Drossel auf 40/60 km/h beim 406

Führerschein, rote Kennzeichen, 07-Kennzeichen, Oldtimerzulassung, uvm.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Re: Drossel auf 40/60 km/h beim 406

Beitragvon Michael_Weyrich » 01.06.2015, 18:14

Hallo,

Zum Beispiel Vorschriften bei Fahrzeugen über 6 m Länge. Da ist eine seitliche Beleuchtung vorgeschrieben.


Aber sicher nicht bei dem Baujahr des Fahrzeuges, von dem wir hier sprechen. Habe ich aber schon oft erlebt, dass Prüfer den aktuellen Stand auch auf alte Fahrzeuge anwenden wollen und das Wort "Übergangsregelung" anscheinend nicht kennen.

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3840
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 59 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:




Re: Drossel auf 40/60 km/h beim 406

Beitragvon Halunke » 02.06.2015, 13:38

Hi Michael,
die Frage ist aber auch, wenn das Fahrzeug zum ersten mal eine Betriebserlaubnis bekommt, welche Vorschriften gelten dann?
Gruß
Jörg
Gruß Jörg

FL 419 SEE , kennst Du nicht, fragst Du "guckel".

Männerspielzeug de Luxe
Benutzeravatar
Halunke
Member
Member
 
Beiträge: 141
Registriert: 14.07.2014, 19:08
Wohnort: Bergkamen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: FLU 419 SEE

Re: Drossel auf 40/60 km/h beim 406

Beitragvon Michael_Weyrich » 04.06.2015, 13:15

Hallo,

die Frage ist aber auch, wenn das Fahrzeug zum ersten mal eine Betriebserlaubnis bekommt, welche Vorschriften gelten dann?


Nein. Die Frage ist, wann das Fahrzeug das erste Mal "in Verkehr gebracht" wurde. Dazu zählt entweder eine Erstzulassung (egal in welchem Land) oder eine andere Inverkehrbringung. Auch Betrieb ohne Zulassung auf einem Werksgelände zählt als Inverkehrbringung. Muss nur glaubhaft nachgeweisen werden können, dass es sich nicht um ein Fahrzeug handelt, was 30 Jahre unbenutzt mit 0km in der Ecke stand.

Die Vorschriften dieses Zeitpunktes gelten. Natürlich gibt es ein paar Dinge, die generell nachgerüstet werden müssen, z.B. Warnblinkanlage und (Unimog ausgenommen) bei LKW z.B. Unterfahrschutz (aber auch dieser je nach Baujahr). Die stellen aber i.A. kein Problem dar.

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3840
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 59 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:

Vorherige

Zurück zu Versicherung, Zulassung & Kennzeichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste