Gang springt raus

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

Gang springt raus

Beitragvon Wolfgang421 » 04.03.2021, 12:26

Hallo,
bei meinem 421.140 ist der erste Gang nur schwer einzulegen und wenn das geklappt hat, springt er beim Auskuppeln gleich wieder aus. Die anderen fünf Gänge funktionieren gut, das Getriebe ist nicht laut und ist dicht.
An was kann ich erkennen, ob der Fehler an einem Defekt im Getriebe liegt, z.B. defekter Synchronring, oder an einem Fehler am Schaltgestänge? Im letzteren Fall wäre ja der Ausbau des Getriebes nicht nötig.

Danke im voraus und Gruß
Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang421
Member
Member
 
Beiträge: 357
Registriert: 11.01.2013, 13:24
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Gang springt raus

Beitragvon mhame » 04.03.2021, 14:16

Hallo Wolfgang,

es handelt sich wohl um ein UG2 Getriebe. Ich würde da weniger den Synchronring verdächtigen. Denn du bekommst den Gang ja ohne Kratzen eingelegt, oder? Ich würde mir Gedanken über die Gangverriegelung machen. Die Gänge sind zweifach Verriegelt. Einmal auf der Schaltplatte mit kleinen Tonnen, die durch eine Feder und eine Platte in eine Nut gedrückt werden und die Kulissensteine in der Schaltmuffe. Hier sind kleine Näpfe mit Tellerfedern und eine Kugel eingelegt. Diese verriegeln die Schaltmuffe. Leider verabschieden sich diese Tellerfederpakete gerne.

Manchmal fallen die auch aus dem Getriebe, wenn man die Platte unten abnimmt.

Gruß
Markus
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6452
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Wohnort: inaktiv
Has thanked: 32 times
Been thanked: 393 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Gang springt raus

Beitragvon Wolfgang421 » 05.03.2021, 14:53

Hallo Markus,
Danke für die Hinweise. Ist für die Reparatur der Gangverriegelung der Ausbau des Getriebes notwendig? Mit der Frage zeige ich, dass ich von der Reparatur wenig Ahnung aber viel Respekt habe.
Gruß
Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang421
Member
Member
 
Beiträge: 357
Registriert: 11.01.2013, 13:24
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Gang springt raus

Beitragvon mhame » 05.03.2021, 15:13

Hallo Wolfgang,

an die Schaltplatte kommt man, wenn man den Getriebedeckel abnimmt. An die Kulissensteine kommt man nur, wenn man das Getriebe zerlegt. Ich kenne keinen, der die Kulissensteine im eingebauten Zustand eingebaut bekommen hat, auch wenn sie in dem Zusatnd herausgefallen sind.

Schau dir die Sache mal im WHB an. Ich bin eher mit dem UG1/11 vertraut, aber dein Getriebe ist genauso aufgebaut. Hier gibt es doch auch 421 Experten, was sagen die dazu? :roll:

Ach ja, für das Getriebe braucht man Sonderwerkzeuge. :cry:

Gruß
Markus
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6452
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Wohnort: inaktiv
Has thanked: 32 times
Been thanked: 393 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Gang springt raus

Beitragvon Wolfgang421 » 06.03.2021, 12:28

Danke für die Information Markus. Ich werde, solange nur der 1. Gang Probleme macht, vorerst damit leben müssen. Ich möchte die große Operation mit Getriebeausbau nur wenn unbedingt notwendig in Angriff nehmen.
Gruß
Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang421
Member
Member
 
Beiträge: 357
Registriert: 11.01.2013, 13:24
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Gang springt raus

Beitragvon mhame » 06.03.2021, 12:37

Hallo Wolfgang,

scheinbar fahren hier nicht so viele Unimog 421. :ironie

Ich würde auf jeden Fall beim Ölwechsel auf Kugeln und Teile von Napf und Tellerfedern achten. Das wäre ein Indiez.

Gruß
Markus
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6452
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Wohnort: inaktiv
Has thanked: 32 times
Been thanked: 393 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Gang springt raus

Beitragvon Wolfgang421 » 07.03.2021, 15:30

Danke Markus!
Gruß Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang421
Member
Member
 
Beiträge: 357
Registriert: 11.01.2013, 13:24
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Gang springt raus

Beitragvon norbi99 » 07.03.2021, 17:19

Hallo Wolfgang

Je länger du mit der Reparatur zuwartest - je teurer wird diese dann werden. Zudem werden gewisse Teile nicht mehr lieferbar sein, je länger zu zuwartest. Wenn du also das Fahrzeug auf längere Zeit behalten oder erhalten möchtest, solltest du den Ausbau und die Reparatur in die nähere Planung aufnehmen.

Gruss Norbert
Benutzeravatar
norbi99
UCOM-Förderer 2016
UCOM-Förderer 2016
 
Beiträge: 588
Registriert: 12.06.2011, 22:01
Has thanked: 1 time
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Gang springt raus

Beitragvon benz » 07.03.2021, 18:21

Hallo Wolfgang,
das Getriebe vom 421 ist auch ein UG 2/27 wie im 403/406. Allerdings sind ein paar Kleinigkeiten anders, aber die Federn, Kugeln und Mitnehmer sind baugleich zu 403/406.
Rausfallen tut beim Getriebölwechsel gar nichts, weil das Getriebe leicht schräg mit einer Neigung nach hinten von 5,6° eingebaut ist.

D. h. alles was sich mit dem Öl nach unten bewegt wird nach hinten gespült und bleibt auf dem perforierten, unteren Deckel, vor der im Bild markierten Kante (an der flachsten Stelle 12 mm) liegen. Deshalb hat das Getriebe auch für den hinteren Bereich eine 2. Ablaßschraube.

Wenn du den Verschleiß deines Getriebes beurteilen willst musst du nur das Öl ablassen und den großen Deckel abnehmen. Dann findest du vermutlich auf dem Deckel jede Menge Messingspäne vom Synchronkörperverschleiß und evtl. Bruchteile.

Bild
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2032
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 2 times
Been thanked: 64 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste