hallo Christoph,
das Phänomen hatte ich schon vor dem Reifenwechsel - war neben dem Alter der Reifen ein Grund mit warum ich die Reifen erneuert habe.
Ich habe den Mog eben noch mal aufgebockt um das Spiel am Felgenhorn zu messen, dabei habe ich bemerkt, dass ich offensichtlich ein Lagerspiel auf der Beifahrerseite habe. Der Reifen lässt sich sichtbar „kippeln“ :shock: .
Wieviel Spiel darf denn da sein ?

Gruß Olli
411.112 Bj 06.1961
Bild
Benutzeravatar
minidriver
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 83
Bilder: 11
Registriert: 07.06.2011, 09:58
Wohnort: Hanstedt - Lüneburger Heide
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.112

Re: 411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Beitragvon OPTI-MOG » 14.06.2018, 13:29

Hallo Olli,

dann haben wir die Fehlerursache ja schon. Nämlich wenn ein Schlag - ein geringer ist immer vorhanden - auf eine Lose trifft und das Ganze in Resonanz gerät, dann wird seine Wirkung verstärkt.

Die Radlagerung und Lenkmechanik muss komplett spielfrei sein. Das habe ich selbst er kürzlich wieder erfahren müssen, weil es eine geringe Lose in einem Kugelgelenk der Lenkstange gegeben hat, die ich auch erst nach längerem Suchen fand bzw. als bedeutend erkannte.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?
Optimist oder Pessimist? Oder Ingenieur?

optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11301
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 38 times
Been thanked: 176 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: 411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Beitragvon minidriver » 14.06.2018, 14:29

Hallo Christoph,
das heißt also das ganz große Programm mit Vorgelege zerlegen Radnabe raus usw :shock: :shock:

Vielen Dank

Gruß Olli
411.112 Bj 06.1961
Bild
Benutzeravatar
minidriver
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 83
Bilder: 11
Registriert: 07.06.2011, 09:58
Wohnort: Hanstedt - Lüneburger Heide
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.112

Re: 411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Beitragvon OPTI-MOG » 14.06.2018, 15:33

Hallo Olli,

ja, da musst Du wohl mal die Ärmel aufkrämpeln.

Aus dem WHB 404 (411 alte Achse habe ich nicht):
Lagerspiel 0,08 mm +/-0,02 mm
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?
Optimist oder Pessimist? Oder Ingenieur?

optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11301
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 38 times
Been thanked: 176 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: 411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Beitragvon kinzigsegler » 14.06.2018, 16:05

Hallo Olli,

bevor du jetzt gleich alles auseinander reißt, versuche erst einmal festzustellen, wo dieses Spiel ist. Es gibt theoretisch verschiedene Möglichkeiten. (möglicher Weise nicht alle aufgeführt)

- zwischen Felge und Radnabe (zb Rad nicht richtig festgeschraubt)
- in der Radnabe (zb Radlager)
- zwischen Achse und Achsschenkel (zb Achsschenkellagerung)
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6675
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 31 times
Been thanked: 119 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: 411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Beitragvon minidriver » 14.06.2018, 16:42

Hallo Jürgen,
vielen Dank für den Hinweis.
Nach kurzem Check :
- das Rad ist fest
- am Achsschenkel kann ich leider keine Bewegung wahrnehmen ( das Bauteil hatte ich aus meiner Erfahrung meines alten MiniCooper als erstes in Verdacht, weshalb ich den Schmierplan in der Regel auch einhalte 8) )

Am Ende muss ich wohl oder übel dem Rat von Christoph folgen und die Ärmel hochkrempeln.


Vielen Dank, es war ein Strohhalm an den ich mich geklammert hatte

Gruß Olli

P.S. Hat jemand im Norden das Radnabenabziehwerkzeug, welches er mir leihen würde ?
411.112 Bj 06.1961
Bild
Benutzeravatar
minidriver
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 83
Bilder: 11
Registriert: 07.06.2011, 09:58
Wohnort: Hanstedt - Lüneburger Heide
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.112

Re: 411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Beitragvon minidriver » 14.06.2018, 17:21

Hallo Christoph,
liege ich mit den Lagernummern
SKF 6215-C3. 75x130x25 mm
SKF NJ216 ECP 80x140x26 mm
richtig ?

Danke

Gruß Olli
411.112 Bj 06.1961
Bild
Benutzeravatar
minidriver
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 83
Bilder: 11
Registriert: 07.06.2011, 09:58
Wohnort: Hanstedt - Lüneburger Heide
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.112

Re: 411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Beitragvon 1-oldtimer » 14.06.2018, 17:40

Hallo Olli,

ich vermute,Lagerschaden am Doppelkreuzgelenk,auf-bocken Rad drehen Kreuzgelenk beobachten,ob
dieses beim drehen zwischendurch nicht absackt,bei zu viel Spiel, aus genuttelte Nadellager dreht
die welle nicht sauber,irgendwann kommt der große Schlag,dann sieht man es was alles kaputt ist.

Grüße, Manfred
Benutzeravatar
1-oldtimer
Member
Member
 
Beiträge: 274
Bilder: 4
Registriert: 24.02.2012, 11:48
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3745
Unimog: U 411

Re: 411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Beitragvon OPTI-MOG » 14.06.2018, 17:59

Hallo Olli,

das geben meine wenigen Unterlagen zu den alten Achsen her:
Zylinderrollenlager 005412 530210
Rillenkugellager 000625 036215 Alte Teile-Nr.: SKF 6215/C3

Bevor Du Ersatzteile bestellst, zerlege doch erst mal so weit wie notwendig oder ganz je nach Zwischenergebnissen. Vielleicht ist nur was falsch eingestellt oder locker geworden. Welches Geräusch hört man beim Drehen des Rades? Wenn es leise und geschmeidig läuft, sind die Lager möglicherweise noch in Ordnung.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?
Optimist oder Pessimist? Oder Ingenieur?

optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11301
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 38 times
Been thanked: 176 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: 411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Beitragvon kinzigsegler » 14.06.2018, 18:56

Hallo Manfred,

ein Schaden am Doppelkreuzgelenk führt aber nicht dazu, dass das Rad wie beschrieben "kippelig" ist. Dennoch ist es ein guter Rat dies mit zu betrachten.

@Olli,

jede Zeit mehr die Du in die eigentliche Fehlersuche / Fehleranalyse stecken kannst spart Dir Geld für zu früh gekaufte Ersatzteile. Wenn Du es Dir also erlauben kannst einen teilzerlegten Mog etwas stehen zu lassen, würde ich auch erst mal nur anfangen mit dem schritttweisen Zerlegen.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6675
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 31 times
Been thanked: 119 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: 411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Beitragvon OPTI-MOG » 14.06.2018, 19:39

Hallo Manfred,

Jürgens Aussage kann ich aus mehrfacher Erfahrung bestätigen. Bei mitlaufender Vorderachse ist selbst ein vollkommen nadelloses Doppel-Kreuzgelenk unauffällig. Vielleicht knackt es mal bei Lenkeinschlag.

Zu einem periodischen Schlag oder Schwingungen auf der Straße führt es jedenfalls nicht.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?
Optimist oder Pessimist? Oder Ingenieur?

optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11301
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 38 times
Been thanked: 176 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: 411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Beitragvon minidriver » 14.06.2018, 21:10

Hallo zusammen,
ich habe nach allen Ideen von euch noch eine kleine Probefahrt gemacht und eine „GoPro“ unter den Mog gehängt.
Das Rad auf der Beifahrerseite läuft „eierig“ ( axial/radial unrund) wenn ich es so beschreiben darf.
Wenn das Rad aufgebockt frei läuft ist nichts zu hören. Nach etwa 10 km Fahrt ist auch der Lagerträger nicht warm geworden - hätte ich jetzt bei einem Lagerschaden erwartet.
Da ich Freiluftschrauber, bin suche ich jetzt ein Zeitfenster und werde mit dem Zerlegen des Vorgeleges anfangen.
Wie aus meiner Vorgeschichte zur Vorderachse ( Differenzialsperrklaue im Achsrohr mit anschließenden Zerlegen der gesamten Vorderachse, da kapitaler Lagerschaden am Hauptlager der Antriebswelle :shock: ) brauche da tatsächlich Geduld.
Irgendwie ist meine Vorderachse ein Überraschungsei :lol:
Werde mir erst einmal das notwendige Werzeug besorgen.
Die meiste Sorge bereitet mir der Radnabenabzieher - mal sehen

Gruß aus dem Norden

Olli
411.112 Bj 06.1961
Bild
Benutzeravatar
minidriver
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 83
Bilder: 11
Registriert: 07.06.2011, 09:58
Wohnort: Hanstedt - Lüneburger Heide
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.112

Re: 411.112 Höhenschlag an der Vorderachse?

Beitragvon kinzigsegler » 14.06.2018, 21:23

Hallo Olli,

während Du den Radnabenabziehr besorgst, kannst Du vielleicht den Test noch einmal wiederholen mit getauschten Rädern. Also das Beifahrrrad gegen eis der anderen Räder mit gleicher Laufrichtung tauschen.

Außerdem schauen ob bei abgenommenen Rad die Bremstrommel rundläuft (überall gleichbleibender Abstánd zum Abdeckblech)
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6675
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 31 times
Been thanked: 119 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Nächste

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste