411: Ölgeruch in Kabine bei Einschalten des Differentials

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

411: Ölgeruch in Kabine bei Einschalten des Differentials

Beitragvon ihaeusle » 27.02.2015, 10:27

Hallo Leute, ich habe eine Frage zur Diffsperren Anwendung bei meinem 411.120. Bei hochziehen des HEbels, also einschalten der Diffsperre fällt der Luftduck auf unter 2bar und ich habe Ölgeruch in der Kabine.

Auf welches Problem würde Euch diese Beschreibung hinweisen?! Wie sieht die Vorgehensweise zur Behebung nach Eurer Erfahrung nach aus? Ich wäre über alle Hinweise dankbar!
:danke

Viele Grüße,

Ivo H.
Benutzeravatar
ihaeusle
Member
Member
 
Beiträge: 125
Bilder: 24
Registriert: 27.10.2011, 19:07
Wohnort: 69221, Dossenheim bei Heidelberg
Has thanked: 18 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411




Re: 411: Ölgeruch in Kabine bei Einschalten des Differential

Beitragvon OPTI-MOG » 27.02.2015, 10:36

Hallo Ivo,

das deutet ganz stark auf einen undichten Sperrenzylinder hin.
Dann Achse aufmachen, Dichtflächen säubern und nacharbeiten, neue Dichtungen einbauen, Achse zumachen - leider.

Die Luft entweicht aus der Sperrenbetätigung über das Differential und das Schubrohr in's Getriebe. Der Kompressor kann nicht genügend Luft nachfördern (entweder ist er leistungsschwach oder das Leck sehr groß) und die Entlüftung aus dem Getriebe riecht man natürlich auch im Fahrerhaus.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11969
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 227 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: 411: Ölgeruch in Kabine bei Einschalten des Differential

Beitragvon ihaeusle » 27.02.2015, 11:17

Ach herrjeh, das ist nicht so gut. Ich habe hier keinerlei Möglichkeiten das zu reparieren, da ich momentan alles im Garten unter einer Plane machen muss. Eine Garage existiert noch nicht.. kann ich momentan weiterfahren, ohne dass ich was verschlimmere, noch mehr kaputt mache? Also ohne die Diff Sperre zu nutzen, meine ich? Oder muss es zwingend gemacht werden?

Vielen Dank schon einmal für Deine Hinweise!

Grüße,

Ivo
Benutzeravatar
ihaeusle
Member
Member
 
Beiträge: 125
Bilder: 24
Registriert: 27.10.2011, 19:07
Wohnort: 69221, Dossenheim bei Heidelberg
Has thanked: 18 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411

Re: 411: Ölgeruch in Kabine bei Einschalten des Differential

Beitragvon OPTI-MOG » 27.02.2015, 11:30

Hallo Ivo,

noch kaputter geht nicht. Du darfst auch weiter nach Herzenslust die Sperren einschalten (wollen). (Denn) es ist fraglich, ob sie überhaupt schalten, wo doch viel Luft vorbei geht.

Provisorisch und versuchsweise kannst Du auch ein wenig Getriebeöl in die Entlüftungsanschlüsse geben. In der Wartungsvorschrift ist das (mit ATF) auch enthalten, wurde wohl aus Bequemlichkeit - wie so oft - nicht gemacht. Sonst wäre der Schaden nämlich gar nicht erst entstanden.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11969
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 227 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: 411: Ölgeruch in Kabine bei Einschalten des Differential

Beitragvon stephan » 03.03.2015, 15:47

Nur mal so:

Wenn es auf unter 2 bar geht (von wo) muss es irgendwo gewaltig rauspfeifen. Das ist hörbar. Nicht dass nur der Druckschalter oder eine Leitung defekt ist und du die Achsen auseinander reisst.....

Aus der Beschreibung schließe ich, dass Du Druckluftsperren am Mog hast, es gab auch 120er mit hydraulischer Sperre. Aber dann wäre der Druckabfall nur Zufall.
Stephan Kaufmann
-----------------------------
Benutzeravatar
stephan
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2297
Registriert: 21.07.2002, 13:52
Has thanked: 13 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: 411: Ölgeruch in Kabine bei Einschalten des Differential

Beitragvon ihaeusle » 28.10.2019, 17:17

Ich habe den Fehler gefunden, es war ein defekter Schlauch! Juchuu! Ausgetauscht und schon gehts wieder.. warum habe ich das nicht schon früher gemerkt?
Benutzeravatar
ihaeusle
Member
Member
 
Beiträge: 125
Bilder: 24
Registriert: 27.10.2011, 19:07
Wohnort: 69221, Dossenheim bei Heidelberg
Has thanked: 18 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411

Re: 411: Ölgeruch in Kabine bei Einschalten des Differential

Beitragvon kronprinz » 28.10.2019, 22:08

Dann denk auch an das ATF, wie von Christoph angemerkt.

Ich schalte meine Sperren hin und wieder wenn der Boden passt.
Auch wenn ich sie nicht brauche.
Wer rastet der rostet und so ;-)

Henning
Benutzeravatar
kronprinz
Member
Member
 
Beiträge: 362
Bilder: 36
Registriert: 11.04.2012, 18:47
Has thanked: 57 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421.123

Re: 411: Ölgeruch in Kabine bei Einschalten des Differential

Beitragvon schnullercruser » 29.10.2019, 09:18

Hallo Ivo,

schön dass es nur ein defekter Schlauch war. Aber hast du echt 4 Jahre gebraucht um das raus zu finden? :)
Viele Grüße aus Nordhessen,
Jörg
(2017 - 217 km, 70,3 h, 66 Li/100km, Ø2,04 Li/h, Ø3,09 km/h)
(2018 - 414 km, 85,8 h, 53 Li/100km, Ø2,56 Li/h, Ø4,82 km/h) :shock: :D
Benutzeravatar
schnullercruser
Member
Member
 
Beiträge: 328
Bilder: 1
Registriert: 27.12.2010, 14:13
Wohnort: Nordhessen
Has thanked: 2 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411b


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste