Fulmina 25 Schwenklager

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Fulmina 25 Schwenklager

Beitragvon UFH » 01.05.2020, 21:56

Hallo miteinander,

ich bin jetzt schon länger mit der Suche von dem Radial-Gelenklager in der Lenkstockwelle der Fulmina 25 beschäftigt. Hat da eventuell jemand eine Bezeichnung für mich? Oder sogar eine Bezugsquelle?

Danke schonmal ganz stark im voraus, eine Info würde mir wahnsinnig helfen. :party
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2295
Bilder: 75
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 124 times
Been thanked: 88 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110




Re: Fulmina 25 Schwenklager

Beitragvon Helmut-Schmitz » 01.05.2020, 22:25

Hallo Hannes
hast du schon mal bei Normlagern nachgeschaut, ich denke die werden damals eher fertige Lager statt Zeichnungsteile für solch simple Anwendungen verwendet haben.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11479
Bilder: 197
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 41 times
Been thanked: 296 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Fulmina 25 Schwenklager

Beitragvon UFH » 01.05.2020, 22:58

Hallo Helmut,
davon bin ich auch ausgegangen aber hab leider nichts mit entsprechenden Maßen finden können.

Außendurchmesser 40mm
Innendurchmesser 22
Höhe des inneren Lagerrings 16 mm
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2295
Bilder: 75
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 124 times
Been thanked: 88 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110

Re: Fulmina 25 Schwenklager

Beitragvon Helmut-Schmitz » 02.05.2020, 00:10

Hallo Hannes
ich nehme an, du meinst die Lenkspindelwelle, der Lenkstock ist das feststehende Teil. Das Lager könnte z.B. aus einem Normlager hergestellt werden, mann muss nur den Innendurchmesser aufdrehen und die Teile auf die passende Breite abdrehen oder auf einer Schleifmaschine abschleifen.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11479
Bilder: 197
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 41 times
Been thanked: 296 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Fulmina 25 Schwenklager

Beitragvon tomtom411 » 02.05.2020, 19:45

Moin Hannes,
wie kommst Du auf die verschiedenen Lagerbezeichnungen? Wenn du wirklich den Lenkstock meinst, dann sitzt dort ein Drucklager. Es besteht aus einer definierten Druckscheibe, einem Rollkörperkranz und einer weiteren Druckscheibe unterschiedlicher Dicke, mit Hilfe derer das Spiel im Drucklager ausgeglichen werden soll. Das Spiel entsteht durch Toleranzen in der Länge des Lenkstockes und in der DIcke der Dichtung. Deshalb sollte der kpl. Lenkstock auch immer zusammengeschraubt werden, um das Spiel zu prüfen. Dies ist eine aufwendige Arbeit! Die Abmessung des Rollkörperkranzes habe ich selbst schon vergeblich gesucht. Inzwischen habe ich von Kollegen erfahren, dass sie die Rollen im Rollkörperkranz ausgewechselt haben. Nach in Augenscheinnahme ist das auch recht einfach zu bewerkstelligen.
Gruß aus Hamburg
Thomas
Benutzeravatar
tomtom411
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 594
Registriert: 12.12.2004, 14:17
Has thanked: 0 time
Been thanked: 15 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Fulmina 25 Schwenklager

Beitragvon norbi99 » 02.05.2020, 21:22

Hallo miteinander

Ich vermute jetzt einmal, Hannes meint das Schenklager in der Lenkwelle drin. Hier auf meinem Bild rechts aussen:

Bild

Bild

Da drauf kommt ja nachher die eigentliche Mutter, welche beim Lenken nach oben und nach unten sich bewegt.

Gruss Norbert
Benutzeravatar
norbi99
UCOM-Förderer 2016
UCOM-Förderer 2016
 
Beiträge: 540
Registriert: 12.06.2011, 22:01
Has thanked: 1 time
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Fulmina 25 Schwenklager

Beitragvon UFH » 02.05.2020, 21:34

Hallo Thomas,
umgangssprachlich als Schwenklager bezeichnet aber es heißt eigentlich Radial-Gelenklager daher die Bezeichnungen. Das Vorgehen mit dem Drucklager ist mir reichlich bekannt und ist wirklich etwas nervig. Rollen (oder sind es bei dem Durchmesser noch Nadeln?) habe ich in diesen Kränzen auch schon einzelt getauscht.

Hallo Norbert,
du hast es erfasst, ich bin wahrscheinlich immer schon von den falschen Begrifflichkeiten ausgegangen, der Lenkstockhebel sitzt auf der Lenkstockwelle die sich im Lenkstock dreht. Naja wieder dazu gelernt.

Da ich eigentlich bislang nur 2 Fulmina 25 überholen bzw abdichten musste und das Radial Gelenklager bei beiden unauffälig waren musste ich mich bislang nicht mit der Suche nach eben diesem Lager befassen. Für Fulmina 30 war das Lager nicht so ein großes Problem. Spreche momentan mit jemandem der Speziallager anbietet und eben aus Normlagern Zeichnungslager macht. Nach langem gesuche lässt sich was machen aber nur mit einer Buchse auf dem Zapfen der Mutter um die Differenz von 22mm zu 25 mm im Lager zu überbrücken.
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2295
Bilder: 75
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 124 times
Been thanked: 88 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast