Adapter fuer Zapfwelle/Hilfe mein Unimog "trenzt"

Unsere Unimog-Freunde aus Österreich haben nun auch eine Anlaufstation.

Moderator: Unitrac

Adapter fuer Zapfwelle/Hilfe mein Unimog "trenzt"

Beitragvon gottfried » 30.04.2006, 10:00

Hallo, vor ein paar Tagen habe ich eine Gelenkwelle von der Feldspritze
vom Traktor an den Unimog anstecken wollen. Und siehe da, es passt
nicht, ich dachte es gibt nur 6er bzw 21er Verzahnungen, der unimog hat
einen normalen Traktorstummel, aber eine gerfingfuegig staerkere
Dimension. Wo gibt es passende Adapter zu kaufen?

Und gleich noch eine Frage, mein Unimog tropft ein wenig, ich glaube das
kommt von der Hydraulik, es sind nur ein paar Tropen Oel, wenn ich
eine halbe Stunde fahre und auf Asphalt parke, bemerkt man es halt.
Das Oel kommt wahrscheinlich irgendwo unter der Fahrerkabine raus.
Wo kann ich suchen, ohne bis jetzt dichte Verschluesse zu lockern und
das Problem schlimmer zu machen?

lg, gottfried
gottfried
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 32
Registriert: 10.01.2006, 10:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Zapfwellenadapter

Beitragvon 406erForstmog » 30.04.2006, 10:22

Servus Gottfried!
Einen solchen Zapfwellenadapter bekommst Du bei FAIE in Österreich,schau mal unter www.faie.de oder at.Tel 01801/716000 :wink:

Grüße aus dem schönen Bayerischen Wald von Johann
Benutzeravatar
406erForstmog
Member
Member
 
Beiträge: 249
Registriert: 25.10.2003, 16:30
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Danke Johann

Beitragvon gottfried » 02.05.2006, 06:26

Bei www.faie.at gibt es eine reiche Auswahl an Zapfwellenstummel.
gottfried
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 32
Registriert: 10.01.2006, 10:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Unimog verliert Hydrauliköl

Beitragvon gottfried » 02.05.2006, 06:33

Bin bei der Fehlersuche schon ein wenig weiter. Es tropft ein wenig aus
den Steuerventilblöcken der Hydraulik. Der Block ist direkt unter der Kabine
(U1000). Die zugehörigen Hebel sind in der Kabinenmitte für die
Steuerung der Hydraulikfunktionen (Anhängerkippen, Schneepflug schwenken, etc zuständig. Lässt sich dieser Block abdichten, oder
muss das ganze Teil getauscht werden (sieht teuer aus!).
lg, gottfried
members.aon.at/bilkovsky
gottfried
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 32
Registriert: 10.01.2006, 10:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Herbylix » 02.05.2006, 06:36

Hallo Gottfried!
Bei Deiner Ölundichtheit solltest Du als erstes festellen welches Öl es ist.
Am besten nach dem Abstellen ein grosses Paier oder Karton unterlegen und die Tropfen mit dem Finger anstreifen.
Ist es schwarz, dann ist es Motoröl, Getriebeöl erkennt man am Typischen Geruch (als Probe beim Getriebölmassstab riechen) wenn es geruchlos und klar ist, dann ist es Hydrauliköl.
Dann darunterlegen und mit einer starken Lampe die "Quelle" suchen und dann können wir weiter reden.
Viele Grüsse aus Wien
Herbert
Benutzeravatar
Herbylix
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1371
Registriert: 25.08.2005, 13:19
Wohnort: WIEN
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog-Freunde Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste