Anlasser für M180

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Anlasser für M180

Beitragvon Gerald_Dietrich » 05.09.2002, 22:25

Hallo Freunde oder Fan\'s,
die Ihren 404 mit Benzinmotor durch die Lande bewegen!

Meine Frage: Gibt es einen Baugleichen Anlasser für die Benzinermotoren sprich M130 bzw. M180 mit größerer Leistung?

Hat denn auch jemand eine ET-Nr. und vielleicht noch ein Tech.-Datenblatt?

Mfg
Gerald
www.mog404.com
Gerald_Dietrich
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 21
Registriert: 19.08.2002, 21:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Anlasser für M180

Beitragvon Gerald_Dietrich » 05.09.2002, 22:25

Hallo Freunde oder Fan\'s,
die Ihren 404 mit Benzinmotor durch die Lande bewegen!

Meine Frage: Gibt es einen Baugleichen Anlasser für die Benzinermotoren sprich M130 bzw. M180 mit größerer Leistung?

Hat denn auch jemand eine ET-Nr. und vielleicht noch ein Tech.-Datenblatt?

Mfg
Gerald
www.mog404.com
Gerald_Dietrich
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 21
Registriert: 19.08.2002, 21:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Anlasser für M180

Beitragvon Gerald_Dietrich » 05.09.2002, 22:25

Hallo Freunde oder Fan\'s,
die Ihren 404 mit Benzinmotor durch die Lande bewegen!

Meine Frage: Gibt es einen Baugleichen Anlasser für die Benzinermotoren sprich M130 bzw. M180 mit größerer Leistung?

Hat denn auch jemand eine ET-Nr. und vielleicht noch ein Tech.-Datenblatt?

Mfg
Gerald
www.mog404.com
Gerald_Dietrich
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 21
Registriert: 19.08.2002, 21:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Anlasser für M180

Beitragvon Torsten Pohl » 06.09.2002, 22:04

Hallo Gerald

Soweit ich weis gibt es da keine Alternative.
Da beide mit dem gleichem Schwungrad gefahren werden, wird soweit ich weis auch immer der org. 24V Anlasser verbaut.
Wozu brauchst du mehr Dampf? Der ist doch völlig ausreichend?

tschau Torsten
www.doc404.de

Meine kleine Hp zum 404 und seinen Verwandten,einige Spezialtäten aus meiner Hexenküche und einiges mehr folgt, schaut ab und zu mal rein!!
Benutzeravatar
Torsten Pohl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3045
Registriert: 16.08.2002, 19:28
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Anlasser für M180

Beitragvon Torsten Pohl » 06.09.2002, 22:10

Fällt mir gerade noch ein,

Du könntest auch den Boschanlasser 0001313007 mit dem Rizel 1 006 209 140 000 (Achtung sind alte Bosch Nummern die umgeschlüsselt werden müssen) oder ähnliche Zusammenstellungen benutzen.
Ist ein 12V Anlasser der mit dem org.24V Einrückmagneten bestückt wird und dann mit 24V betrieben wird.
Kennst du sicher von Kiwi, hällt super und ohne Probleme.

Tschau Torsten
www.doc404.de

Meine kleine Hp zum 404 und seinen Verwandten,einige Spezialtäten aus meiner Hexenküche und einiges mehr folgt, schaut ab und zu mal rein!!
Benutzeravatar
Torsten Pohl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3045
Registriert: 16.08.2002, 19:28
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Anlasser für M180

Beitragvon Dolph » 17.02.2003, 20:09

Hallo Torsten!

Wo Du Dich mit den Anlassern so gut auskennst:
welchen 12 V Anlasser kann man denn so einfach
verbauen?
Geht das problemlos mit den 230er Dingern oder
stimmen die von der her Geometrie nicht (anderes
Schwungrad oder Modul der Verzahnung)?
...habe auch von umgebauten /8er Anlassern vom
200D/220D mit Gehäusemodifikation (abgeschliffen)
und 2,5 PS gehort - kann das?

Vorab schon besten Dank für Infos!

...und Gruß
Dolph
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 54
Registriert: 11.01.2003, 23:05
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Anlasser für M180

Beitragvon Torsten Pohl » 17.02.2003, 22:44

Meines Wissens nach kannst du alle Anlaser aus den /8 und W123 Benzinmodellen nehmen bei allem muß das Anlasserritzel gegen das oben beschriebene getauscht werden und alle müssen abgeschliffen werden.
Es gibt aber auch noch universelle Anlasser aus dem Bootszubehör die untersetzt sind und den Motor entsprechend kraftvoller durchdrehen, alledings haben diese dann auch einen Federanlasser (wenn die Batterie mal leer ist) und deftige Preise (ab 1000Euro).
Was auch noch geht ist den Anlasser mit Druckluft zu betreiben ist aber nicht zulässig in BRD soweit ich weiß. Dafür gibt es Anlassser zB. von Caterpillar die leicht auf Unimogbedürfnisse umgerüstet werden können.

Die Dieselanlasser aus dem /8 könnten mit anderen Ritzeln auch gehn aber um ehrlich zu sein hab ich das nocht nicht probiert ich bevorzugte es immer die org. benzinanlasser neu Wickeln und auf 12V umändern zu lassen und sie dann mit 24V zu betreiben. Ich selbst hatte damit nie ärger habe aber oft genug gehöhrt das andere da nicht meine Erfahrung teilen konnten.

Tschau Torsten
www.doc404.de

Meine kleine Hp zum 404 und seinen Verwandten,einige Spezialtäten aus meiner Hexenküche und einiges mehr folgt, schaut ab und zu mal rein!!
Benutzeravatar
Torsten Pohl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3045
Registriert: 16.08.2002, 19:28
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Anlasser für M180

Beitragvon Dolph » 18.02.2003, 11:33

Moin Torsten!

Besten Dank für die schnelle Antwort!

Hab` auch nochmal Deine Nummern durchgecheckt:
der Boschanlasser 0001313007 ist vom W115 mit 2l und
86 PS bis hin zum zum W126 mit 5,6l und 300 PS verbaut worden.
Das Ritzel 1 006 209 140 000 ist aber der Nummer nach ein
Starter-Freilaufgetriebe mit BMW-Vergleichsnummer irgendwas..
Bin ich da auf dem Holzweg oder kann das?

Gruß!
Dolph
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 54
Registriert: 11.01.2003, 23:05
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Anlasser für M180

Beitragvon Torsten Pohl » 18.02.2003, 14:52

Bis nicht ganz verkehrt aber eigentlich ist das das Rutzel aus dem Querverweis weches die gleiche Verzahnung wie beim 180er hat aber eben auch die entsprechende Aufnahmebohrung.

Tschau Torsten
www.doc404.de

Meine kleine Hp zum 404 und seinen Verwandten,einige Spezialtäten aus meiner Hexenküche und einiges mehr folgt, schaut ab und zu mal rein!!
Benutzeravatar
Torsten Pohl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3045
Registriert: 16.08.2002, 19:28
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Anlasser für M180

Beitragvon Gerd » 18.02.2003, 21:04

Moin,moin Torsten
Das mit dem BMW-Anlasser ist nicht so verkehrt. Ich habe einen \"verdieselten\" 404 und alles auf 12V umgebaut, nur für den Anlasser (12V) hatte ich ein Umschaltreleas auf 24V (sollte dadurch mehr Dampf haben, wird bei Diesel unbedingt so benötigt), war mit aber zu störanfällig. Anlasser drehte manchmal zu schnell hoch und das Ritzel rastete nicht ordnungsgemäß ein. habe dann heraus gefunden, das der Anlasser vom 3er Diesel-BMW genau mit derAufnahme passte, der hatte dann 12V und ein Planetengetriebe, zog schön kraftvoll, langsam hoch, seitdem keine Probleme mehr. Das Ritzel (ich glaube Bosch-Nr.1 006 209 140 000) habe ich von dem vorherigen 12V Anlasser (ich glaube Bosch-Nr.000 131 30 07) wieder übernommen. Mußt alles mal prüfen.
mfG Gerd
Benutzeravatar
Gerd
Member
Member
 
Beiträge: 195
Registriert: 20.10.2002, 16:30
Wohnort: Oyten
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Anlasser für M180

Beitragvon Claus/München » 19.02.2003, 11:06

Hi,
ich habe neulich meinen 404 auf 12V Elektrik umgebaut. Dabei habe ich auch versucht einen MB PKW Anlasser mit dem zuvor genannten Ritzel umzubauen. Die Teilenummer de Anlassers hab ich vorher zwar nicht geprüft, allerdings sahen sich alle Anlasser, die ich rumliegen hatte äusserst ähnlich. Somit habe ich einen M130-Anlasser von 1970 genommen.
Der Umbau war extrem aufwändig! Das Ritzel passt zwar auf die Welle, das Modul des Zahnrades stimmt auch, allerdings ist der Mechanismus für die Einrückvorrichtung völlig anders. Da muss man definitv das Ritzel umarbeiten (Drehbank) damit der Mitnehmer passt.
Dann sind ausserdem die Gehäuse nicht ganz kompatibel. Der Unimoganlasser wird von der anderen Seite her festgeschraubt, folglich muss man das Gewinde aufbohren (kein Problem). Schlussendlich ist das Anlassergehäuse aber auch etwas anders geformt (minimal!!), so dass man erstmal Platz für den Schraubenkopf schaffen muss und natürlich auch für den Schraubenschlüssel (Gehäuse ausfräsen), nachdem die Schraube ja von der anderen Seite eingesetzt wird.
Wenn es dir nur um die Leistung des Anlassers geht (Pkw hat 1.5PS bei 12V, Unimog hat 1PS bei 24V), hilft vielleicht schon das Zerlegen des Originalanlassers und ein wenig nachölen der Lagerstellen. Ansonsten schau vorher ganz genau nach, welchen Anlasser du modifizieren willst. Der Teufel steckt da echt im Detail.
Claus.
Claus/München
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 28
Registriert: 23.10.2002, 09:18
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Anlasser für M180

Beitragvon Dolph » 20.02.2003, 10:40

Hallöchen zusammen!

Vielen Dank für Ezre Informationen und Daten!

Gerd: wenn Du bei Gelegenheit vielleicht nochmal Deine
Konfiguration nummerntechnisch nachprüfen könntest,
haben wir da wahrscheinlich ein brauchbares Konzept, ohne
viel nacharbeiten zu müssen!

Claus: das mit dem Nacharbeiten ist auch eine gute Idee,
wenn man sich aber am Bosch-Plug-and-Play-Baukasten
bedienen kann, tendiere ich wegen des vertretbareren
Aufwandes eher dazu - trotzden vielen Dank für Deine
Ausführungen!

...ich geb´ mich dann auch mal ans puzzlen...

Besten Gruß
Dolph
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 54
Registriert: 11.01.2003, 23:05
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Anlasser für M180

Beitragvon Gerd » 20.02.2003, 23:38

Moin,moin
Habe nochmal nachgeschaut, bzw.den Anlasser eben ausgebaut um die ETZ-Nummern ablesen zu können, also:
Ich habe einen verdieselten 404, der \"wie von Carsten Kuhn\" beschrieben umgebaut wurde (den Umbau hatte ich nicht selbst gemacht, sondern habe in damals schon fertig verdieselt gekauft). Eingebaut war dort ein Anlasser 12 V, ETZ-Nr. 000 131 30 07 mit dem Ritzel 1 006 209 140 000. der wurde dann mit 24 V betrieben, um so für den Diesel mehr Dampf zu haben, hatte Torsten, weiter oben, auch schon so beschrieben. Ich hatte nachher nur das Problem, daß er manchmal zu schnell hochdrehte und das Ritzel nicht immer einrastete. Später hatte ich dann einen BMW-Anlasser, 12 V mit folgenden Daten eingebaut: 12V 2,2KW BMW-Nr.12 41 2 21....Rest nich mehr lesbar und der Bosch-Nr. 871 25 1505 1, der Anlasser hat ein Planetengetriebe und holt seine Kraft aus der Untersetzung. Der Anlasser ist schön klein und brauchte nirgends nachgefeilt werden, paßte so in die Aufnahmen. Ich weiß aber nicht mehr ob ich das Original BMW-Ritzel, oder das oben genannte Ritzel eingebaut habe, das müßte nochmal geprüft werden ,aber auf jeden Fall paßt bei mir alles und ich starte den Diesel bequem mit 12V und genügend Power. Leider weiß ich auch nicht, welches Schwungrad eingebaut wurde, da ich die Verdieselung selbst nicht gemacht habe. Ich denke das richtige Ritzel wird sich doch herausbekommen lassen. Ich weiß nicht ob wir jetzt vom Thema abgewichen sind, denn ursprünglich ging es ja um den 180er Motor, aber vielleicht ist der Tip für die verdieselten MOG´s interressant.
Tschau erstmal mfG Gerd
Benutzeravatar
Gerd
Member
Member
 
Beiträge: 195
Registriert: 20.10.2002, 16:30
Wohnort: Oyten
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Anlasser für M180

Beitragvon Torsten Pohl » 21.02.2003, 00:17

Hallo Gerd

super Tip muß ich da ma sagen, kannst du dich vielleicht noch erinnern aus welchem BMW der Anlasser ursprünglich stammt?
Wenn deiner nch Kuhn verdieselt ist, dann ist auf jeden Fall das orginal Schwungradritzel verbaut egal ob umgewuchtete Schwungscheibe oder Kiwi Scheibe.

Tschua Torsten
www.doc404.de

Meine kleine Hp zum 404 und seinen Verwandten,einige Spezialtäten aus meiner Hexenküche und einiges mehr folgt, schaut ab und zu mal rein!!
Benutzeravatar
Torsten Pohl
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3045
Registriert: 16.08.2002, 19:28
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Anlasser für M180

Beitragvon Gerd » 21.02.2003, 02:22

Moin,moin Torsten
Habe den Anlasser damals vom \"Schrotti\" gekauft, deswegen keine Belege. Auf jeden Fall war der Anlasser vom BMW-Diesel. Kann sein 3er, 6Zyl. gibt´s so einen? Habe noch einen alten \"Spiekzettel\" gefunden, darauf stand BMW-Anlasser neu 0001218009. Der \"Schrotti\" kannte sich damals gut aus, kann sein das der meine Angaben umgeschlüsselt hatte. Die Nummern, die ich angegeben hatte, habe ich direkt vom eingesetzten Anlasser abgeschrieben.
Tschau Gerd
Benutzeravatar
Gerd
Member
Member
 
Beiträge: 195
Registriert: 20.10.2002, 16:30
Wohnort: Oyten
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Nächste

Zurück zu Unimog 404 S-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste