Dichtsatz für Luftkippzylinder

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Re: Dichtsatz für Luftkippzylinder

Beitragvon Drehermeister » 22.05.2015, 21:53

Benutzeravatar
Drehermeister
Member
Member
 
Beiträge: 124
Bilder: 0
Registriert: 28.11.2014, 22:12
Wohnort: 57610 Michelbach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 403




Re: Dichtsatz für Luftkippzylinder

Beitragvon TobisU » 25.01.2017, 13:09

Hallo zusammen

Bin seit einiger Zeit auch auf der SUche nach einem Dichtsatz für meinen Luftkipperzylinder. Jeder der Zylinder hat oben Innen einen Dichtiring und untern außen....... es müßten also 8 Dinchtringe sein die zu tasuchen sind. ISt das richtig?
Joecky von Vamog bietet grad ein Dichtsatz an aber nur mit 4 Ringen.... hat da einer Erfahrung von euch?
Falls also einer noch einen neuen Dichtsatz hat oder weiß wo ich was bekomme bitte gern melden .... auch per PM :-)

Vielen Dank euch

LG Tobi
Benutzeravatar
TobisU
Member
Member
 
Beiträge: 100
Registriert: 01.06.2016, 16:36
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.112

Re: Dichtsatz für Luftkippzylinder

Beitragvon Helmut-Schmitz » 28.01.2017, 11:36

Hallo Tobi
Jeder der Zylinder hat oben Innen einen Dichtiring und untern außen....... es müßten also 8 Dinchtringe sein die zu tasuchen sind. ISt das richtig?
nein, entweder ist der Dichtring jeweils oben oder unten. Am anderen Ende kann nur ein Gleitring sitzen, da sonst die Luft im äußeren Ringspalt nicht entweichen kann.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11476
Bilder: 197
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 41 times
Been thanked: 296 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Dichtsatz für Luftkippzylinder

Beitragvon Jochen.Schäfer » 28.01.2017, 15:12

Dort sitzt jeweils ein Filz 5x5mm DIN 5419 in 4verschiedenen Längen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 3676
Bilder: 631
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 163 times
Been thanked: 140 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Re: Dichtsatz für Luftkippzylinder

Beitragvon TobisU » 30.01.2017, 12:18

Hallo nochmals

Wenn ich jetzt die Dichtiringe (wegen undichtigkeit) tauschen möchte .... welche sollten es dann Konkret sein? Im obersten hab ich ja nur unten Außen einen, im 2. 3. und 4. von oben hab ich innen oben und außen unten einen und im "Topf" einen oben innen.... Welche muss ich konkret tauschen um Lufzdichtigkeit zu erreichen?

Gruß Tobi
Benutzeravatar
TobisU
Member
Member
 
Beiträge: 100
Registriert: 01.06.2016, 16:36
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.112

Re: Dichtsatz für Luftkippzylinder

Beitragvon TobisU » 08.02.2017, 19:57

Hallo nochmals

Keine von euch der in der letzten Zeit seinen Luftkipperzylinder revidiert hat und mir paar Tips geben lkann? :( :)

LG Tobi :danke
Benutzeravatar
TobisU
Member
Member
 
Beiträge: 100
Registriert: 01.06.2016, 16:36
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.112

Re: Dichtsatz für Luftkippzylinder

Beitragvon bulerich1 » 08.02.2017, 20:36

Hallo Tobi,
Du benötigst insgesamt die 4 Dichtringe, die es bei verschiedenen Anbietern zu kaufen gibt und einen O-Ring für den Boden und ein O-Ring für den Deckel. Du kannst anstatt einem O-Ring auch O-Ring Dichtschnur verwenden in entsprechendem Durchmesser, die habe ich für ein paar Euro bei einem Internetanbieter bekommen. Du löst zuerst die Schrauben am Boden und am Deckel und nimmst die Teile ab. Die einzelnen Stufen kannst Du nach unten rausschieben. Es sind zwei geteilte Halteblech, die man auf die Seite vorsichtig schlagen kann. Merke Dir die Reihenfolge, wie Du den Zylinder zerlegst, damit Du ihn wieder so zusammenbaust. Dann mußt Du alles gut reinigen und ganz wichtig ist, daß die Gleitflächen frei von Korrossion sind. Wenn nicht, mußt Du die Flächen mit feinem Sandpapier bearbeiten und polieren. Das kann unter Umständen sehr aufwändig sein. Sind die Laufflächen nicht gut, dann werden Deine Dichtungen bald wieder hinüber sein. Wenn alles soweit gut ist, die neuen Dichtungen drauf und wieder zusammenbauen, dabei alles gut einfetten.Zum Schluß noch den Deckel und Boden mit den O-Ringen oder den abgelängten Schnüren versehen.

Gruß Volker
Benutzeravatar
bulerich1
Member
Member
 
Beiträge: 172
Registriert: 27.05.2010, 16:59
Has thanked: 3 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Dichtsatz für Luftkippzylinder

Beitragvon bulerich1 » 08.02.2017, 20:40

Hallo Tobi,
die Filze, die Jochen erwähnt hat, kannst Du natürlich auch noch erneuern, habe ich persönlich nicht gemacht. Ich meine, die hat mal jemand im Filzhandel bekommen.
Gruß Volker
Benutzeravatar
bulerich1
Member
Member
 
Beiträge: 172
Registriert: 27.05.2010, 16:59
Has thanked: 3 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Dichtsatz für Luftkippzylinder

Beitragvon TobisU » 09.02.2017, 10:52

Hallo Volker

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Auseinandergebaut hab ich meinen schon nur hab ich am oberen, kleinesten einen dichtiring unten außen.... der ist dann logisch zu tauschen, an den anderen drei hab ich aber innen oben und unten außen enen Dichtiring ....und die sehen alle gleich aus... jetzt weiß ich nicht welchen von den beiden ich tauschen muss... unten außen oder oben innen.

Außerdem sitz im Gehäuße oben innen auch noch einer .....

Entweder ich hab einen völlig vebastelten Zylinder oder ich bin zu doof... :roll:

Ihr entschuldigt dass ich nochmals nachfrage .... :?

LG Tobi
Benutzeravatar
TobisU
Member
Member
 
Beiträge: 100
Registriert: 01.06.2016, 16:36
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.112

Re: Dichtsatz für Luftkippzylinder

Beitragvon ret » 09.02.2017, 11:59

....und die sehen alle gleich aus...


Dann stimmt was mit Deinen Augen nicht Tobi!!! :lol:


Hast Du keine Zeichnung ?

4233
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
Benutzeravatar
ret
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6815
Bilder: 213
Registriert: 16.04.2009, 19:55
Wohnort: Bad Schwartau
Has thanked: 98 times
Been thanked: 118 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Dichtsatz für Luftkippzylinder

Beitragvon Jochen.Schäfer » 09.02.2017, 12:30

Hallo Tobi,
Aussen an den Zylinder-Stufen ist eine Messingführung und der Schlitz mit der originalen Lederdichtung. DIE Lederdichtung musst du entfernen, dort sitzt nachher der neue Dichtring aus dem Repsatz.
Innen oben ist eine Messingführung mit 2 Rillen eine schmale (ca 3mm) ist leer und bleibt leer. Und die größere Rille mit 5mm ,dort sitzt der oben besprochene Filzstreifen 5x5mm .
Wirklich wichtig ist das feinschleifen/polieren der Laufflächen, innen wie außen.
Ich habe meine sogar zusätzlich phospatiert und lackiert.
Habe meinen Zylinder gestern Abend zusammengesetzt, meine Bilderserie kriege ich aber nicht hochgeladen weil mein Festnetzanschluss gerade Urlaub hat. WWW läuft bei mir gerade nur über Tablet. Und von Speicher-Wolken halte ich mich noch fern.

@Reiner Wo hast du diese Explosionzeichnung gefunden? Die sieht etwas anders aus als die Stückliste aus EtL. 2010/401

Gruß
Jochen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 3676
Bilder: 631
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 163 times
Been thanked: 140 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Re: Dichtsatz für Luftkippzylinder

Beitragvon ret » 09.02.2017, 14:35

Moin Jochen,

soll ich copy-Rechte verletzen? :wink:
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
Benutzeravatar
ret
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6815
Bilder: 213
Registriert: 16.04.2009, 19:55
Wohnort: Bad Schwartau
Has thanked: 98 times
Been thanked: 118 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Dichtsatz für Luftkippzylinder

Beitragvon TobisU » 09.02.2017, 15:15

Reiner ...

die Messingringe sind soooo groß die seh sogar ich.... ich dachte immer die Messingringe SIND die Dichtungen....

und auf deiner Expl. Zeichnung sind oben in den Zylindern auch igendwelche Dichtungen drin....

....ich werds schon noch irgendwann kappieren..... spätestens für den neuen Sand für den Kindersandkasten muss er gehen :roll:

ICh probier mal meine Bilder hochzuladen .... versprecht mir aber nicht zu lachen :?

LG Tobi
Benutzeravatar
TobisU
Member
Member
 
Beiträge: 100
Registriert: 01.06.2016, 16:36
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.112

Re: Dichtsatz für Luftkippzylinder

Beitragvon ret » 09.02.2017, 15:42

...ICh probier mal meine Bilder hochzuladen .... versprecht mir aber nicht zu lachen :?


warum sollten wir?

wir sehen doch Deine Schweißtropfen nicht! :lol:
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
Benutzeravatar
ret
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6815
Bilder: 213
Registriert: 16.04.2009, 19:55
Wohnort: Bad Schwartau
Has thanked: 98 times
Been thanked: 118 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Dichtsatz für Luftkippzylinder

Beitragvon martin71 » 09.02.2017, 15:48

Mensch Reiner,
Tobi meinte doch den Inhalt der Bilder :wink: :lol: .......

VG
Martin
Benutzeravatar
martin71
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1666
Bilder: 99
Registriert: 16.08.2010, 23:39
Has thanked: 89 times
Been thanked: 160 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 8129
Unimog: 406.120

VorherigeNächste

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast