Ausgleichscheiben Unimog 411

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Ausgleichscheiben Unimog 411

Beitragvon ATS14089 » 07.05.2019, 20:46

Liebe Unimogfreunde, :mog4
eine Frage an die, die es wissen. Ich habe an meinem Unimog 411 das Getriebe gewechselt, nun klemmt die Schubkugel im Gehäuse. Es war eine 3,5mm starke Ausgleichscheibe verbaut. Da wohl ein Ausmessen schlecht möglich ist, bleibt mir nur der Weg nach MÜP ( Methode des unbekümmerten Probieren ). Soll ich dafür dünnere oder dickere Scheiben verwenden?
Für Eure Antworten bedanke ich mich schon einmal und warte gespannt darauf. :party

Herzliche Grüße
Steffen
Benutzeravatar
ATS14089
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 16
Registriert: 26.12.2013, 14:11
Wohnort: Berlin
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 1339
Unimog: 411




Re: Ausgleichscheiben Unimog 411

Beitragvon Jochen.Schäfer » 07.05.2019, 21:06

Hallo Steffen,
Dünnere Ringe um die Vorspannung der Schubkugelschale zu verringern.

Gruß
Jochen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 3406
Bilder: 511
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 132 times
Been thanked: 111 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Re: Ausgleichscheiben Unimog 411

Beitragvon ATS14089 » 08.05.2019, 19:14

Hallo Jochen,
herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort, jetzt kann ich loslegen. :flex
Ich werde mir gleich ein paar dünnere Scheiben besorgen, super :spitze

Grüße an alle
Steffen
Benutzeravatar
ATS14089
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 16
Registriert: 26.12.2013, 14:11
Wohnort: Berlin
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 1339
Unimog: 411

Re: Ausgleichscheiben Unimog 411

Beitragvon Paul Bolzmann » 08.05.2019, 21:23

Hallo Steffen,
Bei mir hat messen gut funktioniert. Ich muss sagen, ich habe neue Kunststoffschalen eingebaut. Die reagieren nicht so hart auf eventuell zu dicke Scheiben.
Schale möglichst gleichmässig ins Gehäuse drücken und an mehreren Stellen die Tiefe zum Rand messen. Mittelwert aufschreiben. Am Getriebe gibt es einen Absatz zwischen den Auflageflächen des Schubkugelgehäuses und der Anlagefläche des Distanzringes. Den zuvor ermittelten Mittelwert davon abgezogen ergibt das Maß des notwendigen Distanzringes. So hast du zumindest schon mal die Größenordnung der zu bestellenden Ringe.
Viel Erfolg,
Paul
Benutzeravatar
Paul Bolzmann
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 57
Bilder: 17
Registriert: 29.09.2017, 22:33
Wohnort: Hamburg
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 1636
Unimog: 411.110


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste