Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: stephan, Bernd-Schömann, krahola

Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Beitragvon Küstenmann » 07.06.2015, 18:02

Moin zusammen,
wer kann mir sagen, in wie weit der Tlf 8 mit druckluftunterstützter Bremse noch gut bremsbar ist, wenn man ohne Kompressor, also ohne Druckluftunterstützung fährt. Macht das einen großen Unterschied oder ist das mit etwas mehr Druck auf das Bremspedal gut zu bewerkstelligen ?
Benutzeravatar
Küstenmann
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.06.2015, 17:54
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: aktuell 404.1 tlf8 mein erster Unimog war ein 416




Re: Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Beitragvon kinzigsegler » 07.06.2015, 19:28

Hallo und herzlich willkommen Küstenmann.

Mein 404 TrialMog hat mittlerweile einen Unterdruckbremskraftverstärker nachgerüstet bekommen, der nur unterstützt wenn der Motor läuft. Der Unterschied im Bremsdruck / Kraftaufwand zwischen normalen Betrieb (Motor läuft) und Notbetrieb (Motor läuft nicht) ist beträchtlich und der im letzteren Fall ist die notwendige Pedalkraft auch deutlich größer als wenn kein Bremskraftverstärker verbaut wäre.

Im öffentlichen Strassenverkehr würde ich daher außer in einer Notlage, plötzlicher Defekt während einer Reise, nicht freiwillig ohne den funktionierenden Bremskraftverstärker fahren.
Rein rechtlich wird es auch nicht richtig sein, wenn ein Teil der abgenommen Bremsanlage ausser Betrieb gesetzt wird.
Wenn Du aus welchen Gründen auch immer auf den Kompressor verzichten möchtest, solltest Du auch die Bremsanlage entsprechend umbauen und offiziell abnehmen lassen.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7374
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 69 times
Been thanked: 198 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Beitragvon Küstenmann » 07.06.2015, 23:14

Na dann mal danke für die Erleuterung, ich hatte gehofft, das der Unterschied beim Bremsen nicht so groß sein würde und man den Kompressor hauptsächlich wegen des Anhängerbetriebes und der Pumpe verbaut hat und praktisch außer Betrieb setzen könnte. Ich denke, das er mit Sicherheit zu viel Leistung und damit verbunden auch Sprit kostet und das natürlich gerne geändert.
Benutzeravatar
Küstenmann
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.06.2015, 17:54
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: aktuell 404.1 tlf8 mein erster Unimog war ein 416

Re: Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Beitragvon Nieswurz » 08.06.2015, 09:13

Moin,

also zum einen fuhr die Feuerwehr so gut wie nie mit gebremsten Einleitungs-Anhängern, zum anderen besteht keinerlei Verbindung zwischen Kompressor und Pumpe.

Bezüglich der rechtlichen Bedenken teile ich die Meinung vom Kinzigsegler.

Der TLF macht vom Gewicht her allerdings auch kaum einen Unterschied zum aufgerödelten Funkkoffer der Bundeswehr. Hier gab es keinen Bremskraftverstärker. Das Fahrzeug sollte also ohne ebenso bremsbar sein.

Wenn Du insbesonders kein Wasser und wenig Feuerwehrkrams mitführen willst, dann kannst Du die Anlage sicher einfach umbauern auf BW-Standard und vom TÜV abnehmen lassen.

Einfach Abklemmen -bzw. nur den Keilriemen abnehmen- würde ich aber auch nicht.

Solltest Du deinen BKV wirklich ausbauen, melde ich mal Interesse an.

Gruss

Michael
-----------------------------------------
Michael Bonne
Benutzeravatar
Nieswurz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4887
Registriert: 04.05.2003, 23:16
Wohnort: Roge
Has thanked: 2 times
Been thanked: 12 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4925
Unimog: 404.1

Re: Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Beitragvon Eisbaer » 08.06.2015, 09:45

Das Problem,

beim TLf ist das zulässige GEsamtgewicht !!!!
Deswegen wurde ein Kompressor, und der dazugehörige druckluftunterstütze Bremskraftverstärker eingebaut. Ob dies alles so ohne weiteres umzubauen ist, iss mal die ein sache, die andere eben, ob der TLf abgelastet werden muss.

Die Problematik, mit dem Benzinverbrauch iss mir nur zu gut bekannt. wurde erst kürzlich hier "angenödelt", dass ein Unimog 404 nur mit grösster anstrengung auf 30 liter benzinverbrauch zu bringen sei.
Ehrlich gesagt, ich muss mich dazu nicht anstrengen, nur der TLF, der läuft des öfteren die hügel mit hochdrehendem Motor rauf. Aber anders gehts auch nicht.

Mein kumpel der seid 15 jahren einen tlf fährt, hat sich mit dem thema vor jahren schon auseinandergesetzt. Hat damals den luftunterstützten BRemszylinder noch bei Mercedes bekommen, und Ihn auch als Neuteil einbauen lassen.

Und da wurde dem halt gesagt, dass die unterstützung des gesamtgewichtes von fünf tonnen geschuldet sei.

mfg Sven aus dem Saarland

Ps.: Da beim ZIVILschutz die 404 so konzipiert waren, dass man schnell die aufbauten untereinander tauschen konnte, wurden alle404 mit der "grossen BRemsanlage" ausgestattet. Wie das bei der Bundeswehr gehandhabt wurde, iss mir gänzlich unbekannt, aber, die "Y-tours", machen sowieso wies grad passt und was Sie wollen.
Benutzeravatar
Eisbaer
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1133
Registriert: 20.01.2007, 22:08
Has thanked: 0 time
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Beitragvon Nieswurz » 08.06.2015, 15:10

Moin,

bei der Bundewehr sind mir überhaupt keine BKV bekannt. Weder mein Funkkoffer noch mein TroLF (Da werde ich mal das Gesamtgewicht nachschauen) haben einen.

Die Belgischen Pritschen haben einen Unterdruck-Verstärker. Die Pritschen kamen ja zum Großteil von der Bundewehr dahin, ich weiß aber nicht ob die Belgier den nachgerüstet haben....

Auch bei den mit Druckluft-Anhängerbremsanlage nachgerüsteten BW-Mogs wurde meines Wissens kein BKV nachgerüstet.

Gruss

Michael
-----------------------------------------
Michael Bonne
Benutzeravatar
Nieswurz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4887
Registriert: 04.05.2003, 23:16
Wohnort: Roge
Has thanked: 2 times
Been thanked: 12 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4925
Unimog: 404.1

Re: Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Beitragvon MagMog » 08.06.2015, 17:47

Guude Michael,

ich muss wiedersprechen, meine ex-belgische Pritsche hat keinen Presser und keinen Bremsverstärker, ich kenne aber ex-BW 404 mit beidem.


Gut 404! J.
Benutzeravatar
MagMog
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 3813
Registriert: 28.08.2004, 16:10
Wohnort: 63500
Has thanked: 1 time
Been thanked: 42 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.1

Re: Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Beitragvon Eisbaer » 10.06.2015, 00:30

@Michael

aber, Dein TLf hat einen BKV oder ??

mfG Sven aus dem Saarland
Benutzeravatar
Eisbaer
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1133
Registriert: 20.01.2007, 22:08
Has thanked: 0 time
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Beitragvon Nieswurz » 10.06.2015, 07:55

Moin!

Mein TLF hat einen Druckluft-BKV.

Michael
-----------------------------------------
Michael Bonne
Benutzeravatar
Nieswurz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4887
Registriert: 04.05.2003, 23:16
Wohnort: Roge
Has thanked: 2 times
Been thanked: 12 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4925
Unimog: 404.1

Re: Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Beitragvon unimuck » 10.06.2015, 15:56

Hallo,
ich denke Dein TLf dürfte auch so um die 5 bis 5,3t. zGG haben.
Ich würde an Deiner Stelle das funktionierende System so belassen. Never change a running System...

Unimog Fahren kann man ja nun nicht wirklich ökonomisch/ökologisch betrachten.
Obwohl ein vergleichbarer MAN (8.136FAE) braucht auch seine 20 Liter Diesel. Günstiger wird es jedoch bei Umrüstung auf LPG, denn dort fährst Du dann nur noch zum halben Diesel-Literpreis + Anlageninvest.

Solltest Du jedoch wegen der fehlenden 5PS Leistung unbedingt umbauen wollen, so rüste doch konsequent auf den Unterdruck-BKV um.
Allerdings klär die rechtliche Seite vorher mit dem TÜVer deines Vertrauens ab.
Das man an Bremsanlagen nur mit dem technischen Sachverstand usw. arbeiten darf erspare ich mir hier.
Auch ich würde mein Interesse an das ausgebaute Alteisen anmelden. :)
Gruß Hartmut
Benutzeravatar
unimuck
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 546
Bilder: 0
Registriert: 30.12.2010, 13:03
Wohnort: 584xx
Has thanked: 4 times
Been thanked: 12 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.115

Re: Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Beitragvon Küstenmann » 10.06.2015, 19:49

Moin zusammen,
danke erstmal an alle für die Beiträge, ich mir nicht ganz sicher, ob ich umbauen werde oder nicht. Jetzt habe ich erst mal die komplette Kofferausstattung sauber ausgebaut, Pumpe und Schläuche, Zapfwelle, Saugschläuche, Wassertank und so weiter beseite gepackt, um keine Probleme mit einer Ablastung auf 3,49 Tonnen zu bekommen. Interessant war auch das Ändern des Auspuffstücks vor dem Topf. Die Mechanik darin war ständig am Klappern, so das ich die Teile darin und daran ausgebaut und anschließend alles sauber abgedichtet habe. Dabei ist mir aufgefallen, das das eine Ende des Zwischenstücks ( ich nenne das kleine Töpfchen mit der Mechanik einfach mal so ) nur einen Durchmesser von 38mm hatte, während das restliche Rohr 44.5mm Durchmesser hat. Nachdem ich des Stück auf diesen Durchmesser aufgefräst hatte und dann die erste Fahrt mit dem leeren Koffer und der geänderten und jetzt angenehm leisen Auspuffanlage gemacht habe, war das der totale Unterschied.
Jetzt zieht mein Kleiner richtig gut, aber das nur am Rande.
Schönen Abend noch
Benutzeravatar
Küstenmann
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.06.2015, 17:54
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: aktuell 404.1 tlf8 mein erster Unimog war ein 416

Re: Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Beitragvon Michael_Weyrich » 17.06.2015, 00:11

Hallo,

die TLF-Variante hat original ein zul. Gesamtgewicht von 5.000kg, bei den LF8 (Metz) waren es sogar 5.250kg. Bei diesen zul. Gesamtgewichten ist ein Bremskraftverstärker (Druckluft oder Unterdruck) nötig. Bei kleineren zul. Gesamtgewichten, z.B. 4.400kg bei Pritschen oder (wenn ich's richtig weiß) 4.750kg bei Koffern braucht es keinen.

Eine Ablastung auf 3,49t bringt übrigens keine Vorteile gegenüber einer auf 3,5t. Die üblichen Kleintransporter haben auch alle 3,5t zul. Gesamtgewicht und nicht 3,49t.

Nach Ablastung brauchst du eigentlich keinen Bremskraftverstärker mehr. Den musst du dann aber komplett ausbauen bzw. die Bremsanlage auf den Stand ohne Bremskraftverstärker umbauen. Dann noch einen TÜV-Prüfer finden, der dir das genauso abnimmt und in die Papiere einträgt. Unterlagen von entsprechend ausgestatteten Fahrzeugen helfen da evtl. weiter.

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3949
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 72 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:

Re: Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Beitragvon captaint » 01.05.2016, 10:11

Ich überlege mir gerade das Gleiche. Gibt es denn inzwischen Erfahrungen mit dem Ausbau der Druckluftanlage und der Abnahme der Bremsanlage nach dem Umbau? Meiner ist auf 3,5 to abgelastet. Freue mich über alle guten Tipps. Wie ist es denn beim Themenstarter hier weitergegangen?

Viele Grüße von der schönen Schwäbischen Alb

Rainer
" Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Mutigen ist sie die Chance.” Victor Hugo
Benutzeravatar
captaint
Member
Member
 
Beiträge: 130
Bilder: 0
Registriert: 05.10.2009, 18:10
Wohnort: D-72813 St. Johann
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404

Re: Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Beitragvon captaint » 20.08.2016, 10:15

Also meiner bremst jetzt ohne Druckluft - ist allerdings auch abgelastet auf 3,5 to. Geht ganz gut. Am Anfang gewöhnungsbedürftig. :-)
Man muss halt in die Eisen steigen

Viele Grüße

Rainer
" Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Mutigen ist sie die Chance.” Victor Hugo
Benutzeravatar
captaint
Member
Member
 
Beiträge: 130
Bilder: 0
Registriert: 05.10.2009, 18:10
Wohnort: D-72813 St. Johann
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404

Re: Bremswirkung von Tlf 8 ohne Kompressor

Beitragvon MagMog » 21.08.2016, 12:49

Guuden,

Gleich Abzulasten auf 3,49t halte ich fuer sinnvoll,
nach der naechsten Mauterweiterung
werden die 3,5tonner massenhaft um 10 kg ablasten,
wie z.Z. die 7,5tonner auf 7,49t

Gut Mog! J.
Benutzeravatar
MagMog
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 3813
Registriert: 28.08.2004, 16:10
Wohnort: 63500
Has thanked: 1 time
Been thanked: 42 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.1

Nächste

Zurück zu Unimog 404 S-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste