Getriebeschaden Gefunden,hilfe bei Beseitigung!

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Getriebeschaden Gefunden,hilfe bei Beseitigung!

Beitragvon YoEddy2 » 16.10.2003, 12:30

Hallo Zusammen,
so Gestern den halben Tag unterm Mog verbracht und mit einem Grinsen wieder Hochgekommen !
Den Mein Schaden ist wie Jens mal Vermutet hate, Nicht so arg wie Angenommen..!
Wenn alles Stimmt muss das Getriebe Nicht raus und der Schaden kann so Behoben werden...! ?

Und zwar hat Sich das Vordere Kegellrollenlager der Vorgelegewelle zerlegt.
Dabei hat es auch noch das kleine Zahnrad für den Tachoantrieb das in die Welle gesteckt wird mit zerstört.
Wenn Ich nun den Deckel für Tachometerantrieb m.Antriebsrad f. Tachowelle Abschraube komme Ich da dran! Brauche nun aber Laut Werkstatt Handbuch einige Spezielle Werkzeuge dafür! Wie : Innenabzieher für den Übriggebliebenen Lageraussenring, Zapfenschlüssel f. die Nutmutter, Dreiarmabzieher, und wie Bekomme Ich das Demolierte Antriebsritzel des Tachoantriebs raus aus der Welle ?

Also Bitte wieder mal Mein Wunsch: Tips wo Bekomme Ich das Werkzeug her, oder Gibts allternative Werkzeuge kann man da was Zweckentfremden?Und Tips zum Aus - Einbau der Klammotten Die Ich Wechseln muss....??

Schon mal Vielen Dank an Euch für Die Hilfe...!

Mock Gruß Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3082
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 204 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Getriebeschaden Gefunden,hilfe bei Beseitigung!

Beitragvon Jay » 20.10.2003, 16:14

Hey Ralf, dann gehts ja jetzt los mit dem Spass! Als erstes muss mal die Nutmutter runter (das sollte ohne spezielles Werkzeug gehen) dann 2 Abstandringe (einer gezahnt einer flach), Sicherungsblech (hält den Lageraussenring) und noch ein Abstandring. Dann liegt das Lager frei und du solltest den Mittelring einfach mit der Hand runterziehen können. Problematischer könnte der Lageraussenring sein. Theoretisch bekommt man den ab, wenn man von hinten leicht auf die Vorgelegewelle schlägt. Das geht aber bei einem zerstörten Lager nicht mehr, da die einzige Verbindung zwischen Welle und Aussenring die Kegelrollen sind, und die sind ja gerade nicht mehr vorhanden. Ich brauchte dafür einen Innenabzieher, bei der Verwendung stört dann ein bisschen der Rahmen - aber sonst wäre es ja auch zu einfach. Ein kleiner Tip: Das Lager sollte eigentlich 7cm Durchmesser haben (wenn ich mich recht erinnere). Die alten scheinen aber nicht ganz so genau genormt zu sein (mein neues war 0,3 cm breiter). Das Gertriebegehäuse hat nun nach vorne eine kleine Kante in dem Lagerausschnitt (vielleicht 1-2 mm) die musst du eventuell etwas runterschmirgeln. Wenn du das aber für das neue Lager sowieso machen musst, mache es bevor du das alte rausnimmst, das erleichtert vieles. Ich weiß, daß viele auf die Hitze/Kälte-Methode schwören, ich eher nicht.
Tachoritzel ist so ein Ding - ich hab den speziellen Abzieher nirgendwo auftreiben können und ein normaler Innenabzieher (ich glaube 11er) geht nicht, da dieses Ritzel ganz schön tief ist. Ich konnte es also nicht wechseln, aber ich wünsche dir viel Glück (falls du das Teil brauchst, melde dich). Was ich letzes Mal schon gesagt hatte: Schau dir das Gewinde unter der Nutmutter an bevor du startest, das sollte aber noch okay sein, wenn die Mutter noch drauf ist...

Viel Erfolg
Jens
Jay
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 43
Registriert: 09.12.2002, 20:55
Wohnort: Hamburg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Getriebeschaden Gefunden,hilfe bei Beseitigung!

Beitragvon YoEddy2 » 20.10.2003, 17:02

Tach Jens,

Endlich mal einer der Sich Erbarmt und Antwortet......Danke Dir !
Also das mit dem Tachoritzel und dem Abzieher da steht im WHB von Mercedes das man mit nem 11mm Spirallbohrer reinigen muss und das dann der Innenabzieher mit der Nr.401589113300 rein und abziehen.....!
Was meinst Du mit wenn du das Teil brauchst melde Dich....?

Gruß Ralf :D
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3082
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 204 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Getriebeschaden Gefunden,hilfe bei Beseitigung!

Beitragvon Jay » 23.10.2003, 19:58

Hey Ralf,
die Informationen im Werkstatthandbuch sind schon richtig (denke ich mal) aber ich hab eben den Innenabzieher von DC nicht. Wenn du das Teil brauchst sollte heißen, daß wenn du das Ersatzteil (den Ritzel) benötigst, könnte ich mal schauen ob ich den noch habe. Irgendwo müsste das Ding rumliegen, ich konnte es bei mir nämlich nicht einbauen, da ich die Reste des alten Ritzels nicht rausbekommen habe. Eine andere Möglichkeit wäre natürlich, daß du mir den DC-Abzieher leihst, falls du den auftreiben kannst... :D
Gruß
Jens
Jay
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 43
Registriert: 09.12.2002, 20:55
Wohnort: Hamburg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Getriebeschaden Gefunden,hilfe bei Beseitigung!

Beitragvon YoEddy2 » 24.10.2003, 10:16

Hi Jens,
Klar ..keine Frage wenn Ich das Werkzeug habe, und immoment siehts Gut damit aus dann kann Ich dir das Gerne Leihen.
Sagmal fährst Du dann jetzt ganz ohne Tacho...?

Gruß Ralf :D
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3082
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 204 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Getriebeschaden Gefunden,hilfe bei Beseitigung!

Beitragvon Jay » 29.10.2003, 00:34

Hey Ralf,
ist ne wilde Sache, aber zur Zeit habe ich wirklich einfach keinen Tacho. Ich hab mich aber schon umgeschaut nach Alternativen wobei mir der Fahrradtacho nicht so zusagt (da war doch mal was im Forum). Eigentlich sollte man das Signal aber überall abnehmen können, wo sich was dreht. Mit den Schubrohren ist das nicht ganz so leicht, aber ich muß mal schauen, ob man da nicht doch irgendwie dran (dazwischen?) kommt. Natürlich wäre der Originaltacho der Königsweg...

Jens
Jay
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 43
Registriert: 09.12.2002, 20:55
Wohnort: Hamburg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Getriebeschaden Gefunden,hilfe bei Beseitigung!

Beitragvon YoEddy2 » 07.11.2003, 17:12

Hallo Jens,

Sag mal hast Du Dein Tachoritzel noch, oder kannst Du es Suchen...?
Würde es Gerne von Dir erwerben.....!

MFG Ralf ;)
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3082
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 204 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog 404 S-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste