Abbau Zusatzscheinwefer U 427

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Abbau Zusatzscheinwefer U 427

Beitragvon Bounty » 18.03.2020, 19:16

Hallo zusammen,
Im Rahmen der Restauration und Neulackierung meines U1600,
wollten wir heute die original MB Zusatzscheinwerfer demontieren.
Leider hat dies nicht funktioniert, da die Imbusschrauben durchdrehen und man
nicht an die Muttern kommt, welche unzugänglich sich in der A-Säule befinden.

Hat jemand einen Tipp, oder einen Trick um diese zu lösen?

Sonnige Grüße aus dem sonnigen Südwesten!

Diese Nachricht ist garantiert Virenfrei...

Grüße
Linus
Benutzeravatar
Bounty
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.11.2018, 18:37
Wohnort: Schwanau
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U406




Re: Abbau Zusatzscheinwefer U 427

Beitragvon eu1700 » 18.03.2020, 20:21

Hallo Linus,
Kopf ausbohren, den Rest ordentlich erwärmen und mit Zange ausdrehen, oder auf den Stummel eine Mutter aufschweißen, dann kannst Du dir das wärmen sparen.
Gruß Georg
Benutzeravatar
eu1700
Member
Member
 
Beiträge: 213
Registriert: 11.03.2011, 14:13
Wohnort: Essen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Abbau Zusatzscheinwefer U 427

Beitragvon kinzigsegler » 18.03.2020, 20:35

Hallo Linus,

dreht die ganze Schraube durch, das heißt die Mutter auf der anderen Seite rutscht mit durch (so habe ich es gelesen)
oder rutscht der Inbusschlüssel in der Schraube durch (so hat es wohl Georg gelesen)
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7217
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 63 times
Been thanked: 178 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Abbau Zusatzscheinwefer U 427

Beitragvon Jörgs427 » 18.03.2020, 22:08

Hallo Linus

Du musst wahrscheinlich mit dem Zauberwort "Irgendwie" den Kopf bzw. die ganze Schraube ausbohren.
Ich weiß, das wird schwierig wenn sich die ganze Schraube mitdreht.
Versuch es mit dem Schraubendreher, durch verkanten, die Schraube zu fixiren...
Die Einziehmutter in der A-Säule wird durchdrehen. Die musst du dann eh neu einziehen...
Viel Erfolg und Geduld...
Gruß, Jörg
Ein Pessimist zu sein,hat den Vorteil,dass man ständig recht behält oder angenehme
Überraschungen erlebt.
Benutzeravatar
Jörgs427
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 946
Registriert: 18.11.2005, 20:07
Wohnort: Sehnde-Wirringen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Abbau Zusatzscheinwefer U 427

Beitragvon christophlehmann » 18.03.2020, 22:18

Hallo Linus,
die Einziehmutter dreht mit. Wenn Du schon eine Schraube raus hast kannst Du die zweite mit Einziehmutter herausziehen. Dabei wölbt sich das Loch im Blech, das kann man aber wieder zurückschlagen und eine neue Mutter einziehen. Wenn beide mitdrehen, dann den Kopf ausbohren, dazu den Kopf in der Senkung verkeilen, z.B. mit kleinem Kreuzschlitz - Schraubendreher. Am besten den Ausbau gleich mit Schlagschrauber versuchen, weil hohes Drehmoment ohne Impulsschlag die korrosiver Verschraubung nicht knackt, die Schläge evtl. schon.... Es bleibt aber immer eine Murkserei, weil man leider keine Sechskant - Einziehmuttern verwendet hat.
Viel Erfolg trotzdem
Christoph
Benutzeravatar
christophlehmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 541
Registriert: 10.11.2008, 22:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 31 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Abbau Zusatzscheinwefer U 427

Beitragvon Bounty » 18.03.2020, 23:01

Erstmal herzlichen Dank für die raschen Tipps.
Da die Imbusschrauben nach der Montage im Gaggenauer Werk 1994,
offensichtlich nicht mehr bewegt wurden und jetzt durchdrehen, versuchen wir Morgen wie hier von Euch hervorragend beschrieben die Schrauben zu lösen, bzw. entfernen...
Ich werde berichten was Erfolg hatte.
Das gleiche Problem haben wir mit dem Gegenstück der Türfalle an der B-Säule.
Die zwei Kreuzschlitz Schrauben sind gelöst, nur die komische Imbusschraube drunter dreht sich nicht, außerdem passt weder der 8er, noch 9er Imbus?,

Ich sage für heute erstmal gute Nacht und bis morgen!

Herzliche Grüße und bleibt Gesund!
Linus
Benutzeravatar
Bounty
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.11.2018, 18:37
Wohnort: Schwanau
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U406

Re: Abbau Zusatzscheinwefer U 427

Beitragvon Bounty » 19.03.2020, 21:54

Hallo zusammen,
Also folgendes zum heutigen Abbau der Zusatzscheinwerfer am U427/12.
Rund 3 Stunden haben wir benötigt, um die Dinger zu demontieren.
Normaler Abbau, sprich abschrauben, Fehlanzeige!
Wir mussten die Schrauben aufwändig aufbohren und dann festzustellen, das
dies nicht reicht.. die Schrauben haben , wie bereits beschrieben durchgedreht.
Grund und jetzt wird es spannend, Mercedes Benz hat keine normale Muttern in der A-Säule als Gegenstück verbaut, sondern eine Art Kunststoff Dübel oder Hülsen .
Diese wurden offenbar bei der Herstellung und Montage des Unimogs in die Bohrungen gedrückt und dann die Halterung der Zusatzscheinwerfer daran geschraubt.
Eine Demontage war vom Hersteller nicht vorgesehen....
Leider mussten wir mit Gewalt an die Sache, bis wir die Halterung ab hatten.
Letzten Endes sind jetzt zwei große Löcher von rund 12mm jeweils links und rechts vorhanden, was nicht weiter stört, da der Lackierer dies ausbessert und lackiert.

Zur neuen Montage der Zusatzscheinwerfer werden wir ähnliche Befestigungsart wählen.

Alles in allem, ist es eine sehr Zeit und Kraftaufwändige Arbeit.
Aber Abkleben der Halterung war für uns keine Option, da wir an der aufgebauten Kabine ALLES! demontiert haben.
Laut unserem Lackiermeister eine lohnenswerte Arbeit...

Ab morgen gehen die Vorarbeiten zur Kabinen Lackierung los, er wird ausschauen, wie frisch vom Band gelaufen :party .

Herzliche Grüße
Linus
Benutzeravatar
Bounty
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.11.2018, 18:37
Wohnort: Schwanau
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U406


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste