Agri Technica 2017

Der Mogler steht im Vordergrund: Unimogtreffen, Ausfahrten, Berichte, TV-Tipps, Unimog-Witze.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Agri Technica 2017

Beitragvon JoachimDude » 16.11.2017, 10:11

Hallo Mogler,

gestern hatte ich Gelegenheit die Agri Technica 2017 in Hannover zu besuchen.
Waren so ca. 50 bis 60 Tausend Leute auf den gleichen Gedanken gekommen!
Im Vorfeld hatte ich versucht, den Stand von Mercedes-Benz ausfindig zu machen.
- gab es nicht! -
Fazit: Der Gigantismus weitet sich immer mehr aus -
Mähdrescher mit 15m Schneitwerk, Schlepper mit Raupenantrieb jenseite der 500 PS,
Sähmaschinen, Grubber und andere Feldbearbeitungsgeräte mit 12 bis 15m Arbeitsbreite.
Mir stellt sich die Frage - wo in(West)Deutschland will man solche Geräte einsetzen?
Vielleicht deuten die vielen osteuropäische Stimmen, die ich gehört habe, ja eher auf
Interesse anderer Nationen hin?
Immerhin waren auf vielen der besonders großen Hächsler, Schlepper und sonstiger
Fahrzeuge Motoren von Mercedes eingebaut - meist so mit 12 bis 15 ltr. Hubraum.

Ich habe dann auch noch drei Unimog entdeckt - siehe Bild. Es soll irgentwo noch ein
Unimog gewesen sein - konnt ihn nicht finden!
Moglergruß
Joachim
Dateianhänge
20171115_120629.1.jpg
Benutzeravatar
JoachimDude
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 625
Bilder: 34
Registriert: 06.08.2002, 19:49
Wohnort: Liebenau
Has thanked: 4 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Agri Technica 2017

Beitragvon OPTI-MOG » 16.11.2017, 12:18

Hallo Joachim,

das wird der wieder sein:
Dateianhänge
533_klein.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Kleines Unimog-Treffen im Juni https://youtu.be/LZfcwa-mjfQ


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 12250
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 57 times
Been thanked: 259 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Agri Technica 2017

Beitragvon lukeofg » 16.11.2017, 13:59

Hallo Joachim

Wohin genau diese großen Maschinen hin verkauft werden kann ich auch nicht sagen.
Fakt ist jedoch das Landwirte auch in Deutschland wirtschaftlich arbeiten müssen um gegen die Konkurenz, vor allem östlich der deutschen Grenze anzukommen. Wir haben hier WESENTLICH höhere Lohn-, und besonders Verwaltungskosten, bei gleicher EU Förderung (die gehört eh komplett abgeschafft, dann würde endlich mal der Markt regeln..) wie in östlichen EU Ländern.
Also braucht auch der deutsche Landwirt große (GIGANTISCHE) Werkzeuge um vernünftig wirtschaften zu können.
Mit Gigantismus hat das überhaupt nichts zu tun...
Beispiel: Vor 20 Jahren hatten lkw im schnitt vielleich 350 ps hatten und heute sinds halt 500 oder
der Schlosser von nebenan hat heute eine 30 Mann Halle auf der grünen Wiese mit 3 Lasern, CNC Abkantbänken und Schweißroboter. USW...
Da stört niemand!! Nur in der Landwirtschaft darf anscheinend nicht vergrößert und modernisiert werden.
Gruß aus Oberschwaben

Lukas
Benutzeravatar
lukeofg
UCOM-Förderer 2020
UCOM-Förderer 2020
 
Beiträge: 146
Registriert: 22.01.2016, 21:05
Wohnort: Lkr. Sigmaringen
Has thanked: 8 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 411

Re: Agri Technica 2017

Beitragvon JoachimDude » 16.11.2017, 15:44

Hallo Lukas,
Mit deinem ersten Absatz hast du natürlich absolut recht. Dennoch hab ich doch meine Zweifel an der Wirtschaftlichkeit, wenn der Lohnunternehmer mit einem 12m Mähdrescher auf einem 3ha Feld rumgurkt.
Wohlgemerkt, ich wohne hier in Niedersachsen, wo wir noch einigermaßen grosse Felder haben.
Mein persönliches Highlight hatte ich, als der 14Reihen Maishächsler mit 800 PS mit verstopften Kraftstoffleitungen tot auf dem Acker stand, wegen Rapsölbetrieb, und ich mit dem kleinen 45 PS Unimog mit Druckluft und Luftpistole ihm die Leitungen durchgepustet habe. Aber das Thema Rapsöl ist bei uns eh durch.
Von mir aus können sich alle auch gern 500 PS Schlepper kaufen - dann ist der aktuelle Unimog ja noch ein Sonderangebot.
Moglergruss
Joachim
Benutzeravatar
JoachimDude
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 625
Bilder: 34
Registriert: 06.08.2002, 19:49
Wohnort: Liebenau
Has thanked: 4 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Agri Technica 2017

Beitragvon Maxmog » 16.11.2017, 18:32

Hallo Christoph,
der Finkbeiner hat seinen Unimog zu Hause gelassen.
Ich habe einen neueren Mog bei Mulag auf dem Stand gefunden. Sonst leider auch keinen.
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Maxmog
Member
Member
 
Beiträge: 134
Registriert: 28.11.2008, 23:57
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Agri Technica 2017

Beitragvon See_baer » 16.11.2017, 22:14

Na ja,
unsere " Großbauern " im Dorf sind wohl alle übermotorisiert - ich glaube kaum, daß eine der Maschinen die magische Grenze von 800h/Jahr erreicht.

Dafür halten sich die Gerüchte über Zahlungsschwierigkeiten hartnäckig - kein Wunder - wie soll man die Investitionen von 400 ha erwirtschaften?

Was beleibt übrig bei dieser Agrarpolitik: Holländische Agrargenossenschaften.

MGF Wolfgang
Benutzeravatar
See_baer
UCOM-Förderer 2016
UCOM-Förderer 2016
 
Beiträge: 339
Registriert: 24.03.2005, 01:08
Wohnort: 27383 scheessel
Has thanked: 2 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Community-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste