förderbegin einstellen om 636

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

förderbegin einstellen om 636

Beitragvon mosbach » 02.12.2019, 15:36

Hallo liebe Unimog Freunde,ich suche ein Werkzeug mit dem ich die Ventil Feder um mind.1cm runterdrücken kann,dann soll nach der Lektüre der Kolben an das Ventil stoßen und dann hab ich den Förderbegin genau auf 32,5 Grad stehen.
Ich hab an dem Motor keine Markierung und komme auch nicht an die Schwungscheibe ran.Gibt es so einen (Ventilheber),wie sieht der aus und könnte ich den vielleicht selber bauen?
mit freundlichen Grüßen
Michael
Benutzeravatar
mosbach
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 37
Registriert: 08.09.2015, 17:41
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411




Re: förderbegin einstellen om 636

Beitragvon eu1700 » 03.12.2019, 11:27

Hallo Michael,
welche Genauigkeit soll mit dieser Methode erreicht weden ( min 1 cm ? ), macht aus meiner Sicht keinen Sinn.
Gruß Georg
Benutzeravatar
eu1700
Member
Member
 
Beiträge: 198
Registriert: 11.03.2011, 14:13
Wohnort: Essen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: förderbegin einstellen om 636

Beitragvon mosbach » 03.12.2019, 14:36

Hallo Georg,vielen Dank für die Antwort,in dem Instandsetzungsbuch steht:Wenn keine Markierung des Förderbegins da ist und der Motor ohne Spitzverstellere ist liegt der Förderbeginn bei 32,5 Grad vor OT.Wenn man den Motor 50Grad von dem Ot zurückstellt ,das Ventil des 1.Zylinders um genau 1,2cm nach unten fällt dann kommt der Kolben ,wenn man die Kurbelwelle vorsichtig wieder vor dreht bei 32,5Grad an das Ventil.Die 1,2cm mißt man mit einer Fühlerlehre aus,wie beim Ventileinstellen und dann könnte ich die Einspritzpumpe wieder einbauen.Ich hab das mit einem Winkelmesser gemacht,den OT hatte ich mir markiert ist aber mit dem Gradmesser ungenau und der Motor muß perfekt anspringen. Bei der anderen Methode muß ich die Ventilfeder heruntergedrücken damit ich eine Schieblehre ansetzen kann.Bin leider kein Werkzeugmacher und es gibt so etwas ähnliches auch als Ventilhebersatz zu kaufen,weiß ich aber noch nicht,hätte gerne was für den OM636.Erstmal vielen Dank,liebe Grüße
Michael
Benutzeravatar
mosbach
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 37
Registriert: 08.09.2015, 17:41
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411

Re: förderbegin einstellen om 636

Beitragvon Helmut-Schmitz » 03.12.2019, 15:27

Hallo
ich suche ein Werkzeug mit dem ich die Ventil Feder um mind.1cm runterdrücken kann,
du meinst einen simplen Ventilfederspanner

Bild
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11072
Bilder: 175
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 37 times
Been thanked: 259 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: förderbegin einstellen om 636

Beitragvon eu1700 » 03.12.2019, 17:32

Hall Michael,
also nicht ungefähr 1 cm sondern 12mm wenn man ausgeschlagene Ventilführungen und andere Ungenauigkeiten wie Wärmedehnung außer Acht läßt.
Bei Deutzmotoren wird, wenn die Ot Matkierung fehlt ein offengetelltes Ventil im unteren Nockenkreis vorwärts und rückwärts angefahren, die Mitte ist dann Ot. 31,5 Grad ist dann eine Rechenaufgabe aus Riemenscheibenumfang und 360°Die Markirungen befinden sich auf der Riemenscheibe, nicht auf der Schwungscheibe
Gruß Georg
Benutzeravatar
eu1700
Member
Member
 
Beiträge: 198
Registriert: 11.03.2011, 14:13
Wohnort: Essen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: förderbegin einstellen om 636

Beitragvon Helmut-Schmitz » 03.12.2019, 20:01

Hallo
einfacher wäre mit den Steuerzeiten zu arbeiten, Beginn Einlass öffnet 6°30´vOT, Beginn Auslass schließt 8°nOT, damit läßt der OT leicht finden und auch FB ausmessen. Dazu das Ventilspiel auf Null stellen oder mit Fühlerlehre "blockieren".
Eigentlich müsste die beiden Markierungen auf dem Einspritzpumpentrieb mit der Markierung auf dem Nockenwellenrad auch genau auf OT liegen. Dazu muss man nur den vorderen Deckel vom Pumpenantrieb runterschrauben.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11072
Bilder: 175
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 37 times
Been thanked: 259 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: förderbegin einstellen om 636

Beitragvon mosbach » 07.12.2019, 19:23

Hallo Helmut,vielen Dank für die Anleitung,ich muß also das Ventilspiel auf Null stellen,z.B. bei OT mit Lehre blockieren,aber wie dann den FB rauskriegen,das mit den 6Grad und 8Grad kann ich verstehen aber das Ausmessen,hat dann das Einlaß Ventil ein Spiel von 1,2cm bei FB ?
mit freundlichen Grüßen
Michael
Benutzeravatar
mosbach
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 37
Registriert: 08.09.2015, 17:41
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast