bin neu hier - Tipps für Anschaffung eines 404 als WOMO

Hier geht es um Umbauten & Reisen mit dem Unimog.

Moderator: -Martin.Glaeser-

bin neu hier - Tipps für Anschaffung eines 404 als WOMO

Beitragvon stanley » 01.01.2012, 19:22

Hallo zusammen,
da ich neu bin, möchte ich mich erst mal vorstellen:
Vater von 3 Jungs (6-14), verheiratet mit toleranter Frau (hat auch Grenzen...), Ingenieur mit wenig Zeit und "petrol-head".
Wir haben 2 normale Autos für den normalen Bedarf
und
einen Land Rover, Serie1, 86", 1953, offen, 7 Sitze
einen Ford T5 (Mustang), 1968, Cabrio
einen Landrover Defender 110

Was mir schon immer gefehlt hat, ist ein Unimog - das ist der Grund, warum ich hier poste.

Suchen tue ich einen guten Mog mit Charisma als Ausbauprojekt für mich und meine Jungs (meine Frau ?), mit dem Ziel gelegentlich mal "back to the roots" zu Campen. Also keine Expedition oder 3 Wochen Komforturlaub, eher Wochenende im Matsch.
Gefunden habe ich möglicherweise einen gut erhaltenen 404 mit Koffer. Nun zu meinen Fragen:

Hat wer Erfahrung, im Koffer 2-4 Sitzplätze eintragen zu lassen? Geht typische Längssitzbank mit Versenktisch/Bett? Telefonische Nachfrage beim TÜV zeigte nicht viel Ahnung und allgemeines JA, wenn BJ vor 1992. Habt ihr Fußangeln gefunden?
Toll wären auch ein paar Bilder vom Innenausbaus eines San-Koffers.
Auf welche besonderen 404-typischen Schwachstellen sollte ich bei der Besichtigung achten?
Ich würde mich über reichlich Erfahrungsaustausch sehr freuen!
Gruß,
Stanley
stanley
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.01.2012, 18:37
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon lukas411 » 01.01.2012, 20:04

Die sitzt Bänke müssen fest mit dem Aufbaurahmen verschraubt sein. Also es darf kein Holzboden oder so was da zwischen sein. Und am besten jeden schritt beim einbau Bilder machen
dann gibt es später keine Probleme mit dem TÜV.
Ob der 404 die richtige Wahl beim 5 Personen :?: eng wird es auf jeden Fall.
Benutzeravatar
lukas411
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.09.2011, 21:25
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon ralfmog-ka » 03.01.2012, 12:21

hier steht nix
Zuletzt geändert von ralfmog-ka am 30.01.2012, 02:11, insgesamt 1-mal geändert.
ralfmog-ka
Member
Member
 
Beiträge: 168
Registriert: 09.12.2010, 01:39
Wohnort: Karlsruhe
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon YoEddy2 » 03.01.2012, 12:54

Hallo Stanley,

Also kann mich da meinem Namensvetter und Vorschreiber anschliessen.....

Auch Wir haben einen 404 WoMoMog, sind auch nur zwei Personen. Okay Gelegentlich auch mal zwei mittel grosse Hunde.

Zu zweit ist der Mog schon gemütlich ....will heisen Du Tanzt keinen Tango da drinn. Ausgebaut mit dem Nötigsten...und Wir haben noch nicht mal ne Nasszelle. Sondern nur eine Aussendusche. Ist mit viel Bewegen nichts .... wenn Wir mal zu zweit Kochen dann ist es schon spassig ....

Zum Platzgewinn habe ich unter anderem ein Hubdach, da die Kofferhöhe nicht so wirklich zum stehen Einlädt .... und zum anderen eine Markise zum Ausfahren. Eben für diese dann quasi ein passendes Vorzeld bestehend aus zwei Seitenteilen und einer Front...das ist ganz angenehm. Wenn Wir dann mal länger wo stehen ist der raumzugewinn Toll.
Bei kürzeren Standzeiten ist dann die Seitenteil Version ..ein Wind und Wetterschutz...und man kann sich auch draussen aufhalten bei nicht so dollem Wetter ............

Wir waren erst dieses Jahr 3 Wochen damit Unterwegs in Spanien und Frankreich...und ja die Leistung eines Vollausgebauten und Bestückten 404 mit allen Klamotten (wenig) für zwei Personen ist nicht der Brüller.
Vorallem wie Ralf schreibt Bergauf....

Auch ist der Verbrauch nicht ausser Acht zu lassen ! Geht an 23 Liter aufwärts ..... kann man viel machen mit Ziviler und Elektronischer Zündung ect. ...aber der Mog ist und bleibt ne Spritschluckziege. Wir haben eine LPG Gasanlage dazu montiert ...das schmälert zwar nicht d. Verbrauch aber die Kosten doch enorm :wink:

So genug geschwaffelt ...damit Du Dir mal ein Bild machen kannst häng ich hier mal ein paar Bilder an ...... noch Fragen ...dann nur zu ..
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Alles in allem ist der Mog aber ein Alleskönner und Sehr Dankbar und Zuverlässig bei Pflege und Wartung vorrausgesetzt......

Sowas geht auch damit :
Bild

404 Grüße Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3145
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 268 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Helmut-Schmitz » 04.01.2012, 01:40

Hallo
, mit dem Ziel gelegentlich mal "back to the roots" zu Campen. Also keine Expedition oder 3 Wochen Komforturlaub, eher Wochenende im Matsch.


Wir waren erst dieses Jahr 3 Wochen damit Unterwegs in Spanien und Frankreich.
das sind zwei vollkommen verschieden Schuhe und war gar nicht gefragt. :x
Wenn eine Küche, eine Nasszelle und eine Sitzgruppe drin sind,

war doch gar nicht gefordert. :?
Es wäre hilfreich, zuerst auf die Frage einzugehen. Die Frage lautet schlicht
Hat wer Erfahrung, im Koffer 2-4 Sitzplätze eintragen zu lassen? Geht typische Längssitzbank mit Versenktisch/Bett?

Erfahrung habe ich nicht, lese aber die Erfahrung anderer hier oder an anderer Stelle.
Die Anforderungen an die Sitze sind heute hoch, längs eingebaute Sitze werden nicht mehr eingetragen.
Eine ordenliche Sitzanlage mit Rückhalteeinrichtung z.B. aus einem VW-Bus, Vito, Sprinter o.ä, ordentlich befestigt wäre eine Möglichkeit.
Das größte Handicap ist die geforderte Sicht- und Sprachverbindung mit dem Fahrer, das ist eigentlich das KO-Kriterium.
Dazu gibt es bereits einige Beiträge.

@Ralf
ein 68er Mustang ist auch kein Sparwunder.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2021
Moderator & Förderer 2021
 
Beiträge: 12078
Bilder: 215
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 54 times
Been thanked: 362 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Beitragvon stanley » 04.01.2012, 08:31

Soweit schon mal vielen Dank für die Antworten.
Übrigens freuen mich auch die Bilder von den Wohn-Mogs, denn schließlich ist das das gewünschte eigene Ergebnis der Suche. Wenn ich mich dann zum Kauf eines 404 mit Funkkoffer entschieden habe kommen die nächsten Fragen... (also Ralf, da wird wohl noch was kommen...).

Vorher muß ich aber noch mindestens 2 legale Sitze im Koffer haben, sonst platzt der Traum. ich habe schon mehrfach mit dem TÜV gesprochen, aber so richtig wollen die nichts sagen. "Könnte alles gehen, aber sollte Schritt für Schritt gezeigt werden". Dann habe ich den Mog aber schon und wenn's nicht klappt, die rote Karte.

Also, falls jemand konkrete Erfahrungen hat, bitte melden.

Danke
Stanley
stanley
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.01.2012, 18:37
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon MagMog » 04.01.2012, 14:03

guude,

frage in Deiner gegend nach freundlichen prüfern rum. von denen hängt alles ab, Du kannst zu Deinem prob prüferantworten von "nicht möglich" bis "kein prob" erhalten.
wie Helmut schon schrieb ist außer der sitzbefestigung und evtl gurten und fenstern vielen die "nichttechnische sprechmöglichkeit" mit dem fahrer wichtig.
das kann einfach durch ein flexibeles rohr erfolgen, eine kleiner durchstieg ist mit sicherheit wg. der unmittelbaren eingriffsmöglichkeit gerade bei kindern besser.
elektrische sprechanlagen wurden übrigens auch schon anerkannt.

gut 404! justus.


......und Helmut, Ralf ist uns doch allen reichlich bekannt.......... :lol:
Benutzeravatar
MagMog
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 3906
Registriert: 28.08.2004, 16:10
Wohnort: 63500
Has thanked: 1 time
Been thanked: 51 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.1

Beitragvon YoEddy2 » 04.01.2012, 15:33

Hallo Zusammen,

@ Helmut,

Schön das Du in Deinem Beitrag ertmal die Reaktionen mit Antworten u. Hinweisen v. anderen kritisierst und dann auch nicht wirklich mit was Handfestem an Antworten kommst...ausser vieleicht das der Mustang auch kein Sparwunder ist was ich aber auch schon wusste und auch mit der Fragestellung nichts zu tun hatte .............

Wenn doch jemand Fragt ....und das was mit dem 404 zu tun hat und dann auch noch Spez. als WoMo ...dann Denke ich das Er sich auch über Infos die über seine Spezifische Frage hinaus gehen Dankbar und Erfreut ist ......
Gibt ja nicht gerade Viele hier die das Teil als solches nutzen und Fahren !

Und liege ja wohl auch mit meiner Annahme nicht so verkehrt an der Reaktion des Fragestelles gemessen ....
:wink:

@ Justus ...alias Guuudde

Wie darf ich d. BITTE diesen Satz von Dir Verstehen :?: :?:
......und Helmut, Ralf ist uns doch allen reichlich bekannt.......

Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3145
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 268 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon MagMog » 06.01.2012, 13:51

@ guude Ralf,

"guude" ist kein alias, es handelt sich um einen am main gebräuchlichen gruß, wie "moin moin" im norden oder "servus" im süden.
ausführlich: "ei guude wie?", in hochdeutsch :"guten tag, wie geht's"

tschö! justus.
Benutzeravatar
MagMog
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 3906
Registriert: 28.08.2004, 16:10
Wohnort: 63500
Has thanked: 1 time
Been thanked: 51 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.1

Beitragvon christophhaas » 07.01.2012, 00:18

:D
Bild

Bild

Hi,
ich habe nachtræglich eine Sitzbank mit 3 Sitzplætzen eintragen lassen.
Die Bank besteht aus einer Golf Gti Rueckbank und ist komplet auf einem selbst gebastelten Rahmen aufgebaut. ( auf dem 2 Bild zu erahnen).Ich habe 3 Hueftgurte angeschraubt und die Bank durch die Mulltiplex bodenplatte mit dem Hilfsrahmen solide verschraubt.
Ich habe die 3 extra Sitzplætze in meinem komplett zum Fahrerhaus offen Koffer ganz unproblematisch in Muenchen vor ca 8 Jahren eingetragen bekommen.
Viele Gruesse aus Stavanger
Christoph
Benutzeravatar
christophhaas
Member
Member
 
Beiträge: 132
Bilder: 0
Registriert: 14.09.2002, 22:00
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon YoEddy2 » 14.01.2012, 21:48

MagMog hat geschrieben:@ guude Ralf,

"guude" ist kein alias, es handelt sich um einen am main gebräuchlichen gruß, wie "moin moin" im norden oder "servus" im süden.
ausführlich: "ei guude wie?", in hochdeutsch :"guten tag, wie geht's"

tschö! justus.


Na dann ist ja alles Gut.....aber ne Antwort auf meine Frage gibts wohl Nicht ...was diese Anspielung sollte ? Naa jaaa .....

Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3145
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 268 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon pikespeak » 31.05.2012, 15:36

Hallo,

hatte dieses Thema mal bei einer Dekra Prüfstelle angesprochen, eher nur interessehalber, da meine erster 404 Fuko einen Sitzplatz in Fahrtrichtung sowie die beiden Drehstühle hat, alle mit Beckengurten, aber nur zwei Sitzplätze eingetragen.

Interessiert hat mich in erster Linie der Sitzplatz in Fahrtrichtung, da dieser fest montiert ist. Bei den Drehstühlen kann ich mir nicht vorstellen, das es da eine gewissenhafte Eintragung geben kann.

Die Aussage war jedenfalls: "1. kann das nur der TÜV eintragen (in Niedersachsen) und zweitens braucht man am Besten eine Briefkopie von einem identischen Fahrzeug, wo das schon mal gemacht wurde, da es ansonsten teuer wird (Einzelabnahme etc.)

Von der Sprechverbindung zum Fahrer höre ich das erste mal, aber die sollte ja durch den Sprechschlauch gegeben sein.

Ansonsten gab es letztes Jahr mal bei ebay einen 404 Sani in Seesen zu kaufen, der eine Sitzbank für 3 pers. entgegen der Fahrtrichtung im Koffer eingetragen hatte. Dieser hatte auch ein Fenster zur Fahrerkabine und glaube ich keine Gurte.

Gruß
pikespeak
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 22
Registriert: 29.05.2012, 16:32
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon bernhard_63 » 05.06.2012, 22:25

Hallo Stanley,

ich weiß nicht, ob Du noch mitliest.

Ich habe meinen Funkkoffer als Wohnmobil zugelassen und darf 5 Personen transportieren:

1. eine VW-LT-Sitzbank für 3 Personen im Koffer fest verschraubt. (Blickrichtung gegen die Fahrtrichtung, mit Kopfstützen und Gurten)
2. Als Sprech- und Sichtverbindung zum Fahrer habe ich neben der vorhandenen Sprechöffnung in der Frontwand ein 7. Fenster eingebaut.
2. Links und rechts im Koffer je eine Siebdruckplatte (ca. 180 cm x 60 cm) klappbar an den BW-C-Schienen befestigt. Diese kann man als Liegeplätze in die Waagrechte bringen und mit Ketten an der Decke befestigen.

Gruß
Bernhard
bernhard_63
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.06.2012, 22:03
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog Wohnmobil & Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste