Fettpresse .... ?

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Re: Fettpresse .... ?

Beitragvon YoEddy2 » 26.03.2016, 09:59

Bild

Das ist das Set, aber wie schon im Motor Tread geschrieben habe ich gestern dann alles, wieder mit Muskelkraft abgeschmiert.
Da das Druckluftgerät nicht Funktioniert!
Da kommt nur ein Faden an Fett aus dem Mundstück.
Denke das mein Baumarkt Kompresor nicht genug Dampf dafür hat .....

Gruss Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3082
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 204 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Fettpresse .... ?

Beitragvon MagMog » 26.03.2016, 15:02

Nix Besonderes ist ein Set Paket von Güde,
Gruß Ralf :mog2


Guuden,

wer deren Müll kauft, kauft zweimal!

Die Mato Pressen funzen mit den moderne hinterschnittenen Nippel mit kugelförmigem Ansatz auch im Einhandbetrieb, man muss das Ende des Pressenkörpers nur irgendwo abstützen.

Gut Mog! J.
Benutzeravatar
MagMog
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 3698
Registriert: 28.08.2004, 16:10
Wohnort: 63500
Has thanked: 1 time
Been thanked: 32 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.1

Re: Fettpresse .... ?

Beitragvon YoEddy2 » 27.03.2016, 09:15

Ach Justus,

Markennamen sind Schall und Rauch ....!
Wer nur danach kauft und Urteilt, der ist schon sehr Verblendet.
Habe einiges dieses Herstellers, und das Funtioniert hervorragend seit Jahren. Sogar ein Schweissgerät ....!! OMG
Und auch d. Fettpresse funktioniert nur nicht mit meinem Kompressor.
Also verschone mich mit sowas Bitte .....

Gruss Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3082
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 204 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Fettpresse .... ?

Beitragvon unimuck » 27.03.2016, 11:15

Wenn dein Kompressor die mind. 6Bar im Kessel hat, kann es nicht am Kompressor liegen.
Ausser der Druckminderer ist zugedreht.
Vielleicht das Gerät reklamieren , oder sich eine Fusshebelfettpresse vom Bund holen.
Gruß Hartmut
Benutzeravatar
unimuck
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 543
Bilder: 0
Registriert: 30.12.2010, 13:03
Wohnort: 584xx
Has thanked: 4 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.115

Re: Fettpresse .... ?

Beitragvon YoEddy2 » 27.03.2016, 11:36

Mein Kompressor hat gar keinen Druckminderer und auch keinen Wasserabscheider ect. 08/15 Baumarkt, und schon sehr alt !
Das Gerät funktioniert ja ..es kommt ein kleiner Fettstrang aber der auch sehr langsam ...dann springt der Kompi. sofort wieder an auch ...

Werd das mal ausprobieren nochmal bei Langeweile..... Umtausch ist nicht Privat gekauft OVP für 15 € kann ich im Zweifelsfall verschmerzen. Ist ja auch noch ein Handpresshebel Aufsatz und zwei Anschlussversionen mit Schlauch und starrem Rohr dabei die Funktionieren gut .... Halten auf den Schmiernippeln daher alles gut ..... :mrgreen:

Dicke Eier und Schöne Ostertage Euch allen ......

Gruß Ralf :mog2
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3082
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 204 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Fettpresse .... ?

Beitragvon 404wolf » 27.03.2016, 12:41

Hallo Ralf

Auch ich hatte mir vor vielen Jahren eine Pressol Einhandfettpresse für 500 ml Standardkartuschen gekauft.
Damit bin ich sehr zufrieden!
Ist in der Tat manchmal eine Schweinerei, aber betriebssicher und das Fett bekommt man überall.
Bei den unteren Achsschenkellagern am Unimog muß ich stark drücken, aber ich verzichte auf Aufbocken.

In der Bucht habe ich auch Einhandfettpressen für Schraubkartuschen gesehen - ist eine saubere Sache.
Wir verwenden Hebelpressen im Geschäft. Wenn die mal runterfällt oder einer drauf tritt, bricht schnell das Gewinde der Kartusche ab!
Falls meine Alte mal nicht mehr tut, würde ich mir aber so eine kaufen.

Gruß Wolfram
Benutzeravatar
404wolf
Member
Member
 
Beiträge: 101
Registriert: 25.05.2006, 12:59
Wohnort: 77933 Lahr
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 147
Unimog: 404 S

Re: Fettpresse .... ?

Beitragvon MagMog » 27.03.2016, 19:54

Ach Ralf,

nachdem ein 5 Jahre alter Kompressorkessel der Firma explodiert ist,
und die Firma "nichts dafür konnte", weis ich was ich von deren Produkten zu halten habe.
Früher gab es von denen gutes Zeug, aber inzwischen kaufen die billigen Chinaschrott.
Was ist denn auch von einem Werkzeugset zu halten, das weniger als eine ordentliche Handhebelpresse kostet?

Gut Mog! J.
Benutzeravatar
MagMog
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 3698
Registriert: 28.08.2004, 16:10
Wohnort: 63500
Has thanked: 1 time
Been thanked: 32 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.1

Re: Fettpresse .... ?

Beitragvon YoEddy2 » 28.03.2016, 03:58

Moin Justus,

Kessel Explosionen ect. Können dann nach Jahren der Täglichen Nutzung vielerlei Gründe haben ! Ob da dann die Ursache im Namen der Firma zu suchen ist und den dafür verantwortlich zu machen .....mmhhhhh das bezweifel ich dann doch.
Aber darum geht es ja auch nicht weiter jetzt hier...
Und der Preis den ich angab ist ja nicht der orginal Preis gewesen.
Und auch in diesem Punkt kann ich aus Erfahrung persönlicher Natur nicht mit Deiner Meinung konform gehen :
Was nichts kostet das kann auch nix !

Gruss und noch schöne Ostern

Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3082
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 204 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Fettpresse .... ?

Beitragvon unimuck » 28.03.2016, 09:05

Hallo Ralf,
Auch mit billigem Werkzeug kann man arbeiten, aber nicht lange.
Ich möchte jetzt nicht Oberlehrer massig sein, aber ein explodierenden Kessel setzt seinen Inhalt in Litern multipliziert mit den Bar schlagartig frei.
Dein Trommelfell könnte danach bluten.
Ich bin in Südfrankreich mit meinem Moped versetzt neben einem LKW gefahren, bei welchem der Reifen platzte.
Brauch ich auch nicht nochmal.
Bei einem durchgerosteten Kessel entweicht der Druck eher hörbar schleichend.
Wenn der Kessel allerdings explodiert, dann stimmt etwas mit dem Material und dessen konstruktiven Auslegung nicht. Und wenn sich davon der Hersteller nichts annimmt, sollte man diesen meiden.
Gruß Hartmut
Benutzeravatar
unimuck
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 543
Bilder: 0
Registriert: 30.12.2010, 13:03
Wohnort: 584xx
Has thanked: 4 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.115

Re: Fettpresse .... ?

Beitragvon YoEddy2 » 28.03.2016, 10:56

Ja ist Richtig,

Alles stimmig, und habe auch schon einige Explosionen mit Erlebt.
Aber das kann, auch mit nem Kessel ect. Von der Marke xy passieren.
Nicht nur bei einer Marke deren Name mit Billig gleich gesetzt wird !
Und auch dort wird dann nicht immer der Schuh an d. Passenden Fuss gezogen......
Garantie - Gewährleistung ect. das ist ein Buch ohne Ende. Da kann man auch drüber Diskutieren ohne Ende. Da habe ich reichlich Erfahrung aus meinem Beruflichen Umfeld.

Und mit Billigen Tools kann man Arbeiten, mal lang mal kurz, aber mit Preiswerten Tools kann man lange Arbeiten.
Genau so lange wie mit vergleichbarem Werkzeug von Teueren Herstellern dessen Namen bekannt ist ...... :-)

Gruss Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3082
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 204 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Fettpresse .... ?

Beitragvon nemus » 28.03.2016, 12:05

Hallo zusammen,

schaut mal hier. Recht witzig geschrieben und das Ergebnis??

http://www.kassels-bauern.de/fettpressen.html

Gruß Michael
Benutzeravatar
nemus
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 25
Registriert: 08.03.2015, 13:06
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Fettpresse .... ?

Beitragvon OPTI-MOG » 02.04.2016, 19:29

Liebe Unimog-Freunde,

eine Hand zum Pumpen könnte man auch frei bekommen, wenn man sich nicht mehr um den richtigen Sitz des Mundstücks auf dem Schmiernippel kümmern müsste. Hat jemand mit folgendem Teil schon Erfahrung gemacht?
Dateianhänge
G-Kupplung_klein.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 12056
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 242 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Fettpresse .... ?

Beitragvon Bredan » 02.04.2016, 21:10

Das Mundstück hatte ich schon am Anfang gepostet..

Aber anscheinend nutzt es hier noch keiner..

Ich habe mit meiner Mato meinem 406 abgeschmiert.., ging recht gut, aber ich überlege, ob ich es mich nicht doch kaufe.

Mein Stiga Park , mein Holder A16 und mein Kübel haben auch Schmiernippel.. :mrgreen:
Gruß Olli :technik

Unimog 406 (U65) Bj.1964 OM312
Benutzeravatar
Bredan
UCOM-Förderer 2020
UCOM-Förderer 2020
 
Beiträge: 325
Bilder: 30
Registriert: 03.02.2016, 16:01
Has thanked: 13 times
Been thanked: 8 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Fettpresse .... ?

Beitragvon OPTI-MOG » 02.04.2016, 21:14

Hallo Olli,

... habe ich übersehen. Dann muss einer von uns das Ding mal testen. Vielleicht bin ich das?
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 12056
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 242 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Fettpresse .... ?

Beitragvon Bredan » 02.04.2016, 21:32

Oder vielleicht wir beide..? :wink:
Gruß Olli :technik

Unimog 406 (U65) Bj.1964 OM312
Benutzeravatar
Bredan
UCOM-Förderer 2020
UCOM-Förderer 2020
 
Beiträge: 325
Bilder: 30
Registriert: 03.02.2016, 16:01
Has thanked: 13 times
Been thanked: 8 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

VorherigeNächste

Zurück zu Unimog 404 S-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste