Förderbeginn

Der Schraubertreff für die MBtrac-Freunde unter uns.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Förderbeginn

Beitragvon benz » 21.10.2017, 18:10

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei mir einen OM314.957 aus dem MB-Trac aufzubauen und da interessiert mich der Förderbeginn. In meinem WHB vom Mog kommt nur der OM314.353 vor. Hier sind 21° vor OT ebenso wie bei der 54 PS-Variante OM314.916 genannt.

Ist dieser Wert beim OM314.957 auch anzuwenden?
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1895
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 54 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121




Re: Förderbeginn

Beitragvon Helmut-Schmitz » 21.10.2017, 21:20

Hallo Reiner
ein Blick in das Tabelbuch sagt jein, Glaskugel ist leicht beschlagen :wink:
314.917 bzw 957 mit 53KW (957 bis Motorendnummer 338688) 21° vOT
314.917 bzw 957 mit 55KW (957 ab Motorendnummer 338689) 16° vOT
hier sind wir auch bei dem Thema andere Nockenwelle, die Steuerzeiten und Ventilhübe sind auch anders.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11065
Bilder: 175
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 37 times
Been thanked: 259 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Förderbeginn

Beitragvon benz » 22.10.2017, 13:43

Hallo Helmut,

nach der Motornummer des Blocks kann man bestimmt nicht gehen denn es ist ein ehemaliger AT-Motor.
Also wäre das Ganze eigentlich nur noch abhängig von der Nockenwelle? Im o. g. Motor ist momentan eine 314.41 eingebaut.
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1895
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 54 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121

Re: Förderbeginn

Beitragvon Helmut-Schmitz » 22.10.2017, 19:01

Hallo 'Reiner
wenn es ein originaler AT-Motor ist, würde ich von der neueren Nockenwelle aausgehen, die .41 ist ja schon eine der neueren Varianten. Da solltest du parrallel im EPC nachsehen, ab welcher Motornummer die ET-Nummer geändert wurde.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11065
Bilder: 175
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 37 times
Been thanked: 259 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Förderbeginn

Beitragvon benz » 22.10.2017, 19:22

Hallo Helmut,

mit der Bezeichnung 314.41*** ist keine NW im EPC gelistet, die Teilenummern beginnen alle mit 314 050***.

Da der AT-Motor "echt" ist wollte ich mit der Motornummer die Suche beginnen, aber EPC kennt diese Nr. nicht.
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1895
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 54 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121

Re: Förderbeginn

Beitragvon benz » 04.08.2018, 19:08

Hallo zusammen,

da der Motor zwar vom MB-Trac ist, die Einspritzpumpe (PES4A900410 RS 2294) aber aus einem LKW, habe ich mich dann nach weiterer Recherche für auf 15° vor OT entschieden.
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1895
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 1 time
Been thanked: 54 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121


Zurück zu MBtrac-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste