Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Beitragvon Rolf_Lieber » 18.10.2013, 18:40

Hallo,

ich habe wirklich lange mit der Suchfunktion gearbeitet, bin aber leider zu keinem für mich verwertbaren Ergebnis gekommen.

Deswegen hier meine bestimmt schon oft beantwortete Frage.

Der TÜV hat mir heute eine Rockinger TK 226 folgendermaßen eingetragen:

m. Anhängekupplung Prüfz. M 3147****

Das Zugfahrzeug ist ein Unimog 411/118 Baujahr 1963 mit 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht und eingetragener Kugelkopfkupplung auf der Ackerschiene der Heckwinde mit 3500 kg Anhängelast.

Wieviel Anhängergewicht darf ich denn jetzt maximal mit der Rockinger ziehen? (Zweileitungsbremse)


Mit freundlichen Grüßen

Rolf
Benutzeravatar
Rolf_Lieber
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1041
Registriert: 13.06.2005, 12:35
Has thanked: 74 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Beitragvon kinzigsegler » 18.10.2013, 19:22

Hallo Rolf,

wie genau sind denn die Eintragungen bei Dir, am Besten stell mal eine Kopie hier rein.
Wichtig ist zunächst der Bezug zwischen der eingetragenen Anhängelast von 3,5 to und der Kugelkopfkupplung. Wenn dieser Bezug nicht eindeutig ist gilt die Beschränkung auch für die neue Kupplung.

Wenn die Beschränkung eindeutig nur für die Kugelkopfkupplung gilt und keine weitere Eintragung vorhanden ist, gelten zum einen die STVZO und zum anderen die Technischen Angaben der Kupplung.

Limits nach STVZO sind abhängig ob Dein Mog als LKW oder als Zugmaschine zugelassen ist.
Wenn er als LKW zugelassen ist sind die Limits
1. max Anhängelast = 1,5 * 3,5 to (ZGG des Zugfahrzeugs) => 5,25 to (§42 STVZO)
2. max Zuggesamtgewicht = Motorleistung : 5kw/to. Ein 4111 hat ungfähr 32PS => 24kw. Bei 5kw /to ergibt dass dann ein Zuggesamtgewicht von knapp 5to minus den 3,5 ZGG bleiben knapp 1,5to für den Anhänger (§35 STVZO)
Da das zweite Limit kleiner als das erste ist dieses heranzuziehen.
Ich hoffe Dein mog ist nicht als LKW zugelassen :wink:
Denn bei einer Zugmaschine gibt es zunächst das Limit 1. garnicht und beim Limit 2. ist der Wert für die mindest Motorleistung nur 2,2kw/to. Bedeutet in Deinem Fall
24kw / 2,2 Kw/to => 10,9 to Zuggesamtgewicht - 3,5to ZGG Zugfahrzeug == 7,4to Anhänger. Das sieht also schon besser aus. :D
Noch besser wird es wenn Du eine LOF Zugmaschine hast. Dann gilt nämlich auch die Regel für die mindest Motorleistung nicht.

Limit nach den technischen Angaben der Kupplung ist der dort angegebene D-Wert in kN.
Dieser müsste auf dem Typschild der Kupplung stehen. Mit ihm und dem ZGG des Zugfahrzeugs kann man die für die Kupplung maximale Anhängelast berechen.

zGG Anhänger = zGG Mog * D-wert / (zGG Mog * 9,81 - D-Wert)
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6989
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 150 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Beitragvon Rolf_Lieber » 18.10.2013, 22:05

Hallo Jürgen,

vielen Dank für Deine Mühe.

Selbstverständlich habe ich vor der Vollabnahme hier im Forum gefragt, welche Zulasungsart denn die meisten Vorteile mit sich bringen würde - und ich glaube auf Grund der freien Zufahrt in alle Umweltzonen haben sich die meisten für LOF Zugmaschine / Ackerschlepper entschieden - und so habe ich es dann auch eintragen lassen.

Mein 411 ist also eine LOF Zugmaschine / Ackerschlepper.

Und das steht auf dem Typenschild der (klappbaren) Anhängerkupplung (Ex-Borgward-Feuerwehr):

(Dieser Rockinger-Typ war übrigens ein guter Tip von Dir als ich keine TK 220 gefunden habe.)


Bild


Aber einen Wert erkenne ich darauf leider nicht.


Mit freundlichen Grüßen

Rolf
Benutzeravatar
Rolf_Lieber
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1041
Registriert: 13.06.2005, 12:35
Has thanked: 74 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Beitragvon kinzigsegler » 18.10.2013, 22:54

Hallo Rolf,

ich habe noch einmal herum gesucht und folgendes gefunden:

http://www.jost-world.com/workflow/pdfanleitungen/M+B/RO_226_de.pdf

dort wird für die Kupplung ein D-Wert von 66kN (wie auch bei der TK220) angegeben.
Bei der von mir oben dargestellten Formel kommt nun ein negativer Wert heraus.
Dies bedeutet schlichtweg, dass auch dieser Wert Dich nicht limitiert zumindest bei Drehschemelanhängern.
Bei Zentralachsanhängern gilt aber nicht der D sondern der schlechtere Dc Wert von 18,5kN und die beschränken Dich dann auf einen 4to Anhänger.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6989
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 150 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Beitragvon Rolf_Lieber » 19.10.2013, 11:29

Hallo Jürgen,


nicht limitiert heißt dann bei vollbeladenem Unimog (3,5 t):

ein Langholzanhänger oder 2 Drehschemelanhänger mit insgesammt 36,5 t Gesamtgewicht.


Mit freundlichen Grüßen

Rolf
Benutzeravatar
Rolf_Lieber
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1041
Registriert: 13.06.2005, 12:35
Has thanked: 74 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Beitragvon ret » 19.10.2013, 12:31

Moin Rolf,

schau mal:
Dateianhänge
Brief2010.jpg
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
Benutzeravatar
ret
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6793
Bilder: 213
Registriert: 16.04.2009, 19:55
Wohnort: Bad Schwartau
Has thanked: 91 times
Been thanked: 116 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Beitragvon kinzigsegler » 19.10.2013, 18:39

Hallo Rolf,

ganz so simpel ist es natürlich nicht :D

Unabhängig von der Anhängelast, über die wir hier diskutiert haben, gibt es noch mehr §§ z.b. § 34 der die Achslasten und Gesamtgewichte regelt.

Bei Anhängern ist die einfach Achslast auf 10 to beschränkt, und bei Zweiachsanhängern das Gesamtgewicht auf 18to.
Also Dein Langholzanhänger wird vermutlich zwei Achsen haben, damit bist du dort auf 18to limitiert.
Die zwei Drehschemelanhänger, ich vermute auch Zweiachser, dürfen ebenfalls je 18to also zusammen 36to haben. Mit Unimog ist dann bei 39.5to Schluss :cry:
Hätte einer der zwei Drehschemelanhänger jedoch drei Achsen dürfte dieser 24 to schwer sein und somit, Bingo, ja Du hast Recht, 40to Limit für Fahzeugkombinationen mit mehr als vier Achsen - 3,5to Unimog = 37,5 to für zwei Anhänger.

Bleibt immer noch die Frage wie es genau bei Dir steht, denn es gibt ja dies Beschränkung auf 3,5to die hoffentlich wirklich nur für den Kugelkopf gilt.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6989
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 150 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Beitragvon ret » 19.10.2013, 23:49

Bleibt immer noch die Frage wie es genau bei Dir steht, denn es gibt ja dies Beschränkung auf 3,5to die hoffentlich wirklich nur für den Kugelkopf gilt.


Moin Jürgen,

die Antwort steht schon hier:

Das Zugfahrzeug ist ein Unimog 411/118 Baujahr 1963 mit 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht und eingetragener Kugelkopfkupplung auf der Ackerschiene der Heckwinde mit 3500 kg Anhängelast.


Wieviel Anhängergewicht darf ich denn jetzt maximal mit der Rockinger ( TK 226 ) (Zweileitungsbremse)ziehen?
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
Benutzeravatar
ret
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6793
Bilder: 213
Registriert: 16.04.2009, 19:55
Wohnort: Bad Schwartau
Has thanked: 91 times
Been thanked: 116 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Beitragvon Rolf_Lieber » 20.10.2013, 00:25

Hallo,


ich habe wohl Glück. Habe gerade die Felderbezeichnung auf meinem Fahrzeugschein entschlüsselt.

Die 3500 kg in Feld F.1 und F.2 bezeichnen das zulässige Gesamtgewicht.

Unter Feld Q.1 und Q.2 zulässige Anhängelast gebremst / ungebremst ist jeweils ein Strich.

Unter Bemerkungen (22): ...*Kugelkupplung el-0599*00*Anhängelast max. 3500kg*...

Da ich aber im "Bergischen Land" wohne, dürfte der mögliche Einsatz mit 2 18t Anhängern wohl doch von eher theoretischer Natur sein. Aber man weiß ja nie und ich wollte mich doch lieber vorher schlau machen.


Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

Rolf
Benutzeravatar
Rolf_Lieber
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1041
Registriert: 13.06.2005, 12:35
Has thanked: 74 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Beitragvon Lutze » 20.10.2013, 10:11

Hallo Rolf,

dann sieht das bei Dir ja so aus wie Jürgen schon geschrieben hat:
kinzigsegler hat geschrieben:...
24kw / 2,2 Kw/to => 10,9 to Zuggesamtgewicht - 3,5to ZGG Zugfahrzeug == 7,4to Anhänger. Das sieht also schon besser aus. :D
Noch besser wird es wenn Du eine LOF Zugmaschine hast. Dann gilt nämlich auch die Regel für die mindest Motorleistung nicht....

Der rote Satz ist so nicht ganz richtig! Die Motorleistung-Regel ist nicht davon abhängig, ob es nur eine Zugmaschine oder eine Zugmaschine Ackerschlepper bzw. Geräteträger ist, sondern vom Einsatzzweck.
StVZO, § 35 Motorleistung hat geschrieben:Bei Lastkraftwagen sowie Kraftomnibussen einschließlich Gepäckanhänger, bei Sattelkraftfahrzeugen und Lastkraftwagenzügen muss eine Motorleistung von mindestens 5,0 kW, bei Zugmaschinen und Zugmaschinenzügen – ausgenommen für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke – von mindestens 2,2 kW je Tonne des zulässigen Gesamtgewichts des Kraftfahrzeugs und der jeweiligen Anhängelast vorhanden sein; dies gilt nicht für die mit elektrischer Energie angetriebenen Fahrzeuge sowie für Kraftfahrzeuge – auch mit Anhänger – mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h.


Glückauf
Lutz
U411.112 Bj. 1959
Zahnstangenkipper Bj. 1955
U406.120 Bj. 1973 z.Zt. abgemeldet
MM EDU 7500 Bj. 1974 z.Zt. abgemeldet
Benutzeravatar
Lutze
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 626
Bilder: 9
Registriert: 24.06.2008, 21:08
Wohnort: Langelsheim
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Beitragvon kinzigsegler » 20.10.2013, 12:01

Hallo Rolf,

danke für den Auszug aus Deinem Zulassungspapier, denn anders als Reiner, war es mir aus Deiner Formulierung nicht 100% klar obwohl es nahe lag. es hätte aber eben doch sein können, dass dieser Wert nicht nur als Freittext sondern auch in den Feldern Q1;Q2 gestanden hätte. Und dann wäre es blöd gewesen.

Lutze hat natürlich mal wieder Recht mit den Land und Fortstwirtschaftlichen Zwecken, aber Dein Langholzanhänger ist bestimmt für diesen Zweck oder fährst Du Telegraphenmasten in der Gegend herum. Für die restlichen Fahrten in Deinem hügeligen Land reichen die 7,4to tatsächliche Anhängelast ja auch.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6989
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 150 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Beitragvon Rolf_Lieber » 20.10.2013, 12:21

Hallo,

ich wollte nur ganz sicher gehen, bevor ich zuschlage:

http://suchen.mobile.de/lkw-inserat/and ... rice=false

Gruß

Rolf
Benutzeravatar
Rolf_Lieber
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1041
Registriert: 13.06.2005, 12:35
Has thanked: 74 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Beitragvon u411wtalronsd » 20.10.2013, 18:52

Hallo Rolf,meinst du der Kleine UNIMOG schaft den Tieflader mit dem Großen.Das Bild möchte ich sehen :party
Ich würde die Beladung umdrehen :roll:
Gruß Andreas
Gruß Andreas aus den Wupper Bergen
Regionalgruppen Leiter der Region Nordrhein 7
http://unimog-club-gaggenau.de/ueber-un ... t/#Region7
Benutzeravatar
u411wtalronsd
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 1320
Bilder: 0
Registriert: 04.04.2004, 17:56
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 3 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 914
UCG-Mitglied: 6320
Unimog: 411119

Re: Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Beitragvon ret » 20.10.2013, 20:11

Moin Rolf,

so ist richtig, nicht kleckern, sondern klotzen!!! :spitze

Einzig ein Problem bereitet mir Sorge:

Die Luft, wird wohl "hinten" etwas knapp werden. :wink:
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
Benutzeravatar
ret
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6793
Bilder: 213
Registriert: 16.04.2009, 19:55
Wohnort: Bad Schwartau
Has thanked: 91 times
Been thanked: 116 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Anhängelast 411 mit Rockinger TK 226?

Beitragvon Rolf_Lieber » 20.10.2013, 23:15

Hallo Reiner,

Du hast ja nur Glück gehabt, daß Dein 411 komplett ins Schlafzimmer gepasst hat und so auf dem Foto nicht mehr zu sehen ist:

http://www.google.de/imgres?start=272&s ... :200,i:256

Nichts für ungut

Rolf
Benutzeravatar
Rolf_Lieber
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1041
Registriert: 13.06.2005, 12:35
Has thanked: 74 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Nächste

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste