Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Beitragvon tommya8 » 02.04.2020, 08:57

Hallo zusammen,
ich habe mir ja vor ca. 4 Wochen einen "neuen" 406 gekauft.
Da ich bestimmt ab und an Fragen habe werde ich diese in diesem Thema posten und hoffe auf eure Unterstützung.
Ich habe ja bisschen Erfahrung von meinem 411, am 406 ist aber doch einiges anders.

Die Daten: Es ist ein Unimog 406, Baujahr 1985 mit OM352 Motor.
Dieser war mit einer Kehrmaschine von Schmidt ausgerüstet, diese war aber beim Kauf nicht dabei (diverse Einbauten in der Kabine schon).
Der Unimog hat gute 7000 Stunden, der Motor und die Vorgelege vorne wurde überholt (vor dem Kauf, leider ohne Belege).

Hier kommen schon die ersten Fragen:
1.
An meinem Luftfilter ist ein Anschluss frei (der kleine auf dem Bild vorne links).
Beim 411er ging dieser Anschluss zum Luftpresser.
Wie ist das beim 406 gelöst? Wo muss der Schlauch hin?
Luftfilter_1.jpg


2.
An der (in Fahrtrichtung) linken Seite ist an meinem OM352 ein Behälter mit rötlicher Flüssigkeit.
Da gibt es auch einen Messstab. Was für ein Behälter ist das?
Auf Bildern von OM352 im Internet gibt es diesen Behälter nicht, gehört also vermutlich nicht zum Motor.
Um das besser dar zu stellen habe ich 2 Bilder angehängt (Hinter der Lichtmaschine mit Deckel und Flügelmutter gesichert).
Behälter_1.jpg

Behälter_2.jpg


3.
Zentralelektrik: Damit kämpfe ich gerade.
Mein Ziel ist es die Elektrik wieder in den Originalzustand zu versetzen.
Dazu habe ich schon die restlichen Schmidt Einbauten ausgebaut (Kästchen mit 2 Knöpfen auf dem Armaturenbrett, 2 Buchsen vorne am Grill usw.).
Außerdem mehrere Meter nachträglich gezogene Kabel (mit Enden in der Luft) entfernt.
An der Zentralelektrik sind die Schrauben zur Befestigung links abgebrochen und rechts fest.
Glücklicherweise habe ich in meiner Bedienungsanleitung einen passenden Stromlaufplan :Party

Das Bild zur Zentralelektrik kommt im nächsten Beitrag.

Danke und Grüße
Thomas
Benutzeravatar
tommya8
Member
Member
 
Beiträge: 335
Registriert: 22.09.2011, 22:37
Has thanked: 3 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Beitragvon tommya8 » 02.04.2020, 09:17

Hier das Bild der Zentralelektrik :roll:

Zentralelektrik_1.jpg


Grüße
Thomas
Benutzeravatar
tommya8
Member
Member
 
Beiträge: 335
Registriert: 22.09.2011, 22:37
Has thanked: 3 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Beitragvon Jochen.Schäfer » 02.04.2020, 09:23

Hallo Thomas,
Du wirst dir noch so manches mal den 411er zurück wünschen :wink:

Zu 1: (Motorenentlüftung vom Ventildeckel zum Luftfilter) siehe unten: Helmut hat wohl recht :mrgreen:

Zu 2: Servolenkung Vorratsbehälter
Zu 3: Viel Spaß!


Gruß
Jochen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 3673
Bilder: 631
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 161 times
Been thanked: 140 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Re: Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Beitragvon Helmut-Schmitz » 02.04.2020, 09:57

Hallo
zu 1. das ist der Anschluss für den Zusatzkompressor :wink: wenn keiner vorhanden ist, kommt da ein Verschluss drauf.
zu 3. in der BA ist ein Schaltplan mit allen Kabelfarben und Querschnitten, gibt es bei Buch und Bild
Jochen hat geschrieben:Du wirst dir noch so manches mal den 411er zurück wünschen
das perfekte Fahrzeug, wünsch ich mir auch jedesmal, wenn ich im Sommer mal im Cabrio zum Eiscafe cruisen möchte. :spitze
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11472
Bilder: 197
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 41 times
Been thanked: 296 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Beitragvon ingos406er » 02.04.2020, 19:02

Hallo Helmut

Zum Eisessen nimmt Mann dieses Gefährt !

" Fehler in allen Teilen " mit 2000 cm3 Maschine 105 PS BJ 1979

Gruss Ingo
Dateianhänge
BILD3219.JPG
Zuletzt geändert von ingos406er am 03.04.2020, 14:22, insgesamt 1-mal geändert.
" Woscht I kum vo HARD " döt am See
Benutzeravatar
ingos406er
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 1812
Registriert: 24.09.2006, 19:59
Wohnort: HARD
Has thanked: 3 times
Been thanked: 20 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 7003
Unimog: 417.101

Re: Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Beitragvon OPTI-MOG » 02.04.2020, 19:38

Hallo Ingo,

oder dieses, ohne jeglichen Makel

Solche Beiträge kann ich mir leisten, seit ich kein Moderator mehr bin :wink:
Dateianhänge
P1250900_klein.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Pritschenbier mit Abstand https://youtu.be/Zk2UGkkOgPg


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 12173
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 56 times
Been thanked: 251 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Beitragvon Fliewatüüt » 02.04.2020, 20:47

ingos406er hat geschrieben:mit 2000 m3 Maschine

Wow!
Mächtig.
Gruß Martin
Benutzeravatar
Fliewatüüt
Member
Member
 
Beiträge: 104
Bilder: 9
Registriert: 24.07.2015, 16:33
Has thanked: 4 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 8546
Unimog: 416.163 (U1100L)

Re: Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Beitragvon Helmut-Schmitz » 02.04.2020, 22:15

Hallo Ingo
mit 2000 m3 Maschine 105 PS BJ 1979
Die SA heißt M03, erhöhte Motorleistung, aber wie du schon schreibst, Fehler in allen Teilen. :P
Solche Beiträge kann ich mir leisten, seit ich kein Moderator mehr bin :wink:
ist auch nur ein VW.
Ich bereue auch nicht, meinen 220SEb und meinen 280SE/8 weggegeben zu haben, das einzige was ich bereue, dass die beiden T1-Bulli verschrottet wurden, davon hätte ich heute noch gerne einen.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11472
Bilder: 197
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 41 times
Been thanked: 296 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Beitragvon martin71 » 02.04.2020, 22:56

Helmut-Schmitz hat geschrieben:Ich bereue auch nicht, meinen 220SEb und meinen 280SE/8 weggegeben zu haben, das einzige was ich bereue, dass die beiden T1-Bulli verschrottet wurden, davon hätte ich heute noch gerne einen.


Hey Helmut,
vermisst Du die Bullis, weil Du gerne damit Deine Rente aufgebessert hättest :wink: :D , oder weil Du damit nicht mehr in die Eisdiele fahren kannst? :mrgreen:

Viele Grüße aus dem Süden an den Rhein
Martin
Benutzeravatar
martin71
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1666
Bilder: 99
Registriert: 16.08.2010, 23:39
Has thanked: 89 times
Been thanked: 160 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 8129
Unimog: 406.120

Re: Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Beitragvon christophlehmann » 03.04.2020, 05:19

Hallo an alle,
Fiat heisst "für Italiener ausreichende Technik". Trotzdem sehr schöner Roadster.
Christoph
Benutzeravatar
christophlehmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 568
Registriert: 10.11.2008, 22:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 31 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Beitragvon tommya8 » 03.04.2020, 09:50

Hey, ihr spammt voll meinen Beitrag zu....

Aber weil es so schön ist..
Damit fahr ich im Sommer in die Eisdiele 8)

Golf_GTI_klein.jpg

Ist ein 83er Pirelli GTI. Der wird nur im Sommer bewegt (meist so ca. 1000km pro Jahr).

Außerdem ärgere ich mich auch dass ich meinen T2B mit kompletter Westfalia Ausstattung nach dem Studium verkauft habe...
Danach kam der hier:
T3_klein.jpg


Aber auch den habe ich leider nicht mehr.
Heute wären beide das 10-fache Wert...

Hier kommt jetzt noch eine Frage die mich bei meinem 406 beschäftigt:
Ich habe ein Schneeschild das über einen Luftzylinder ausgehoben wird.
Ich überlege ob ich den Luftzylinder durch einen Hydraulikzylinder ersetze.
Der Anschluss wäre dann kein Problem.
Was hindert mich daran?
Bei einem Hydraulikzylinder ist keinerlei Dämpfung, die Schläge des Schneeschildes gehen 1:1 auf die Anbauplatte (das Schneeschild kann nach hinten klappen und ausweichen, so schlimm ist also vermutlich nicht).
Beim Luftzylinder dient dieser als Stoßdämpfer, erst wenn die Luft im Zylinder komprimiert ist werden die Schläge weitergegeben.
Meine Frage: Wo zapfe ich am 406 am besten die Druckluft ab?
An der Anhängerbremse (roter Anschluss) dürfte das ja gehen, gefällt mir aber nicht (Luftschlauch von ganz hinten nach ganz vorne). An meinem Druckluftbehälter habe ich leider keinen zusätzlichen Anschluss (z.B. für einen reifenfüller), oder ich habe ihn noch nicht gefunden.
Was bietet sich da an?

Danke und Grüße
Thomas
Benutzeravatar
tommya8
Member
Member
 
Beiträge: 335
Registriert: 22.09.2011, 22:37
Has thanked: 3 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Beitragvon Werinhari » 03.04.2020, 10:16

Hallo Thomas,

es liest sich so, als ob Dein 406 keinen Zusatzluftpresser verbaut hat (?). Die Leistung des Nockenwellenkompressors ist recht bescheiden, um damit auch noch irgendwelche Nebenaggregate vernünftig betreiben zu können.
Auf gar keinen Fall ist es aus Sicherheitsgründen erlaubt, die Bremsluft für solche Zwecke direkt abzuzweigen! Am besten wäre natürlich, direkt am oder nahe beim Kessel abzugreifen. Der muss dann aber über ein Begrenzungsventil zum Nebenverbraucher hin abgesichert sein, aus eben dem oben genannten Grund.
Oder Du baust (falls nicht vorhanden) einen Zusatzluftpresser ein und benutzt den separat für Nebenverbraucher. Der bräuchte dafür aber einen separaten Druckbehälter an geeigneter Stelle.
Viele Grüße, Wolfgang
U416.114 (U1100), 1976, Cabrio, 2 x 4 Gang, 110 PS
Benutzeravatar
Werinhari
Member
Member
 
Beiträge: 442
Bilder: 67
Registriert: 21.01.2015, 10:54
Wohnort: Hamburger Umland
Has thanked: 5 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 8682
UCG-Mitglied: 751385
Unimog:

Re: Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Beitragvon tommya8 » 03.04.2020, 11:10

Hallo,
an welcher Stelle ist den (wenn vorhanden) ein Zusatzluftpresser verbaut?
Wird der dann übe die Riemenscheibe angetrieben?

Ich bin heute Nachmittag am Mog, dann kann ich mich ja mal auf die Suche machen...
Alternativ könnte ich evtl. einen 12V Kompressor einsetzen, muss mal schauen wie viel Luft (Menge und Druck) ich für den Zylinder benötige.

Danke und Grüße
Thomas
Benutzeravatar
tommya8
Member
Member
 
Beiträge: 335
Registriert: 22.09.2011, 22:37
Has thanked: 3 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Beitragvon Werinhari » 03.04.2020, 11:17

Hallo Thomas,

der Zusatzluftpresser ist ein eigenständiger kleiner, stehender 1-Zylinder-Kompressor, der auf einer Konsole seitlich in Fahrtrichtung rechts vorne direkt am Motor verbaut ist. Er ist eigentlich wenn vorhanden nicht zu übersehen und wird natürlich durch einen Riemen mit angetrieben.
Viele Grüße, Wolfgang
U416.114 (U1100), 1976, Cabrio, 2 x 4 Gang, 110 PS
Benutzeravatar
Werinhari
Member
Member
 
Beiträge: 442
Bilder: 67
Registriert: 21.01.2015, 10:54
Wohnort: Hamburger Umland
Has thanked: 5 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 8682
UCG-Mitglied: 751385
Unimog:

Re: Fragen zu meinem neuen Unimog 406

Beitragvon benz » 03.04.2020, 11:22

Hallo Thomas,

wo sich der Zusatzluftpresser normalerweise befindet wurde ja schon genannt.
Bei Bj. 85 handet es sich doch um eine 2-Leiterbremsanlage mit 4-Kreisschutzventil. Der 4. Kreis ist der "Nebenkreis" für Sitz etc.
Da kannst du die Luft abgreifen.

Wenn es beim Vorbesitzer ohne Zusatzluftpresser funktionierte warum jetzt nicht auch?

Auf seit 2 sind Bilder vom Zusatzluftpresser zu sehen.
das-ist-unsere-baustelle-t66840-15.html
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1964
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 2 times
Been thanked: 57 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121

Nächste

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast