Abschleppversicherung für Unimogs

Führerschein, rote Kennzeichen, 07-Kennzeichen, Oldtimerzulassung, uvm.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Abschleppversicherung für Unimogs

Beitragvon Atreju » 10.09.2002, 17:35

Hallo zusammen,

gestern ist mein Unimog (auf die Gefahr hin, verbannt zu werden: es ist ein 404er) auf der Autobahn liegengeblieben und musste abgeschleppt werden. Der Abschlepper wollte gleich Cash sehen (immerhin 284,40 tEuro für 45 Minuten Arbeitszeit).

Meine Frage: gibt es sowas wie ne Abschleppversicherung oder Schutzbrief speziell für Mogs oder Kleinlaster? Ich nehme nicht an, das der ADAC die Abschleppkosten übernehmen wird, da mein 404er kein Wohnmobil ist (sondern ein Oldtimer mit H-Kennzeichen)...

Gruß und danke,
Martin
Atreju
Member
Member
 
Beiträge: 307
Registriert: 23.07.2002, 23:38
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Abschleppversicherung für Unimogs

Beitragvon Atreju » 10.09.2002, 17:35

Hallo zusammen,

gestern ist mein Unimog (auf die Gefahr hin, verbannt zu werden: es ist ein 404er) auf der Autobahn liegengeblieben und musste abgeschleppt werden. Der Abschlepper wollte gleich Cash sehen (immerhin 284,40 tEuro für 45 Minuten Arbeitszeit).

Meine Frage: gibt es sowas wie ne Abschleppversicherung oder Schutzbrief speziell für Mogs oder Kleinlaster? Ich nehme nicht an, das der ADAC die Abschleppkosten übernehmen wird, da mein 404er kein Wohnmobil ist (sondern ein Oldtimer mit H-Kennzeichen)...

Gruß und danke,
Martin
Atreju
Member
Member
 
Beiträge: 307
Registriert: 23.07.2002, 23:38
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Abschleppversicherung für Unimogs

Beitragvon Atreju » 10.09.2002, 17:35

Hallo zusammen,

gestern ist mein Unimog (auf die Gefahr hin, verbannt zu werden: es ist ein 404er) auf der Autobahn liegengeblieben und musste abgeschleppt werden. Der Abschlepper wollte gleich Cash sehen (immerhin 284,40 tEuro für 45 Minuten Arbeitszeit).

Meine Frage: gibt es sowas wie ne Abschleppversicherung oder Schutzbrief speziell für Mogs oder Kleinlaster? Ich nehme nicht an, das der ADAC die Abschleppkosten übernehmen wird, da mein 404er kein Wohnmobil ist (sondern ein Oldtimer mit H-Kennzeichen)...

Gruß und danke,
Martin
Atreju
Member
Member
 
Beiträge: 307
Registriert: 23.07.2002, 23:38
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Abschleppversicherung für Unimogs

Beitragvon Atreju » 10.09.2002, 17:48

Hmm...muss ich mal machen. Mein 404er ist leider eben über einen Oldtimer-Versicherungsdienst versichert (Vertrag bei AXA, und ob die sowas haben??)
Atreju
Member
Member
 
Beiträge: 307
Registriert: 23.07.2002, 23:38
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Abschleppversicherung für Unimogs

Beitragvon Bernd-Schömann » 13.09.2002, 08:13

Hallo und Grüzi,
danke Marco für die Werbung ;-)))
Also zunächst einmal ist es so, dass eine sogenannte Abschleppversicherung nicht gibt. Man kann aber Kosten des Abschleppens durch Motorschaden oder sonstigen Schaden absichern. (Das Abschleppen wegen Falschparkens ist z.B. nicht versicherbar). Die Dienstleistungen kann man über einen Schutzbrief absichern oder aber über Automobilclub Mitgliedschaften. Der günstigste Automobilschutzbrief den ich z.Zt, kenne ist dei KS mit 17 Euro per anno. Da kriegt man dann über diese Clubleistungen Beihilfen. Fürs Abschleppen z.B. max 60 Euro. Pannenhilfe nochmals 75 Euro usw. Schutzbriefe gibt es für PKW und LKW und Wohmo\'s. Wobei bei LKW es nur bis zu einem bestimmten Gesamtgewicht geht und das auch nur bei einigen Schutzbrief Anbietern.
So ein Schutzbrief kostet im Schnitt 40 Euro. Aber auch hier sind die Abschleppkosten Erstattungen begrenzt - in der Regel um die 150 - bis 200 Euro. Wenn man sich nun überlegt, wie oft ich den Schutzbrief in Anspruch nehmen muss und was mich das alles kostet und vor allem was ich erstattet kriege im Schadenfall, dann muss ich sagen, das rechnet sich nicht (Außer es ist wie bei Windows - du bleibst alle 2 Minuten stehen ;-))))
Gruß
Bernd Schömann
Benutzeravatar
Bernd-Schömann
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 588
Registriert: 24.07.2002, 12:51
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Abschleppversicherung für Unimogs

Beitragvon Peter_aus_Köln » 13.09.2002, 20:56

Es war einmal!
Hier im Forum! Oder zumindest gleich nebenan!
Auch ich habe mich dort eingetragen.
Genau für diese Fälle.
Aber wer weß es noch?
Ich fände die Stelle auch nicht mehr.
UniDAC oder so sollte es einmal heißen.
Der Unimog-ADAC.
Die Pannenhilfe von Unimogfahrer für Unimogfahrer.
Gegenseitiges Abschleppen zumindest bis zum nächsten Unimogfreund. Reparaturhilfe, Ersatzteilbeschaffung, notfalls eine Übernachtungsmöglichkeit. An all so etwas war einmal gedacht.
Wer erinnert sich noch?
Wenn es diese Pannenhilfliste nicht mehr geben sollte, wer hindert uns daran, eine neue aufzubauen?
Wie steht Ihr dazu?
Benutzeravatar
Peter_aus_Köln
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 18
Registriert: 08.09.2002, 12:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Abschleppversicherung für Unimogs

Beitragvon Markus-Schaller » 13.09.2002, 22:08

Benutzeravatar
Markus-Schaller
Member
Member
 
Beiträge: 304
Registriert: 20.07.2002, 21:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Abschleppversicherung für Unimogs

Beitragvon Bernd-Schömann » 14.09.2002, 08:31

Hallo alle zusammen,
ich finde diese Selbsthilfe in Form dieser Unimoghilfe Liste echt super. Der normale Autofahrer würde sich nie herablassen mal anzuhalten und zu helfen.
So gut diese Liste ist, sie hat ein Problem: Wenn ich auf der Autobahn fahre bzw. liegenbleibe kann ich nicht im Internet gucken wer der nächste helfende in der Nähe ist!
Da müsste noch eine Rufnummer rein. Eine Zentrale, die vermittelt, weiterleitet oder so.
In der heutigen modernen Technik lässt sich sowas doch gestalten. Eine ISDN Nummer einrichten und je nachdem wer gerade Dienst schiebt ist erreichbar und stellt den Kontakt zum nächstmöglichen Helfer her (beim ADAC geht das genauso)
Ausserdem fehlen hier noch ein paar Helfer: wie ist es mit den Pfälzern.
Gruß
Bernd Schömann
Benutzeravatar
Bernd-Schömann
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 588
Registriert: 24.07.2002, 12:51
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Abschleppversicherung für Unimogs

Beitragvon Atreju » 16.09.2002, 16:50

Ich finde die Idee mit der Unimog-Hilfe klasse und würde sofort eine ISDN-Nummer von mir oder mein Prepayed-Handy zur Verfügung stellen. Frage ist nur: wem geben (Handy) bzw. wohin die ISDN-Nummer umleiten? Ich kann ja leider nicht 24h am Tag vor meinem Telefon sitzen á la Hotline.

Schöne Idee. Wenn das mit dem Ziel für die Umleitung geklärt wird, bin ich dabei und sponsore die Rufnummer bzw. das Handy!

Gruß,
Martin
Atreju
Member
Member
 
Beiträge: 307
Registriert: 23.07.2002, 23:38
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Abschleppversicherung für Unimogs

Beitragvon Atreju » 16.09.2002, 17:27

Ach ja: das Prepayed-Handy ist ein Nokia Communicator, mit dem man dann auch \"richtige\" Internetseiten (d. h. non-WAP, sprich HTML) angucken kann. Damit könnte man sich vor Ort sogar Hilfe ausm Forum holen...

Nur mal so zur Info...
Atreju
Member
Member
 
Beiträge: 307
Registriert: 23.07.2002, 23:38
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Abschleppversicherung für Unimogs

Beitragvon ThomasDeuble » 17.09.2002, 18:19

Hallo,

eine unkomplizierte Unimog-Pannenhilfe finde ich ebenfalls klasse, die hat sich jeder wohl schon mal gewünscht ;-). Es gibt ein ähnliches Projekt \"Hobby-LKW-Fahrer helfen Hobby-LKW-Fahrern\" mit einer langen Liste von Besitzern (meist) allradgetriebenern LKWs. Neben Ort und Telefon ist auch aufgeführt, welche Hilfe mit welchem Fahrzeug geleistet werden kann. Die Liste kann man sich ausdrucken und in den Mog legen:

http://trucktrial.grade.de/spezial/help/default.htm

Zum Thema \"Abschlepp-Versicherung\": wer eine Wohnmobil-Zulassung hat, sollte sich das mit dem ADAC-Schutzbrief echt überlegen. Für den Transport eines 7.5t-Mogs von Genua bis Süddeutschland wollte eine Spedition letzten Herbst 3.500 Euro + MwSt. haben. Diese Ausgabe konnten wir mit dem Schutzbrief vermeiden, die übrigen Kosten wie Rückreise per Bahn, alle Telefonkosten etc. wurden ebenfalls anstandslos übernommen.
Wie es bei den anderen Versicherungen aussieht, weiss ich nicht.
Allerdings ist beim ADAC-Schutz auch nicht alles Gold was glänzt. Theoretisch ist der gesamte Mittelmeerraum vom Schutzbrief abgedeckt, auch Tunesien. Dort standen wir mit Motorschaden - der erste Anruf beim ADAC war ernüchternd: \"Wo sind Sie - in Afrika ?! Da können wir nicht helfen, schauen Sie, dass Sie irgendwie nach Europa kommen, dann ist alles kein Problem.\" Will sagen, den Rücktransport bis Genua mussten wir selbst organisieren und finanzieren.


So long

Tom
U1300L


P.S. @Atreju: Das mit dem Nokia ist gut gemeint - nur wie lange kann man mit der Prepaid-Card bei 9600 bit/s im Web surfen... ;)
ThomasDeuble
Member
Member
 
Beiträge: 210
Registriert: 25.07.2002, 09:28
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Abschleppversicherung für Unimogs

Beitragvon Atreju » 17.09.2002, 18:46

@Tom: ist immerhin besser als rumzuWAPpen... leider habe ich kein GPRS- oder HSCD-Handy übrig, sonst würde ich das sponsoren...

Gruß,
Martin
Atreju
Member
Member
 
Beiträge: 307
Registriert: 23.07.2002, 23:38
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Abschleppversicherung für Unimogs

Beitragvon mevissen4 » 08.02.2017, 20:00

Hallo zusammen,

hole jetzt die 15 Jahre alte Diskussion zur Abschleppversicherung mal wieder hervor.
Bin heute durch Zufall auf http://www.jimdrive.com gestoßen. Da ich in der letzten Zeit überlegt habe, ob mein Unimog nicht doch zum Wohnmobil werden muss um "ADAC-fähig" zu werden, habe ich dort mal angefragt:

"Hallo,

Gibt es bei Ihren Leistungen einen Ausschluss ab einer bestimmten Fahrzeug Größe? Ich fahre privat als Spaß Fahrzeug einen Unimog U 1000 mit H-Kennzeichen. Der hat leer ca fünf Tonnen, zulässig 7,5 t und ist im Augenblick ca. 2,9 m hoch. Er wird nicht gewerblich genutzt.
Wäre dieses Fahrzeug bei ihnen im Leistungsumfang eingeschlossen?

Gruß "


Die Antwort kam sehr kurzfristig:


"Hallo,

vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse am JimDrive Auto-Service-Club.

Dass das Fahrzeug nicht gewerblich genutzt wird klingt schon mal gut. Desweiteren sollte das Fahrzeug auf das JimDrive-Mitglied zugelassen sein.

Außerdem dürfen keiner der nachstehenden Maße überschritten werden:

- 7,5 Tonnen zulässige Gesamtmasse
- 2,55 Meter Gesamtbreite
- 3,20 Meter Gesamthöhe
- 10,00 Meter Gesamtlänge

Falls Sie noch weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen"


Damit wäre das Abschleppprobem eigentlich gelöst. Mich würde aber interessieren wie Ihr das gelöst habt?
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 584
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Abschleppversicherung für Unimogs

Beitragvon dirk406 » 08.02.2017, 20:16

Hallo,
die max. Kostenübernahme beim Abschleppdienst beträgt nur 300.-€!!

Gruß Dirk
Benutzeravatar
dirk406
Member
Member
 
Beiträge: 228
Registriert: 13.10.2004, 19:50
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Abschleppversicherung für Unimogs

Beitragvon mevissen4 » 08.02.2017, 21:10

Hallo Dirk,

die 300 € sind wirklich nicht viel. Beim ADAC habe ich auch so was gefunden:

Das leisten wir:
- Pannen- und Unfallhilfe in Deutschland an Ort und Stelle und Kostenübernahme bis zu 300 Euro
- Abschleppen und Kostenübernahme nach Panne oder Unfall zur nächsten geeigneten Werkstatt/Fachwerkstatt bis zu 300 Euro inkl. Gepäck und Ladung
- Kostenübernahme für eine Bergung des Fahrzeugs im Inland

nur für Plus-Mitglieder:
- für Plus-Mitglieder leisten wir europaweit und in den Anliegerstaaten des Mittelmeeres


Die Frage ist, wie weit man mit 300 € kommt :?:
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 584
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Nächste

Zurück zu Versicherung, Zulassung & Kennzeichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste