Entlüftung Vorgelege U416 - Teile-Nr.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

Entlüftung Vorgelege U416 - Teile-Nr.

Beitragvon Frantec » 20.04.2021, 10:21

Guten Tag,
wieder benötige ich eure Hilfe.
Mal vorab mein Grundproblem beim Lernen und verstehen:
Irgendwie fehlen mir in den zahlreichen Unterlagen Informationen zu meinem Modell den 416 mit Bj 88.
Ich habe das Werkstatthandbuch was eigentlich die Modellserie abdeckt, aber immer mal wieder finde ich Sachen die einfach nicht enthalten sind. Oder aber meine Ausgabe ( hatte ich gebraucht gekauft ) ist nicht vollständig.

Aktuell habe ich die Entlüftung vorn links abgebrochen, oder sie ist einfach durchgerostet.
Auf dem Foto gut zu erkennen. Ich möchte / muss bedingt durch den Rostbefall handeln und erneuern.
Die Bremsen funktionieren gut. Aber das mit der Entlüftung verstehe ich nicht. Wo führt die Leitung eigentlich hin und warum ? Sorry für die Frage, aber ich bin nicht vom Fach.
Könnt Ihr mir Helfen und angeben wie und wo ich an ein Ersatzteil komme. Danke
Ich muss unbedingt mal Versuchen Kontakte zu Unimog-Profis hier in der Region zu bekommen. Ständig dieses Nachfragen ist ja auch nicht die Lösung ;-)
Dateianhänge
Achse-Unimog.jpg
Achtung, das Foto ist verdreht
Achse-Unimog.jpg (66.84 KiB) 95-mal betrachtet
Mit besten Grüßen aus der Altmark
Frank
Benutzeravatar
Frantec
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 21
Registriert: 15.11.2020, 19:24
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 11019
Unimog: 416




Re: Entlüftung Vorgelege U416 - Teile-Nr.

Beitragvon Helmut-Schmitz » 20.04.2021, 11:03

Hallo Frank
die Entlüftung führt mit einem kurzen Rohr bis zum oberen Achschenkelbolzen, von dort mit einem kurzen beweglichen Schlauch in eine Leitung, die über die Achse verläuft, das ganze endet schließlich in einer zentralen Entlüftung am Getriebe.
Diese Entlüftung gibt es seit es den 406 gibt.
aber immer mal wieder finde ich Sachen die einfach nicht enthalten sind.
das Werkstatthandbuch würde für Fachpersonal in den MB-/ bzw Unimog-Werkstätten verfasst, da ist nicht alles beschrieben, schließlich wurde zumindest damals erwartet, dass das Werkstattpersonal über diverses Fachwissen auch ohne Handbuch oder Internet-link verfügt.
Manche Fragen sind auch in den neuen Auflagen entfallen. Die Werkstattliteratur unterlag dem Änderungsdienst, d.h. die Werkstatt musste die Neuerungen auch alle korrekt einpflegen. !988 war der 417 schon im Vekauf, da müssten dann auch die Ergänzungen zu dieser Baureihe vorhanden sein.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2021
Moderator & Förderer 2021
 
Beiträge: 12272
Bilder: 217
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 59 times
Been thanked: 387 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste