Ärgerliche Sprühflaschen

Der Mogler steht im Vordergrund: Unimogtreffen, Ausfahrten, Berichte, TV-Tipps, Unimog-Witze.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Ärgerliche Sprühflaschen

Beitragvon OPTI-MOG » 19.12.2017, 18:49

Liebe Unimog-Freunde,

mit dem Ziel von den Spraydosen (Korrosionsschutzmittel) wegzukommen habe ich schon mehrere der in den angehängten Fotos dargestellten Sprühflaschen gehabt. Aber nicht lange. Die mit Druckluft befüllbare ist am Sprühkopf bald undicht geworden. Die anderen beiden wurden nach kurzer Zeit (Pressol) und etwas später (WD40) an der Pumpe undicht.

Die Flaschen sind jedenfalls zu teuer um sie nach kurzer Nutzung wegwerfen zu müssen.

Gibt es solidere Modelle, die nicht an den entscheidenden Stellen aus Kunststoff sind und die eine deutlich längere Standzeit haben?
Dateianhänge
Sprühflasche Druckluft.jpg
Sprühflasche Druckluft.jpg (4.07 KiB) 1322-mal betrachtet
Sprühflasche Pressol.jpg
Sprühflasche Pressol.jpg (5.26 KiB) 1322-mal betrachtet
Sprühflasche WD40.jpg
Sprühflasche WD40.jpg (5.84 KiB) 1322-mal betrachtet
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11957
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 227 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119




Re: Ärgerliche Sprühflaschen

Beitragvon erni417 » 19.12.2017, 19:27

Hallo Christoph,

Refillo-Mat (ab Seite 6) von Würth mal probiert ?

Für kleine Mengen (< 50 ml) habe ich gute Erfahrungen mit wiederbefüllbaren Parfum-Flacons (aus Metall, meist Alu) gemacht.

Herzl Gruß
von Rango (Erni)
Werner sacht: "Knacken, Knochen, Knebel! Nippel, Niete, Nuss! Wir schrauben uns die Finger krumm und sabbeln dabei Stuss!"

Keinen größer, keinen kleiner,
dieser Eine, das ist meiner:
U 417.101, Baujahr: 1991
UCG 6532
UVC 1292
Benutzeravatar
erni417
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 266
Bilder: 19
Registriert: 01.05.2009, 12:09
Wohnort: Konstanz
Has thanked: 38 times
Been thanked: 38 times
UVC-Mitglied: 1292
UCG-Mitglied: 6532
Unimog: 417.101

Re: Ärgerliche Sprühflaschen

Beitragvon mhame » 19.12.2017, 20:43

Hallo Christoph,

ich habe zwei billige Sprühflaschen aus Alu im Einsatz (ähnlich der ersten abbildung), die sind seit 3 Jahren dicht. Eine enthält PercoTop Entfetter, die andere Bremsenreiniger. Die von Weikon sind sehr teuer, aber im industriellen Einsatz zu finden.

WD40 habe ich die Pumpflasche, die hat aber schon mehr als 5l durch und ist dicht. Entscheidend sind die Dichtungen und deren Verträglichkeit mit dem Fluid.

Gruß
Markus
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 5617
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Has thanked: 21 times
Been thanked: 283 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Ärgerliche Sprühflaschen

Beitragvon Gandalf » 20.12.2017, 11:07

Servus,

ich habe im Geschäft die Flaschen von Pressol im Einsatz, und kann daher von unterschiedlicher Beständigkeit
berichten. Wir nutzen die für Kaltreiniger und früher für Korrosionsschutzöl. Mit dem Kaltreiniger gibt es
bisher noch keine Probleme (Nutzung über mehrere Jahre hinweg), während das Korrosionsschutzöl
die Dichtungen recht schnell gekillt hat. Für das Öl nutzen wir jetzt eine Sprühflasche, die zuerst
aufgepumpt werden muß. Hersteller muß ich erst mal noch prüfen.

Grüße
Simon
Benutzeravatar
Gandalf
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 52
Registriert: 01.10.2015, 22:12
Wohnort: Laupheim
Has thanked: 4 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 9125
Unimog: U1300L

Re: Ärgerliche Sprühflaschen

Beitragvon OPTI-MOG » 20.12.2017, 19:36

Liebe Unimog-Freunde,

vielen Dank schon mal für Eure Tipps.

Da ich dringend neue Flaschen benötigte, habe ich mir im Fachhandel vor Ort drei verschiedene Flaschen besorgt und möchte damit einen Vergleichstest machen.

Die Kandidaten werden morgen gleichzeitig mit WD40 in Betrieb genommen.

Von links nach rechts: PRESSOL (doppelt wirkend, Vitondichtungen) 16 €, WD40 (keine Angaben auf der Flasche) 8 €, E-COLL (Industriezerstäuber, Vitondichtungen) 6 €
Dateianhänge
P1210692_klein.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11957
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 227 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Ärgerliche Sprühflaschen

Beitragvon OPTI-MOG » 21.12.2017, 18:29

Liebe Unimog-Freunde,

gleich nach Inbetriebnahme haben wir das erste Testergebnis:

Der rechte Kandidat läuft im Liegen sofort aus, jedenfalls wenn er halbwegs voll ist. Der Ärger geht also schon wieder los.

Die beiden anderen sind wenigstens vorläufig nach außen dicht.

Beim mittleren Kandidaten kann man den Füllstand nicht sehen. Außen ist aber eine Skala dran. Was hat sich der Konstrukteur dabei nur gedacht? Und im Web ist mehrfach zu lesen, dass die WD40-Flaschen für WD40 chemisch ungeeignet seien. :?
Dateianhänge
P1210693_klein.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11957
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 227 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Ärgerliche Sprühflaschen

Beitragvon scatman » 21.12.2017, 19:37

Hallo Christoph, wir hatten 2 von diesen Flaschen über Jahre in Betrieb.Haben aber nur Bremsenreiniger versprüht.
https://www.ebay.de/i/152523038011?chn=ps
VG ULI
Bei manchen Leuten schrumpft der Blick zum Horizont zu einem Punkt.Das nennen Sie dann ihren Standpunkt! :shock:
VG ULI
Benutzeravatar
scatman
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 2210
Bilder: 661
Registriert: 07.06.2009, 17:49
Has thanked: 1 time
Been thanked: 46 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Ärgerliche Sprühflaschen

Beitragvon OPTI-MOG » 21.12.2017, 19:57

Hallo Uli,

entgegen allem Anschein scheint Bremsenreiniger weniger aggressiv zu den üblichen Flaschen zu sein als WD40. Mit geht es aber hier vorrangig um WD40.

Im Gegensatz zu vielen anderen Multifunktionssprays hat WD40 einen sehr hohen Anteil an flüchtigen Inhaltsstoffen, so dass die behandelte Oberfläche relativ schnell ablüftet und nicht mehr so zäh-klebrig ist wie z. B. bei einem ähnlichen Produkt (Rostlöser- und Kontaktspray) von WEICON. Letzteres hat gute Schmiereigenschaften, die WD40 wiederum fehlen. WD40 beseitigt - nur vorübergehend - Quietschgeräusche!

Auch habe ich bewußt keine Pump-Sprühflasche, die man zuvor auf einen bestimmten Druck aufpumpen muss, hinzugenommen. Denn mit WD40 möchte ich nicht das Werkstück überfluten, wie das mit Bremsenreiniger üblich ist. Viel mehr soll es fein dosiert und gezielt aufgebracht werden.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11957
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 227 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Ärgerliche Sprühflaschen

Beitragvon Gandalf » 21.12.2017, 23:21

Abend,

zum Thema WD40: es ist eigentlich mittlerweile allgemein bekannt, daß WD40 Dichtungen angreift.
Deshalb nutze ich das Zeug schon ewig nicht mehr. Brunox ist eine sehr gute Alternative,
von der Marke gibts unterschiedliche Produkte. Kann ich alles sehr empfehlen.

Gruß
Simon
Benutzeravatar
Gandalf
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 52
Registriert: 01.10.2015, 22:12
Wohnort: Laupheim
Has thanked: 4 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 9125
Unimog: U1300L

Re: Ärgerliche Sprühflaschen

Beitragvon mhame » 22.12.2017, 12:16

Hallo,

genauso wie Diesel gewisse Gummisorten durch Aufnahme von Kohlenwasserstoffverbindungen quellen läßt, macht das WD 40 auch.

Mein Tipp wäre HVG Sprühgerät SG700. Diese sind für Trennmittel, Reiniger, Lecksucher, Rostlöser und Sprühöl laut Etikett. Man bekommt eine Düse und ein Sprührohrkopf dazu.

https://www.hvg-druckluftzubehoer.de/dr ... llbar.html

Die waren auch mal günstiger. Ich nutze die seit Jahren für Entfetter, Kaltreiniger und Bremsenreiniger. Meine alte WD40 Flasche funktioniert auch seit Jahren mit WD40. FRüher war der weiße KUnststoff wohl mal durchsichtiger, denn bei meiner Flasche kann man den Füllstand noch erkennen. Möglicherweise haben schlaue Einkäufer das Material oder den Hersteller gewechselt.

Gruß
Markus
Zuletzt geändert von mhame am 11.10.2018, 19:45, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 5617
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Has thanked: 21 times
Been thanked: 283 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Ärgerliche Sprühflaschen

Beitragvon OPTI-MOG » 11.10.2018, 18:54

Liebe Unimog-Freunde,

nach nicht mal einem Jahr und wenigem Gebrauch ist die WD40-Flasche als erste ausgefallen. Beim Pumpen kommt zwar noch was aus der Düse, jedoch mindestens genauso viel läuft am Pumpenkolben vorbei aus und an der Hand herunter.

Die Chemie hat also zugeschlagen, wie schon so oft über die WD40-Flasche berichtet.

Die beiden anderen Flaschen schlagen sich noch wacker.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11957
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 227 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Ärgerliche Sprühflaschen

Beitragvon zweiflinger » 14.02.2019, 12:18

Moin Christoph

wäre so eine Flasche was Für Dich ?

Bild

https://www.zoro.de/hazet-spruehflasche ... w8QAvD_BwE

Grüßle Anton
Was lange währt wird Endlich gut:
http://www.unimog-community.de/phpBB3/p ... ml#p465702
Videos von meinem 411 findet ihr hier
https://www.youtube.com/channel/UCXNHHd ... zy3yPJohMg

Ist es nochnicht gut dann ist es noch nicht das Ende.
Benutzeravatar
zweiflinger
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 428
Bilder: 2
Registriert: 13.03.2011, 16:45
Wohnort: Hohenlohe
Has thanked: 22 times
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 7361
Unimog: 411.117

Re: Ärgerliche Sprühflaschen

Beitragvon Toni601 » 14.02.2019, 12:40

Moin,
guck mal nach "Förch Pumpsprühflasche", die habe ich schon länger im Betrieb, 90% mit Bremsenreiniger, selten mal mit Kaltreiniger.
Komplett aus Plaste, aber vernünftige Qualität. Einmal hat ein Ventil geklemmt, lässt sich aber komplett zerlegen und einfach reparieren.
Kostet rund 25€.

Grüße, Toni
Benutzeravatar
Toni601
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 9
Registriert: 12.02.2019, 13:52
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Robur mit OM352

Re: Ärgerliche Sprühflaschen

Beitragvon OPTI-MOG » 14.02.2019, 20:14

Hallo Anton und Toni,

da kann man viel Geld investieren. Ich habe auch eine qualitativ hochwertige und teure Alu-Druckflasche. Doch da die Ventilteile - wie meist - aus Kunststoff sind, sabbert das Ding seit langem auch so stark, dass ich es schon öfter in die Tonne werfen wollte.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11957
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 227 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Ärgerliche Sprühflaschen

Beitragvon Karo_paule_13594 » 24.02.2019, 09:07

Wir haben die Würth Pumpsprühflaschen im Einsatz. Aber je nach Glüssigkeit halten die länger oder doch nicht so lange...
Was wir auch haben ist bei Hohlraumwachs so druckbehälter komplett aus Metall. Die sind super, aber eben mit druckluftanachluss. Da müsste ich mal die Marke raussuchen.
Benutzeravatar
Karo_paule_13594
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 23
Registriert: 13.06.2015, 09:20
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Nächste

Zurück zu Community-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste