Bestellnummer Ölfilter 406

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Bestellnummer Ölfilter 406

Beitragvon unimogsascha » 11.05.2007, 11:06

Hallo

Suche eine Bestellnummer für einen Ölfilter für einen Unimog 406 Bj. 78, 6 Zylinder, Motor OM352!

Hersteller egal, Mahle oder Mann oder Bosch!?

Also, wer eine Bestellnummer zur Hand hat, bitte mal melden. Vielen Dank

Gruß Sascha
:wink:
Benutzeravatar
unimogsascha
Member
Member
 
Beiträge: 153
Registriert: 06.08.2004, 12:15
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon mog421 » 11.05.2007, 11:25

Hallo Sascha,

Mann&Hummel Best.-Nr. PF 1155

Viele Grüße

Elmar
Und Gott sprach zu den Steinen "Wollt ihr MOG-Fahrer werden" und die Steine sagten "Nein, dafür sind wir nicht hart genug"
Benutzeravatar
mog421
Member
Member
 
Beiträge: 158
Bilder: 22
Registriert: 10.05.2004, 00:12
Wohnort: Neuwied/Rhein
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421

Beitragvon Mog_406 » 11.05.2007, 11:50

Hallo Sascha,

bau um, auf Hauptstromölfilter, ist echt keine Hexerei.

Grüsse: Hugo
Steckt der Valmet fest im Schlamm,
dann muss der Mog mal wieder ran
Benutzeravatar
Mog_406
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 526
Registriert: 21.06.2006, 21:52
Wohnort: Lennestadt
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon unimogsascha » 11.05.2007, 12:58

Hallo Hugo

Welche Vorteile habe ich da? Hast Du das im Forum irgendwo beschrieben?

Oder mal anders: Was ist das für ein Auffand?

Danke

Gruß

Sascha
Benutzeravatar
unimogsascha
Member
Member
 
Beiträge: 153
Registriert: 06.08.2004, 12:15
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon holgi63 » 11.05.2007, 13:16

Hallo, Sascha,

der Umbau macht großen Sinn!

Der im 406 verbaute Kombinationsfilter hat einen Hauptfilter, den man nach heutigen Maßstäben nicht mehr als Filter bezeichnen kann, es ist ja nur ein Sieb. Der Nebenstromfilter filtriert zwar sehr gut, bekommt aber nach den Gesetzen der Wahrscheinlichkeit so gut wie nie das ganze Öl durch sich durch.

Der Umbau auf den Mann H1366x ist eine Kleinigkeit - auch wenn einige es kompliziert machen wollen:

Du verstopfst die durch den Filter durchgehende Schraube stirnseitig an ihrer Öffnung, wo der Nebenstrom durchgeht, entfernst die (kleinere) Feder, die den Nebenstromfilter in Position hält und baust die H1366x Patrone ein. Das wars. Die einwandfreie Positionierung/Führung der H1366x-Patrone erfolgt durch die Schraube.

Siehe auch: http://www.unimog-community.de/index.ph ... ic&t=16648

Dann hast Du die Gewährleistung, dass ALLES Öl durch diese moderne Filterpatrone durchgepumpt wird - und ein gutes Gewissen...

Einziges Manko: Die Patrone ist relativ teuer (ca. 20,-Euro) - aber ihr Geld wert...

Grüße
Holger
There is no absolute knowledge. And those who claim it, whether they are scientists or dogmatists, open the door to tragedy. All information is imperfect. We have to treat it with humility.
Jacob Bronowski, scientist, "The Ascent of Man", 1973
Benutzeravatar
holgi63
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2093
Registriert: 18.10.2005, 13:26
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon DiDoRo » 11.05.2007, 13:55

...auch wenn einige es kompliziert machen wollen...


Hallo Holger,

ich finde es nicht kompliziert einen zusätzlichen Ring ins Ölfiltergehäuse zu kleben.
Es ist schon gut, wenn dadurch die Auflagefläche des Dichtungsringes für den neuen Ölfilter passend vergrössert wird.

Bild


Grüsse

Dieter

Bild
Benutzeravatar
DiDoRo
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 793
Registriert: 01.03.2003, 21:33
Wohnort: um U L M herum
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Mog_406 » 11.05.2007, 14:24

Hi Leute,

also, ob ein zusätzlicher Stahlring erforderlich ist mus jeder selber entscheiden.

Bei meinem Filtergehäuse war die Anlagefläche des Dichtringes genau so gross wie der Dichtring. Plan genug war´s auch.

Kann man doch einfach mit dem Ring testen.

Ich hab keine zusätzliche Scheibe verbaut.

Grüsse: Hugo
Steckt der Valmet fest im Schlamm,
dann muss der Mog mal wieder ran
Benutzeravatar
Mog_406
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 526
Registriert: 21.06.2006, 21:52
Wohnort: Lennestadt
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon DiDoRo » 11.05.2007, 14:29

..muss jeder selber entscheiden..


Klar,

wenn`s passt - dann passt`s...
ich wollte auch nicht streiten,
sondern auf den Ring hinweisen...
ich werde mich hüten, jemand
etwas zu empfehlen oder gar zu raten.
Umbau erfolgt auf eigenes Risiko.

"Semmer wieder guat!"

Dieter
Benutzeravatar
DiDoRo
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 793
Registriert: 01.03.2003, 21:33
Wohnort: um U L M herum
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon unimogsascha » 11.05.2007, 14:57

Vielen Dank an Dieter und Holger

Werde am Wochenende die Sache mal unter die Lupe nehmen und dann gegebenenfalls auch umbauen. Denn das scheint mir wirklich eine gute Sache.

Was mir nun noch eingefallen ist, der Mog hat laut Vorbesitzer einen AT Motor bekommen. Leider weiß ich nicht wann. Allerdings ist der Motorblock grau lackiert. Ist aber in einer DB Fachwerkstatt geschehen. Ich kenne eigentlich nur die grünen Motoren. Zumindest hat er bis jetzt laut Zähler 3000 Stunden gelaufen. Ich könnte mir vorstellen dass der Motor etwa 10 bis 20 Jahre alt ist und dann müsste er ja schon das neue Filtersystem haben?

Aber wie gesagt, ich werde der Sache mal auf den Grund gehen

So dann,

Sascha
Benutzeravatar
unimogsascha
Member
Member
 
Beiträge: 153
Registriert: 06.08.2004, 12:15
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon unimogsascha » 11.05.2007, 15:00

Oh

Ich meinte DANKE an Dieter und Hugo!!! :oops:
Benutzeravatar
unimogsascha
Member
Member
 
Beiträge: 153
Registriert: 06.08.2004, 12:15
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon holgi63 » 11.05.2007, 15:59

Hallo, Dieter,

habe doch überhaupt keinen Schmerz an dieser Stelle. ..

Bei mir sah das Gehäuse an der Stelle, wo der Dichtring aufliegt, glatt und sauber aus und war von den Abmessungen identisch zum Dichtring an der Patrone (genau, wie Hugo schreibt). Wenn ich mich recht erinnere, ist der Auflagebereich auch breiter gewesen, wie auf Deinem Bild links. Bei mir gab es definitiv keinen Grund für einen zusätzlichen Ring.

Möglicherweise sind aber die Fertigungstoleranzen für den Filtergehäuseflansch relativ groß, so dass im Einzelfall hier ein Ring nötig sein mag.

Meine Intension war nur, dem Sascha vor dem Aufwand für den Umbau keine Angst zu machen.

Danke übrigens für die guten Bilder mit Beschriftung, jetzt müsste es jeder kapieren.

Natürlich semmer wieder guat, woar jo nix... :wink:

Grüße an alle Filtrierer

Holger

PS: @Sascha:

Oh

Ich meinte DANKE an Dieter und Hugo!!!


Kein Problem... :wink:
There is no absolute knowledge. And those who claim it, whether they are scientists or dogmatists, open the door to tragedy. All information is imperfect. We have to treat it with humility.
Jacob Bronowski, scientist, "The Ascent of Man", 1973
Benutzeravatar
holgi63
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2093
Registriert: 18.10.2005, 13:26
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Mog_406 » 11.05.2007, 19:22

Hallo Dieter,

sollte echt keine Kritik sein :)

Bei mir hats auch halt so gepasst, sonst hätte ich die Anlagefläche wohl auch machen müssen (ausdrehen und dann Scheibe rein)

Mein Mog ist Bj. 74 Scheibenbremser.

Grüsse: Hugo
Steckt der Valmet fest im Schlamm,
dann muss der Mog mal wieder ran
Benutzeravatar
Mog_406
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 526
Registriert: 21.06.2006, 21:52
Wohnort: Lennestadt
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon DiDoRo » 12.05.2007, 08:12

@ zusammen,

ich hab ja geschrieben "wenn`s passt - dann passt`s... "
wenn die Fläche Plan und gross genug ist und der neue Filter dicht
an der Fläche abschliesst - kein Problem...
..ich wollte nur darauf hinweisen...

hier noch ein paar Bildchen für Sascha:

Ölkanäle im Filtergehäuse:
Bild

...mit abgebildetem "Siebmantelfilter" (grober Hauptstomölfilter):
Bild

...mit neuem Hauptstomölfilter:
Bild

Ölkanäle am Motor (Hauptstrom, Nebenstrom)
Bild

Schema des Orginalen Aufbaus:
Bild


Schema nach dem "Umbau" (in der Befestigungsschraube wird der Ölkanal verschlossen):
Bild


Ich hoffe das bringt ein wenig Klarheit

Grüsse

Dieter


@Hugo: Mein Mog ist Bj. 74 Trommelbremser
Benutzeravatar
DiDoRo
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 793
Registriert: 01.03.2003, 21:33
Wohnort: um U L M herum
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Mog_406 » 12.05.2007, 09:34

Danke Dieter,

nun kenn auch ich den Lauf des Oels, war mir vorher nicht so ganz klar.

Klar war schon: das das von aussen nach innen gefiltert wird, aber die anderen Bohrungen???

Da haste dir aber viel Arbeit gemacht, Danke!

Grüsse: Hugo
Steckt der Valmet fest im Schlamm,
dann muss der Mog mal wieder ran
Benutzeravatar
Mog_406
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 526
Registriert: 21.06.2006, 21:52
Wohnort: Lennestadt
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Herbylix » 12.05.2007, 21:09

Hallo Dieter!
Danke für die viele Arbeit mit den Bildern und den ganz genauen Erklärungen, da nehme ich meinen Hut ab!

Meine Ideen enstehen nur im Kopf, werden dann in die Tat umgesetzt und das allerschwierigste ist für mich nacher eine Dokumentation die für alle verständlich ist.
Damit hätte ich mir erspart unzählige Mails zu beantworten....
Viele Grüsse aus Wien
Herbert
Benutzeravatar
Herbylix
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1369
Registriert: 25.08.2005, 13:19
Wohnort: WIEN
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Nächste

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: riri und 1 Gast