Aufschaukeln übers Gaspedal

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Re: Aufschaukeln übers Gaspedal

Beitragvon Moggälä » 08.03.2018, 13:53

Hallo Michael,

sorry, aber Stoßdämpfer per Hand zu prüfen ist leider etwas sinnlos. Die üblichen hydraulischen Dämpfer arbeiten geschwindigkeitsabhängig und bauen dementsprechend über Ventile im inneren Gegenkräfte auf. Um so einen Dämpfer wirklich zu prüfen, muss er ausgebaut werden und auf einen Dämpferprüfstand. Im eingebauten Zustand bewirken - je nach Aufhängung - Hebelverhältnisse und Gummivolumen eine mehr oder minder starke Verfälschung der Ergebnisse.

Die Schüttelei kommt mir sehr bekannt vor - zumindest macht das mein 406 seit ich ihn hab (und aller Wahrscheinlichkeit nach schon immer). Hab den "normalen" Regler in der Pumpe und der ist auch bei altgedienten Bosch-Leuten dafür bekannt, das er Zicken macht. Ein ehemaliger Nachbar konnte mir das aus seiner früheren Tätigkeit bei Bosch sehr gut bestätigen.
Seit ich die Pumpe aufdrehen lies, is das ganze noch viel übler (teils quasi nicht fahrbar), hab aber bisher weder Zeit noch ne Möglichkeit gefunden, dem abzuhelfen.

mfG
Axel
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Moggälä
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3348
Bilder: 0
Registriert: 29.04.2007, 23:24
Wohnort: Schwabachtal
Has thanked: 2 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 6329
Unimog: 406-121




Re: Aufschaukeln übers Gaspedal

Beitragvon 702-411abss » 08.03.2018, 21:06

Hallo Michael
dieses problem haben viele 411 110,meistens hilft es durch einen umbau auf das Gasgestänge vom z.b.
411 119 mit Umlenckhebel.
das hesist,du brauchst ein anderes Gaspedal,den Umlenckhebel,den Pedahlbolzen 401,2010,späte411,
und die lange gerade Stange und ne kurzemit entsprechenden Kugelpfannen.
dann ist meistens das problem behoben.
dann kann es sein zuviel spiel in der Schubkugel zur Hinterachse und oder verschlissenes Kreuzgelenck
von der Antriebswelle vom Getriebe zur Hinterachse!

gruss arne
wer keinen weg mehr weiß,fährt unimog,der findet immer einen!!
Benutzeravatar
702-411abss
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3006
Registriert: 11.05.2005, 22:39
Has thanked: 2 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Aufschaukeln übers Gaspedal

Beitragvon geosjoggen » 09.03.2018, 11:26

Hallo,

weiß nicht ob dies beim 411er möglich ist und es ist sicher nicht Original: Umbau auf Gaszug - dann ist Ruhe. Zwei Anschlagpunkte für die Führung und Halterung, Bowdenzug aus dem Fahrrad- oder Motorradshop anpassen. Ist keine große Arbeit.

Mit Mog Grüßen
Roland
Benutzeravatar
geosjoggen
Member
Member
 
Beiträge: 283
Registriert: 20.01.2005, 16:16
Has thanked: 0 time
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Aufschaukeln übers Gaspedal

Beitragvon Schraub-Baer » 09.03.2018, 12:00

702-411abss hat geschrieben:dann kann es sein zuviel spiel in der Schubkugel zur Hinterachse und oder verschlissenes Kreuzgelenck
von der Antriebswelle vom Getriebe zur Hinterachse!

gruss arne


Hallo Arne,
oh je, das ist es hoffentlich nicht und hört sich nach viel Arbeit an. :?
Ich versuche mich zuerst mal mit den einfacheren Dingen...

Umbau des kompletten Gasgestänges mit all den erforderlichen Teilen, will ich mir erst mal sparen, bin schließlich Schwabe ;)

Wie Roland und auch schon andere unter diesem Thema geschrieben haben, wird ein Gaszug die nächste Option sein. Die Teile habe ich schon mal für keine 20 € gekauft. Dann muss ich (nur) noch die beiden Halter zaubern....
Originalität ist bei meinem Mog kein Thema. Der wurde vom Vorbesitzer als Arbeitsgerät benutzt und mit wilden Bastelarbeiten am Leben gehalten. Wenn ich das alles richten wollte, dann gute Nacht...
Die eine oder andere Geschichte wird hier im Forum noch auftauchen.

Ich werde berichten.
Grüßle
Michael
Benutzeravatar
Schraub-Baer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 15
Bilder: 12
Registriert: 12.10.2004, 20:39
Wohnort: Ansbach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG155678
Unimog: U411 Westfalia

Re: Aufschaukeln übers Gaspedal

Beitragvon OPTI-MOG » 09.03.2018, 13:22

Hallo Michael,

wegen des Antriebsstranges (Schubkugel und/oder Kreuzgelenk) kann ich Dich beruhigen. Da kommen mit höchster Wahrscheinlichkeit keine Schwingungen her.

Sich aufschaukelnde Schwingungen im Zusammenhang mit dem Gaspedal sind bedingt durch Relativbewegungen des Fahrerhauses zum Rahmen und des Motors zum Rahmen. Die ursächliche Anregung kommt meist von den Rädern.

Der Gaszug muss annähernd um 90° gebogen verlegt werden um die Relativbewegungen vollständig ausgleichen zu können.

Weiter oben gab's auch schon den Hinweis darauf die Lagerungen von Fahrerhaus und Motor zu prüfen.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11969
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 227 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Aufschaukeln übers Gaspedal

Beitragvon Schraub-Baer » 09.04.2018, 17:11

Kurzer Zwischenstand:
Jetzt sind alle Stossdämpfer neu. Wenn man(n) will, erkennt man eine gaaaanz leicht geringere Neigung zum Aufschaukeln. Weg ist es aber nicht.
Werde nach dem TÜV das Thema Gaszug angehen.
Grüßle
Michael
Benutzeravatar
Schraub-Baer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 15
Bilder: 12
Registriert: 12.10.2004, 20:39
Wohnort: Ansbach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG155678
Unimog: U411 Westfalia

Re: Aufschaukeln übers Gaspedal

Beitragvon Jochen.Schäfer » 09.04.2018, 19:45

Hallo Michel,
welche Dämpfer hast Du eingebaut?
Der lange Radstand sollte doch ziemlich fuhig liegen.

Gruß
Jochen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 3526
Bilder: 553
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 142 times
Been thanked: 130 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Re: Aufschaukeln übers Gaspedal

Beitragvon Schraub-Baer » 09.04.2018, 20:22

Hallo Jochen,

die Monroe von Mogparts
https://mogparts.de/de/unimog-ersatztei ... 0053232500

Und wie geschrieben, das aufschaukeln kommt vom Gaspedal. Wenn ich mit dem Handgas fahre liegt er ruhig, aber Teillast übers Gaspedal im 4. oder 5. ist eine Katastrophe....
Grüßle
Michael
Benutzeravatar
Schraub-Baer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 15
Bilder: 12
Registriert: 12.10.2004, 20:39
Wohnort: Ansbach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG155678
Unimog: U411 Westfalia

Re: Aufschaukeln übers Gaspedal

Beitragvon OPTI-MOG » 09.04.2018, 22:44

Hallo Michael,

die Schwingungsanregung kommt sicherlich nicht vom Gaspedal. Oder hast Du einen nervösen Gasfuß?

Es handelt sich ja um eine niederfrequente Schwingung. Etwa im Rythmus der Radumdrehungen. Der Reifen läuft nämlich nicht auf's Zehntel genau in der Spur. Und wenn irgendwo Losen sind, z. B. in der Lenkmechanik oder zwischen Rahmen und Achsen, kann sich die Schwingung verstärken.

Trotzdem erreicht man durch Entkoppelung des Gaspedals von den Relativbewegungen zwischen Fahrerhaus, Motor und Rahmen grundsätzlich eine bessere Stabilität.

Also sind wir gespannt auf die Ergebnisse Deiner Veränderungen.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11969
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 227 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Aufschaukeln übers Gaspedal

Beitragvon UFH » 10.04.2018, 15:08

Hallo Christoph, zum einen doch das Aufschaukeln kann auch von der hinteren Schubkugel kommen, selber schon gehabt und repariert. Aber für mich hört sich das alles nach der Membran der Einspritzpumpe an. Mein Motor lief im Standgas auch gleichmäßig kein sägen erst bei teillast im 3 und 4 Gang wurde es richtig schlimm was meinst warum ich in Dülmen nur rum gekrochen bin. Die Membran habe ich gegen eine !!! Ungedämpfte!!! Getauscht, nun lässt er sich super fahren(dafür sägt er jetzt im Standgas das werde ich aber wahrscheinlich mit Hilfe des bekannten unterdruckdeckel mit stubser in den Griff bekommen. Ich würde das einfach mal ausprobieren.

Nachtrag, das alles mit dem alten Gaspedal. Trotzdem habe ich aufs neue Gestänge umgebaut und bin demnächst gespannt wie er sich fahren lässt.
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2252
Bilder: 69
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 122 times
Been thanked: 83 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110

Re: Aufschaukeln übers Gaspedal

Beitragvon scatman » 10.04.2018, 17:32

UFH hat geschrieben:Die Membran habe ich gegen eine !!! Ungedämpfte!!! Getauscht, nun lässt er sich super fahren(dafür sägt er jetzt im Standgas das werde ich aber wahrscheinlich mit Hilfe des bekannten unterdruckdeckel mit stubser in den Griff bekommen. Ich würde das einfach mal ausprobieren.

Hallo Hannes, mein Frosch schaukelt sich auch auf,besonders auf unebenen Rückegassen,dann geht es nur noch mit Handgas.
Was bedeutet Ungedämpfte Membrane?
VG ULI
Bei manchen Leuten schrumpft der Blick zum Horizont zu einem Punkt.Das nennen Sie dann ihren Standpunkt! :shock:
VG ULI
Benutzeravatar
scatman
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 2210
Bilder: 661
Registriert: 07.06.2009, 17:49
Has thanked: 1 time
Been thanked: 46 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Aufschaukeln übers Gaspedal

Beitragvon Schraub-Baer » 11.04.2018, 09:40

scatman hat geschrieben:Was bedeutet Ungedämpfte Membrane?
VG ULI


Hallo beisammen,
ich hänge mich mal an die Frage an.
Als Laie, reden wir hier von mit oder ohne Volllastanpassung?
Grüßle
Michael
Benutzeravatar
Schraub-Baer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 15
Bilder: 12
Registriert: 12.10.2004, 20:39
Wohnort: Ansbach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG155678
Unimog: U411 Westfalia

Re: Aufschaukeln übers Gaspedal

Beitragvon Schraub-Baer » 05.11.2019, 18:17

So, 1,5 Jahre später die Auflösung. Habe ich zwar schon länger entdeckt, komme aber erst jetzt zum schreiben...

Es war das Gasgestänge. Mein begnadeter Vorbesitzer scheint den Umlenkhebel oder den Bolzen dafür verloren zu haben. Dann hat er sich die folgende Lösung selbst gestrickt :mauer

6371

Oben der Pfusch, unten der richtige Weg, jetzt auch so verbaut. Das Schaukeln ist weg :party
Grüßle
Michael
Benutzeravatar
Schraub-Baer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 15
Bilder: 12
Registriert: 12.10.2004, 20:39
Wohnort: Ansbach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG155678
Unimog: U411 Westfalia

Vorherige

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast