Großer bremspedalweg am 406

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Großer bremspedalweg am 406

Beitragvon Rainer 406 » 07.04.2020, 22:17

Hallo
Ich bin neu hier und bräuchte dringend Rat

Bei meinem 406 Bj 74 mit Scheibenbremsen und 2 Kreisbremsanlage ist nach der Bremsenreparatur der pedalweg trotz mehrmaliger entlüftung groß

Alle Bremssättel wurden auseinander genommen und abgedichtet
Die scheiben wurden auf der Drehbank bearbeitet und liegen noch in der toleranz

Alle bremsleitungen sind neu
Die bremsschläuche sind teilweise neu
Auch der Tandemhauptbremszylinder wurde neu abgedichtet
Am bremskraftverstärker wurde nix gemacht.

Auch mit einem Bremsentlüftungsgerät wurde gearbeitet
Mit einem überdruck von max. 1 bar wie im WHB angegeben habe ich erneut entlüftet.
Davor immer mit der alten methode

Was hat es mit diesem lüftspiel von 1mm zwischen HBZ und BKV auf sich? Und wie stell ich es ein?

Sind die restlichen nicht getauschten Bremsschläuche schuld?
Widerstand war aber vor der Reparatur auch besser

Auch ist mir aufgefallen das am ALB regler und am Anhängerbremsventil die flüssigkeit beim entlüften sehr langsam raus kam...

Ich weis es ist ein langer text doch um einen Rat von euch wäre ich sehr dankbar
Mfg
Benutzeravatar
Rainer 406
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 4
Registriert: 24.12.2019, 21:14
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 406




Re: Großer bremspedalweg am 406

Beitragvon hollyz » 09.04.2020, 22:56

Hallo Rainer

Wer hat den Hauptbremszylinder neu abgedichtet.? Selbst gemacht oder von einer Fachwerkstatt machen lassen.?

Gruss Holger
Benutzeravatar
hollyz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 560
Bilder: 3
Registriert: 03.03.2010, 20:43
Wohnort: Lahnau
Has thanked: 23 times
Been thanked: 9 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 7698
Unimog: U 406

Re: Großer bremspedalweg am 406

Beitragvon muffy421 » 10.04.2020, 09:15

Hallo Rainer,

Ich hab womöglich das selbe Problem. Würde mich brennend interessieren was die Ursache dafür ist.
Gruß Rudi
Benutzeravatar
muffy421
Member
Member
 
Beiträge: 437
Registriert: 16.12.2008, 19:49
Wohnort: Bischofsmais
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Großer bremspedalweg am 406

Beitragvon benz » 10.04.2020, 09:56

Hallo,
das Lüftungsspiel des HBZ dient wie an jeder hydraulischen Bremsanlage dazu, dass der Kolben in Ausgangsstellung zurück fahren kann und die Leitungen druckfrei sind.

Laut WHB wird das Lüftungsspiel am Pedal eingestellt und nicht zwischen HBZ und BKV.
Gruß Reiner
Benutzeravatar
benz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1964
Registriert: 23.08.2011, 13:47
Wohnort: Mühlhausen
Has thanked: 2 times
Been thanked: 57 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403.121

Re: Großer bremspedalweg am 406

Beitragvon Rainer 406 » 13.04.2020, 20:35

Hallo holger
Ich bin selbst mechaniker an landmaschinen aber natürlich kann auch mir ein fehler passieren.
Der Dichtsatz war halt kein mercedes original teil sondern ein nachbau von der firma mogparts vielleicht liegt es daran?

Hallo Rudi
Sind bei dir die Bremsschläuche alle neu?

Hallo Reiner
Danke für die info
Ich hab es bereits eingestellt es wurde nur minimal besser. Schade
Benutzeravatar
Rainer 406
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 4
Registriert: 24.12.2019, 21:14
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 406

Re: Großer bremspedalweg am 406

Beitragvon hollyz » 14.04.2020, 16:19

Hallo Rainer

Denke es liegt nicht an dem Rep.Satz. Der von MB oder der von Mogparts sollte Qualitativ gleichwertig sein.
Ich kann nur von meiner Rep. des HBZ berichten. Habe ebenfalls einem Rep.Satz selbst eingebaut.
Dabei ist beim einführen des Kolbens der vordere dichtring beschädigt worden.
Danach hatte ich ähnliche Probleme mit dem Entlüften der Bremsanlage, sowie einen längeren Pedalweg.
Den einbau des Dichtsatzes habe ich dann in einer Fachwerkstatt durchführen lassen.

Gruss Holger
Benutzeravatar
hollyz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 560
Bilder: 3
Registriert: 03.03.2010, 20:43
Wohnort: Lahnau
Has thanked: 23 times
Been thanked: 9 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 7698
Unimog: U 406

Re: Großer bremspedalweg am 406

Beitragvon Rainer 406 » 15.04.2020, 19:43

Hallo Holger
Danke für die antwort auch ich werde ihn wieder ausbauen und überprüfen lassen da ich sonst einfach nicht mehr weis was es sonst sein soll

Mfg Rainer
Benutzeravatar
Rainer 406
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 4
Registriert: 24.12.2019, 21:14
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 406

Re: Großer bremspedalweg am 406

Beitragvon mogli406 » 20.04.2020, 11:52

Hallo

doofe Frage: hast du die Nachstellschrauben beiseits im Bremssattel auch eingestellt? das kann das Spiel auch beeinflussen.

Gruß Michael
Besucht auch mal meine HP und tragt euch ins GB ein! Bin auch immer offen für neues!
Benutzeravatar
mogli406
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2130
Registriert: 14.10.2002, 18:35
Wohnort: Malsch
Has thanked: 52 times
Been thanked: 26 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 613
Unimog: U406 Forst, 427 1400A,

Re: Großer bremspedalweg am 406

Beitragvon Rainer 406 » 03.05.2020, 10:16

Hallo michael

Du meinst die schrauben bei den hinteren bremssätteln wo man das lüftspiel einstellt oder?
Benutzeravatar
Rainer 406
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 4
Registriert: 24.12.2019, 21:14
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 406


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Imkermog und 0 Gäste