Fahrradtransport am Unimog

Führerschein, rote Kennzeichen, 07-Kennzeichen, Oldtimerzulassung, uvm.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Fahrradtransport am Unimog

Beitragvon BT-987 » 31.05.2016, 14:34

Hallo,

die Deichsel meines Wohnwagens ist zu kurz, um dort Fahrräder mitzunehmen.
Die Pritsche ist zu kurz und mit Plane (s. 3. Bild rechtes Fahrzeug) zu niedirg. Da passen auch keine Fahrräder
drauf. Aufwendig zerlegen möchte ich die Fahrräder auch nicht.
Spricht etwas gegen so einen Transport von Fahrrädern (voraus. 2 Fahrräder)?
In dere StVO/StVZO habe ich nichts dazu gefunden :fluch
Natürlich wird die Ackereschiene noch gegen Verdrehen gesichert.
Da der Frontkraftheber bereits ganz unten ist, brauch ich keine
weitere Sicherung gegen versehentliches Absenken anbringen.
Der Thule-Träger ist für 2 E-Bikes zugelassen.

Bild

Bild

Bild

Gruss
Werner
Benutzeravatar
BT-987
Member
Member
 
Beiträge: 166
Bilder: 0
Registriert: 11.10.2005, 22:33
Wohnort: Iserlohn
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 1124
Unimog:




Re: Fahrradtransport am Unimog

Beitragvon Jochen.Schäfer » 31.05.2016, 17:17

Hallo Werner,
gute Idee!
Eventuell noch eine Stoßstange für die Fußgänger (Anprallschutz rot/weiß) davor?
Beleuchtung dann wie bei Vorbaugeräten umschalten auf obere Zusatzbeleuchtung.

Gruß
Jochen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 3467
Bilder: 547
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 135 times
Been thanked: 116 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Re: Fahrradtransport am Unimog

Beitragvon 1-oldtimer » 31.05.2016, 19:23

Hallo Werner,
der Korb am Lenker,passt vielleicht wo anders hin.Ansonsten super Lösung.

Grüße, Manfred
Benutzeravatar
1-oldtimer
Member
Member
 
Beiträge: 301
Bilder: 4
Registriert: 24.02.2012, 11:48
Has thanked: 1 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3745
Unimog: U 411

Re: Fahrradtransport am Unimog

Beitragvon kinzigsegler » 31.05.2016, 20:53

Hallo Werner,

es könnte bei enger Auslegung der STVO eventuell zu Problemen kommen.
Ladung darf vorne bis zu einer Höhe von 2,5m nicht überstehen.
Das die Fahrräder Ladung sind ist sicherlich unstrittig.
Fraglich ist ob die eigentliche Stoßstange oder das vermutlich nicht eingetragenen Anbaugerät Frontkraftheber als Vorderkante gilt.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7036
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 153 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Fahrradtransport am Unimog

Beitragvon martin71 » 31.05.2016, 22:50

Servus Werner,
klasse Idee! Neben den von Jürgen angesprochenen Klärungspunkten würde ich noch das teils verdeckte Kennzeichen sehen. Aber das lässt sich ja einfach analog den Heckträgern mit der Befestigigung eines zusätzlichen Kennzeichens an der gebogenen quertraverse des Radträgers beheben.

Viele Grüße und viel Erfolg!
Martin
Benutzeravatar
martin71
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1661
Bilder: 99
Registriert: 16.08.2010, 23:39
Has thanked: 86 times
Been thanked: 159 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 8129
Unimog: 406.120

Re: Fahrradtransport am Unimog

Beitragvon BT-987 » 01.06.2016, 11:31

Hallo,
allen vielen Dank für die Infos und guten Ratschläge.

#Jochen: Aufprallschutz ist vorhanden, das Fahrrad steht nicht über der im FKH eingelegten Ackerschiene. Diese Ackerschiene ist seit
Jahren mein Aufprallschutz, wenn ich den FKH leer bewege.

#Manfred: Taschen, Akku und sonstige loose Teile werden selbstverständlich abgenommen, dies war ja nur ein Test.

#Jürgen: Die Ladung steht vorne nicht über, den Fahrradlenker könnte ich noch um 90 Grad verdrehen. Meines Wissens muss ein FKH nicht eingetragen werden, oder?

#Martin: Ein Nummernschild habe ich noch, das könnte ich noch vorne gut lesbar anbringen.


Sobald ich mit dem kpl. Gespann erstmalig angehalten worden bin, werde ich berichten.

Gruß
Werner
Benutzeravatar
BT-987
Member
Member
 
Beiträge: 166
Bilder: 0
Registriert: 11.10.2005, 22:33
Wohnort: Iserlohn
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 1124
Unimog:

Re: Fahrradtransport am Unimog

Beitragvon kinzigsegler » 01.06.2016, 12:06

Hallo Werner,

Nein, der Frontkraftheber wird normalerweise nicht eingetragen und genau hier drin sehe ich das mögliche Problem. Wenn nämlich der Frontkraftheber als abnehmbares Anbaugerät gewertet wird, wie auch ein Frontlader, Schneeschild etc, dann ist eine Ladungstransport im eigentliche Sinne damit nicht wirklich erlaubt.

Allerdings sind dies erst einmal nur meine Befürchtung als pessimistischer juristischer Laie.
Vielleicht wäre es also sinnvoll im Vorfeld einen echten Fachmann zu fragen, (z.B. TÜV; BAG) und auch wie die Versicherung in einem hoffentlich nie eintretenden Fall die sieht.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7036
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 153 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Fahrradtransport am Unimog

Beitragvon BT-987 » 01.06.2016, 12:14

Hallo Jürgen,

die Frage zur Versicherung kann ich hier gleich an Bernd Schömann weitergeben, die Agentur betreut mich.
TÜV ist eine gute Idee, dort habe ich am kommenden Freitag sowieso einen Termin.

Gruss
Werner
Benutzeravatar
BT-987
Member
Member
 
Beiträge: 166
Bilder: 0
Registriert: 11.10.2005, 22:33
Wohnort: Iserlohn
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 1124
Unimog:

Re: Fahrradtransport am Unimog

Beitragvon ret » 01.06.2016, 13:35

Wenn nämlich der Frontkraftheber als abnehmbares Anbaugerät gewertet wird, wie auch ein Frontlader, Schneeschild etc, dann ist eine Ladungstransport im eigentliche Sinne damit nicht wirklich erlaubt.


Wohlwollend könnte man den Fahrradträger (wie eine Heck-Mulde/Transportbox) nur im Front-HKH ansehen. 8)

Dann wäre es wieder erlaubt. :wink:
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
Benutzeravatar
ret
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6800
Bilder: 213
Registriert: 16.04.2009, 19:55
Wohnort: Bad Schwartau
Has thanked: 91 times
Been thanked: 117 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Fahrradtransport am Unimog

Beitragvon OPTI-MOG » 02.06.2016, 16:53

Jungs,

Ihr macht Euch da viel zu viele Gedanken. :wink:

Gestern auf der A6:
Dateianhänge
P1160189_klein.jpg
P1160190_klein.jpg
P1160191_klein.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11909
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119


Zurück zu Versicherung, Zulassung & Kennzeichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste