421: Wischwasserpumpe und Wischwassertank

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

421: Wischwasserpumpe und Wischwassertank

Beitragvon Michael Augsburg » 18.04.2020, 09:42

Hallo liebe Unimog-Freunde,

Ich arbeite am 421.141 mit BJ 76 meines Sohnes (3 Jahre) für den TÜV:

Vielleicht könnte mir (und anderen mit ähnlichen Problemen) jemand mit ein paar „Fotos“ weiterhelfen:

Wie sieht die Halterung für den originalen Wischwassertank (mit nur einer Öse) aus?

Wo wird die Wischwasserpumpe genau montiert?

Wie wird ein „rausrutschen“ des Einlegedreiecks (viereckig) verhindert?

Herzlichen Dank für jede Hilfe.

Gruß

Michael
Benutzeravatar
Michael Augsburg
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 9
Registriert: 19.10.2019, 19:31
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421.141 U600 OM616




Re: 421: Wischwasserpumpe und Wischwassertank

Beitragvon RPort » 19.04.2020, 09:30

Halllo Michael,

hier mal Bilder von meinem U421.123.
Vielleicht helfen die Dir schon mal weiter?

Bild
Bild
Bild
Bild
"Alle haben gesagt, das geht nicht! Dann kam einer der das nicht wusste. Der hats einfach gemacht"

Grüße aus Wolfach, Schwarzwald,

Rainer
Benutzeravatar
RPort
UCOM-Förderer 2020
UCOM-Förderer 2020
 
Beiträge: 50
Bilder: 19
Registriert: 21.06.2019, 17:18
Wohnort: 77709 Wolfach
Has thanked: 7 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG483345
Unimog: 421.123

Re: 421: Wischwasserpumpe und Wischwassertank

Beitragvon Axel » 19.04.2020, 13:14

Hallo,

die Bilder vom WW-Behälter dürften nicht weiterhelfen, die Version mit den 2 Löchern wurde bis zum 421.124/125 verbaut. Beim 421.140/141 sitzt der Behälter in der Ecke vom Kotflügel hinterm Lampentopf.
WW_Behaelter.jpg


So sollte der Behälter aussehen, leider war bei unserem 421.140 weder der Behälter, noch die Pumpe original befestigt, so das ich mich auch über Bilder oder Tips freuen würde.
Zuletzt geändert von Axel am 19.04.2020, 22:38, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Axel

Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur, ab sofort, auf der Rückseite dieses Beitrages!
Benutzeravatar
Axel
Member
Member
 
Beiträge: 353
Bilder: 24
Registriert: 21.08.2002, 14:53
Wohnort: 42929 Wermelskirchen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421 124

Re: 421: Wischwasserpumpe und Wischwassertank

Beitragvon Michael Augsburg » 19.04.2020, 22:33

Hallo Rainer,

Danke für die Fotos!

Wischwassertank: Axel hat recht, bei uns ist der Tank anders. Der hat unten eine „Spitze“ mit der er in ein Loch im Rahmenteil rutscht; allerdings fehlt die obere Aufhängung...

Einlegedreieck: Kann Dein Dreieck während der Fahrt ohne hintere Bordwand noch oben rausspringen?

Gruß

Michael
Benutzeravatar
Michael Augsburg
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 9
Registriert: 19.10.2019, 19:31
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421.141 U600 OM616

Re: 421: Wischwasserpumpe und Wischwassertank

Beitragvon RPort » 20.04.2020, 10:29

Ja, die Sicherung nach oben erfolgt bei mir durch die Bordwand.
Inwiefern das original so ist kann ich nicht sagen.
"Alle haben gesagt, das geht nicht! Dann kam einer der das nicht wusste. Der hats einfach gemacht"

Grüße aus Wolfach, Schwarzwald,

Rainer
Benutzeravatar
RPort
UCOM-Förderer 2020
UCOM-Förderer 2020
 
Beiträge: 50
Bilder: 19
Registriert: 21.06.2019, 17:18
Wohnort: 77709 Wolfach
Has thanked: 7 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG483345
Unimog: 421.123

Re: 421: Wischwasserpumpe und Wischwassertank

Beitragvon Jochen.Schäfer » 20.04.2020, 13:12

Hallo Freunde,
Zum Einlegeboden (kein Dreieck bei 411-421) im Pritschenboden gehört vorne ein Kunstofflasche zum Fixieren nach oben. Hinten nur die Blechecken nach hinten wie auf dem Bild.
Das ist konstruktiv so vorgegeben, damit durch den Heckkraftheber bei Fehlbedienug im Betrieb nicht die komplette Pritsche verbogen wird.
Der Einlegeboden würde dann einfach aus dem Boden herausgedrückt ohne Schaden anzurichten.

Das Gewicht des Bodens sollte eigentlich ausreichen um ein herrausspringen während der Fahrt zu garantieren.
(Oder man war auf schlechter Wegstrecke zu schnell unterwegs :wink: )
Eine Zusätzliche Sicherung wie im angefügten Forumsbeitrag sollte nicht zu stabil ausgeführt werden um vorangesprochene Schäden zu vermeiden.

einlegeboden-pritsche-411-421-t75673.html

Gruß
Jochen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 3677
Bilder: 632
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 163 times
Been thanked: 140 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Re: 421: Wischwasserpumpe und Wischwassertank

Beitragvon Axel » 30.04.2020, 00:10

Hallo,

vielleicht stolpert ja doch noch mal einer über seinen 421.140 oder 141 und könnte die Fragen beantworten oder Bilder einstellen.
Michael hat geschrieben:Wie sieht die Halterung für den originalen Wischwassertank (mit nur einer Öse) aus?
Wo wird die Wischwasserpumpe genau montiert?

:danke
Gruß Axel

Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur, ab sofort, auf der Rückseite dieses Beitrages!
Benutzeravatar
Axel
Member
Member
 
Beiträge: 353
Bilder: 24
Registriert: 21.08.2002, 14:53
Wohnort: 42929 Wermelskirchen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421 124

Re: 421: Wischwasserpumpe und Wischwassertank

Beitragvon greech » 03.05.2020, 16:19

Hallo Axel,

zufällig war ich gerade am Mog und habe deine Bilder gemacht ;)

Ich habe einen 421.141

Wenn man vor dem Mog steht.. ist der Behälter auf der linken Seite befestigt.
Dateianhänge
K640_Wischwasser 2.JPG
K640_Wischwasser 1.JPG
Benutzeravatar
greech
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 13.08.2012, 10:09
Wohnort: 71126 Gäufelden
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421

Re: 421: Wischwasserpumpe und Wischwassertank

Beitragvon Axel » 03.05.2020, 21:20

Hallo Carsten,

danke für die Bilder, jetzt weiß ich wofür der Halter neben dem Scheinwerfer ist, da wird das Loch im Fuß der Pumpe eingehängt und rastet in 2 Nieten ähnlichen Nubeln ein. Der Behälter ist dann nur mit einer Schraube und ein paar Unterlegscheiben gesichert.

WW_Behaelter_2.jpg
Gruß Axel

Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur, ab sofort, auf der Rückseite dieses Beitrages!
Benutzeravatar
Axel
Member
Member
 
Beiträge: 353
Bilder: 24
Registriert: 21.08.2002, 14:53
Wohnort: 42929 Wermelskirchen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421 124


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast