Handförderpumpe Unimog 403

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Handförderpumpe Unimog 403

Beitragvon Thiemicke » 06.12.2019, 22:01

Hallo liebe Unimog-Freunde,
ich habe ein Unimog 403.121 Baujahr 1967.
Bei mir ist wahrscheinlich die Handförderpumpe defekt.
Kann mir einer mal helfen und mir sagen was für ein Hersteller die originalen Pumpen liefert. Ich wäre für Eure Hilfe sehr dankbar.
Liebe Grüße
Daniel Thiemicke
Benutzeravatar
Thiemicke
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 24
Bilder: 5
Registriert: 13.05.2018, 17:46
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 403.121




Re: Handförderpumpe Unimog 403

Beitragvon Helmut-Schmitz » 07.12.2019, 11:32

Hallo Daniel

die gesamte Einspritzanlage ist von Bosch. Bei der Handpumpe gibt es mehrere Versionen, die neueste Version hat eine interne Rückholfeder und ist beim Entlüften wesentlich komfortabler, da der Kolben nur noch gedrückt werden muss und nicht mehr bei jedem Hub gezogen werden muss.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11279
Bilder: 195
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 40 times
Been thanked: 280 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Handförderpumpe Unimog 403

Beitragvon Thiemicke » 07.12.2019, 11:39

Hallo Helmut,
ich danke für die schnelle Antwort.
Muss ich das komplette Teil auswechseln oder nur die Pumpe zum runterdrücken.
Ich habe eine von Bosch 2447222126.
Liebe Grüße
Daniel
Benutzeravatar
Thiemicke
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 24
Bilder: 5
Registriert: 13.05.2018, 17:46
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 403.121

Re: Handförderpumpe Unimog 403

Beitragvon Helmut-Schmitz » 07.12.2019, 12:08

Hallo Daniel
die Handpumpe ist eine eigene Baugruppe und wird nur in die Förderpumpe eingeschraubt. Ich empfehle dir, zusätzlich an der Förderpumpe die Flatterventile mit zu tauschen, kosten nur ca 3-5 €.
Die aktuellen ET-Nr-n müsste ich raussuchen.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11279
Bilder: 195
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 40 times
Been thanked: 280 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Handförderpumpe Unimog 403

Beitragvon ruadria » 07.12.2019, 13:19

Hallo Daniel
Warum wahrscheinlich defekt?
Kann man nicht entlüften? oder was ist die Ursache.
Grüße Rudolf
Benutzeravatar
ruadria
UCOM-Förderer 2020
UCOM-Förderer 2020
 
Beiträge: 119
Registriert: 23.12.2009, 19:56
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Handförderpumpe Unimog 403

Beitragvon Thiemicke » 07.12.2019, 14:56

Hallo Rudolf,
ja, ich kann pumpen und es passiert nichts.
Liebe Grüße
Daniel
Benutzeravatar
Thiemicke
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 24
Bilder: 5
Registriert: 13.05.2018, 17:46
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 403.121

Re: Handförderpumpe Unimog 403

Beitragvon Thiemicke » 07.12.2019, 21:10

Hallo Helmut,
vielen lieben Dank. Für das raussuchen der Teilenummer ( Flatterventile) wäre ich dir sehr dankbar.
Liebe Grüße
Daniel
Benutzeravatar
Thiemicke
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 24
Bilder: 5
Registriert: 13.05.2018, 17:46
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 403.121

Re: Handförderpumpe Unimog 403

Beitragvon krahola » 08.12.2019, 09:22

Hallo,
mögliche Ursache können die beiden Ventile oder der O- Ring der Handpumpe sein.
Schrauf mal die Handpumpe ab und teste mit dem Daumen ob ein Unterdruck entsteht.
Wenn kein Unterdruck entsteht ist der O-Ring verschlissen.
Entsteht Unterdruck solltest du dir die Ventile anschauen.

Hat jemand einen Link wo man die Ventile bestellen kann?
Gruss
Torsten
Benutzeravatar
krahola
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1321
Registriert: 23.02.2010, 21:51
Has thanked: 2 times
Been thanked: 30 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Handförderpumpe Unimog 403

Beitragvon Helmut-Schmitz » 08.12.2019, 11:56

Hallo Daniel
die Flatterventile gibt es als Repsatz A 000 090 02 10 für ca 5 € bei Daimler Pos 386, im Zubehör noch billiger
Bild
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11279
Bilder: 195
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 40 times
Been thanked: 280 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Handförderpumpe Unimog 403

Beitragvon Thiemicke » 08.12.2019, 12:32

Hallo,
danke allen die mir geholfen haben.
Ich werde die Pumpe mal abbauen und sie testen. Gleichzeitig die Dichtungen erneuern.
Ich wünsche Euch allen ein schönen 2. Advent.

Liebe Grüße
Daniel
Benutzeravatar
Thiemicke
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 24
Bilder: 5
Registriert: 13.05.2018, 17:46
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 403.121

Re: Handförderpumpe Unimog 403

Beitragvon Helmut-Schmitz » 08.12.2019, 12:49

Hallo Daniel
Die Förderpumpe ist ein Verschleißteil, wird aber in der Regel uralt, sofern kein Wasser oder Dreck durchgezogen wurde. Ob die nun rein prophylaktisch getauscht werden sollte ist Ermessenssache. Man vorne den großen Stopfen öffnen und die Laufbahn und Kolben begutachten. Wichtig auch die Ventilsitze der Flatterventile.
Dabei auch das Rollenstößel prüfen.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11279
Bilder: 195
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 40 times
Been thanked: 280 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Handförderpumpe Unimog 403

Beitragvon Badur » 16.12.2019, 16:29

Hallo,

die Handförderpumpe, die man nur runterdrücken muss, zu der Helmut rät, habe ich mir auch eingebaut. Eine der sinnvollsten Anschaffungen der letzten Jahre für meinen Unimog. Gibt es für ca. 10€ z.B. von Febi Bilstein Nr. 10576.
Man kann ziemlich einfach unter den Kotflügel greifen und pumpen, ohne sich komplett mit Diesel vollzusauen.

Gruß
Hal
406.120 U70 Bj. 1968
Wohnort: bei Bad Oldesloe
Benutzeravatar
Badur
Member
Member
 
Beiträge: 369
Registriert: 11.08.2002, 19:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste