Einspritzpumpe OM 314 für U 54

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Beitragvon Helmut-Schmitz » 12.09.2012, 13:12

Hallo

der Pumpentyp ist nicht gefragt sondern der Reglertyp. Du benötigst ja wohl einen Disa für den Regler.
Bei mit reicht z.B. die Angabe RSV-Regler an A-Pumpe.
Ansonsten braucht der Bosch-Mensch braucht die unendlich lange Bosch-Nr und nicht den Typ um in den ET-Listen nachzuschauen.
Da gibt es einen kompletten Repsatz mit diversen Schrauben und Sicherungen, Lagern für die Schwenkhebellagerung etc für 20 bis 30 €.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11028
Bilder: 172
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 36 times
Been thanked: 253 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:




Beitragvon benz » 12.09.2012, 14:53

Hallo Helmut,

der Bosch-Mitarbeiter ist gerade dabei mit der von Michael genannten Nr. die Pumpe auf Microfiche zu suchen.

Wenn du allerdings die Nr. von dem gesuchten Dicht- oder Rep.-Satz hättest dann wäre das noch besser.

Evtl. hat ja jemand eine alte ET-liste und könnte mir diese für die Bestellung zur Verfügung stellen, falls der Mitarbeiter so nicht weiter kommt.
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1885
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 54 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121

Beitragvon Helmut-Schmitz » 12.09.2012, 16:22

Hallo

die Repsatz-Nr lautet 1 427 010 003,
dazu brauchst du evtl auch noch die Dichtung zw Regler und Pumpengehäuse 2 421 015 054.
Der "Einheits"-Repsatz umfasst Verschleißteile für die üblichen Reglerausführungen, es sind dann immer ein paar Teilchen über.

müsste man z.B. unter der Pumpen-Nr 0400 875 335 alles finden. Das wäre eine A-Pumpe mit RSV-Regler PES6A90D
Es gibt auch noch einen kleine Disa wo nur ein paar Dichtungen drinn sind, die Nr habe ich aber nicht mehr zur Hand.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11028
Bilder: 172
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 36 times
Been thanked: 253 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Beitragvon benz » 12.09.2012, 16:55

Hallo Helmut,

ich habe eben gerade die von dir genannten Nummern durchgegeben, morgen früh bekomme ich einen Rückruf wann was zu welchem Preis lieferbar ist.
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1885
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 54 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121

Beitragvon Michael_Weyrich » 12.09.2012, 17:42

Hallo,

wenn du die Nummern selbst raussuchen willst, geh auf www.automotive-tradition.de

Dort einen Account anlegen (kostet nix) und mit der Typkennzeichnung suchen. Du findest alles zu der PES4A-Pumpe und deren Reglern.

Wenn du in den Ausrüstungslisten schaust, findest du auch sämtliche Teilenummern für in älteren Mogs verbaute Bosch-Erzeugnisse, der 403er in 54PS-Version ist da auch gelistet.

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3850
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 59 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:

Beitragvon benz » 12.09.2012, 19:25

Hallo Michael,

danke für den interessanten Link. Ich habe auch schon gesucht, aber wenn ich die Pumpennummer eingebe kommen 3 Zeichnungen und 3 Listen aber die eingegebene Nr. ist nicht dabei. Die Listen mit den Reglern finde ich nicht oder ich suche halt falsch.
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1885
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 54 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121

Beitragvon benz » 14.09.2012, 19:20

Hallo zusammen,

den o. g. Rep.-Satz konnte ich heute bei einem Boschdienst für 15,23 € incl. Versand bestellen. Mal sehen was dort alles enthalten ist?
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1885
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 54 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121

Beitragvon laurin2008 » 14.09.2012, 19:46

Hallo reiner kommst du aus mühlhausen/thüringen?ich komme aus Großburschla und baue mir auch einen U54 auf.Vielleicht kann man sich ja mal austauschen... mfg tobias
laurin2008
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 33
Registriert: 19.11.2010, 22:59
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon benz » 14.09.2012, 19:53

Hallo Tobias,

aus der Nähe von Mühlhausen in Thüringen ist richtig.
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1885
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 54 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121

Beitragvon benz » 04.10.2012, 11:35

Hallo zusammen,

hier ein Bild vom o. g. Dichtsatz.

Noch eine Frage dazu, ist da jetzt alles dabei oder muss noch etwas extra bestellt werden.

Ich frage deshalb, weil sich hinten am Regler, direkt neben dem Sauganschluß für den Kompressor noch ein viereckiger Deckel befindet, der wahrscheinlich die Hauptursache der Undichtigkeit darstellt.
Dateianhänge
Dichtungssatz EP Reglergehäuse 1.1.JPG
Dichtungssatz EP Reglergehäuse 1.1.JPG (70.78 KiB) 751-mal betrachtet
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1885
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 54 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121

Dichtung EP

Beitragvon marek1895 » 05.10.2012, 23:04

Hallo Reiner,
rechts neben der Gehäusedichtung aus Papier liegt ein Gummiring aus
Flachmaterial , den nimmt man für den kleinen Deckel mit den 4 Schrauben. Kann 1 Schraube mit Plombe versehen sein.
MFG:
Hans-Ulrich
Benutzeravatar
marek1895
Member
Member
 
Beiträge: 264
Registriert: 15.01.2011, 16:26
Has thanked: 1 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon benz » 06.10.2012, 09:19

Hallo Hans-Ulrich,

danke für die Info. Bekomme ich den Deckel im eingebauten Zustand ab ohne den Kompressor zu demontieren?
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1885
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 54 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121

Beitragvon Helmut-Schmitz » 06.10.2012, 10:07

Hallo Reiner

das kommt auf deine Fingerfertigkeit an.

Normalerweise sind dort Schlitzschrauben, die sitzen schon richtig fest. Eine ist mit einer Kappe verschlossen und verblomt.

Wenn deine Pumpe am Reglehebel schon leicht schwitzt, würde ich den Regler abdichten. Das ist die häufigste Ursache für Ölverlust.
Die Dichtungen für die Welle sind die beiden O-Ringe in der 2.Reihe.

Der Deckel hinten wird normalerweise nicht undicht, ich vermute, da hat jemand an der Vollastmenge gespielt und den Deckel nicht richtig dicht bekommen. Man erkennt das daran, wenn die Plombe fehlt.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11028
Bilder: 172
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 36 times
Been thanked: 253 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Beitragvon benz » 06.10.2012, 17:33

Hallo Helmut,

danke für die Info. Ich werde mal versuchen nach Demontage der Saugleitung den Deckel zu entfernen. Das mit der Vollastmenge dürfte bei mir nicht der Fall sein da der MOG über die Anschlagschraube auf 40 km/h begrenzt ist.

Die Reglerwelle ist beidseitig dicht, die Undichtigkeit ist mittlerweile so stark dass sich beim Lauf im Stand am Boden ein Fleck bildet. Deshalb habe ich auf die große Dichtung getippt.
Ich habe vorübergehend einen Lappen zwischen Regler und Rahmen geklemmt.
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1885
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 54 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121

Beitragvon Helmut-Schmitz » 06.10.2012, 22:13

Hallo Reiner

du verwechselst Volllastanschlag und Drehzahlanschlag.
Das ist nicht das Gleiche, die Drehzahl wird außen am Gestängeanschlag eingestellt und verblombt, die Volllastmange wird innen eingestellt und der Deckel verblombt.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11028
Bilder: 172
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 36 times
Been thanked: 253 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

VorherigeNächste

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste