Bremsen U425 1300a

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Bremsen U425 1300a

Beitragvon Spelaeo28 » 13.10.2019, 10:10

Guten Morgen,

Ich habe mal wiedereinProble. Mit meinem U425.Er hat vollen Bremsdruck. Nur Bremsen tut er nicht. Das Pedal läßt sich voll durchtreten, aber die Bremswirkung isg fasst null. Wenn die Luftanlage undicht wäre, würde er ja still stehen und die Handbremse arbeitet auch absolut zuverlässig. Ich hatte das schon mal. Damals hatte ich divere Anbaugeräte dran und das Gewicht lag bei gut 14 Tonnen. Damit oh e Bremsen einen Berg runterfahren war kein schönes Erlebnis. Würde diesmal gern den Fehler finden.

habt Ihr Ideen, wo das Problem liegt?

Lg Hans Georg
Benutzeravatar
Spelaeo28
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 54
Registriert: 30.11.2013, 13:45
Wohnort: Berlin
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U1300




Re: Bremsen U425 1300a

Beitragvon kinzigsegler » 13.10.2019, 11:09

Hallo Hans Georg,

Dir ist aber schon bekannt, dass Dein Unimog keine übliche Druckluftbremsanlage wie ein LKW hat sondern die Betriebsbremse eine Druckuft unterstützte hydraulische Bremsanlage wie ähnlich einem PKW, die Handbremse aber durch einen Druckluftfederspeicherzylinder betätigt wird.

Nach Deinen Symptomen würde ich den Fehler im hydraulischen System vermuten.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7099
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 164 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Bremsen U425 1300a

Beitragvon Helmut-Schmitz » 13.10.2019, 22:48

Hallo
da muss ich widersprechen.
Der 1300 hat eine fremdkraftbetätigte Bremsanlage, die Kraft wird nur von einem Druckluftvorspannzylinder an einem hydraulischen Hauptbremszylinder erzeugt. Servobremssysteme ist beim 406/417 Schluss.
Die gefülte Pedalkraft wird vom Motorwagenbremsventil erzeugt, und läßt keine Rückschlüsse auf den Druck im System zu. Die Anzeige zeigt nur den eingesteuerten Druck an. Ob nicht genügend Druck im pneumatischen Teil (Vorspannzylinder)aufgebaut wird oder der hydraulische Teil (Hauptbremszylinder) nicht korrekt arbeitet lässt sich nur mit Messmitteln feststellen. Als weitere Ursache käme auch ein festgegammelter ALB in Frage.
Hast du schon mal nach der Bremsflüssigkeit geschaut. Ich empfehle dir ganz dringend eine Fachwerkstatt.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11028
Bilder: 172
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 36 times
Been thanked: 253 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste