Heckkraftheber nachrüsten U1400

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Heckkraftheber nachrüsten U1400

Beitragvon fnadamshof » 04.11.2019, 11:07

Hallo,
bin zur Zeit dabei einen Heckkraftheber zum Nachrüsten an einen U1400/427 auszusuchen.
Online habe ich bisher Nachbau-Geräte gefunden die zum einen so aussehen wie die Original-Mercedes Kraftheber und zum anderen Kraftheber die ähnlich aussehen wie die gängigen Frontkraftheber. Sie sind komplett auf einer Platte montiert die von hinten an dem Unimog-Rahmen verschraubt werden. Diese Variante kostet rund die Hälfte von der Original-Ähnlichen Variante.
Hat jemand Erfahrungen mit diesen Krafthebern?
Gruß
Frank
Benutzeravatar
fnadamshof
Member
Member
 
Beiträge: 115
Registriert: 22.04.2003, 12:45
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Heckkraftheber nachrüsten U1400

Beitragvon Lotterer » 05.11.2019, 15:07

Hallo
Ich habe einen solchen Heckkraftheber an meinem 1200 verbaut!
Funktioniert Problemlos!!
Jedoch hab ich die Hecktraverse und den Kraftheber mit 12.9 Schrauben angeschraubt und die Kraftheberplatte in den Rahmen hinein verstärkt und abgestützt!
Geht darum die Hebelkraft z.b ziehen mit Seilwinde oder änlichem oder auch heben(2,5T möglich) in den Rahmen zu bringen und nicht nur an der schmalen Traverse zu haben!
Benutzeravatar
Lotterer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 25.12.2018, 08:54
Wohnort: Schwarzenberg am Böhmerwald
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U-1200

Re: Heckkraftheber nachrüsten U1400

Beitragvon fnadamshof » 06.11.2019, 16:47

Hallo Lotterer,
Danke für deine Antwort.
Nutzt du den Kraftheber für landwirtschaftliche Arbeiten und Geräte oder eher im Forst?
Gibt es irgentwelche Einschränkungen im Bereich der Anhängerkupplung oder ähnliches?
Gruß
Frank
Benutzeravatar
fnadamshof
Member
Member
 
Beiträge: 115
Registriert: 22.04.2003, 12:45
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Heckkraftheber nachrüsten U1400

Beitragvon Lotterer » 06.11.2019, 20:21

Ich benutze den Kraftheber meistens im Forst mit 6 Tonnen Winde.
Jedoch kann ich alles andere genau so wie beim Traktor anbauen.
Wegen Platz beim Zugmaul hab ich keine Probleme!Obwohl 90 Grad abdrehen mit Hänger würden die Zylinder im weg sein!
Aber bei 90 grad ist dann sowiso mehr im Weg :lol:
Kann ja mal Fotos machen bei interesse
Benutzeravatar
Lotterer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 25.12.2018, 08:54
Wohnort: Schwarzenberg am Böhmerwald
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U-1200

Re: Heckkraftheber nachrüsten U1400

Beitragvon fnadamshof » 06.11.2019, 22:42

Ja, Bilder wären super!
Danke!
Gruß
Frank
Benutzeravatar
fnadamshof
Member
Member
 
Beiträge: 115
Registriert: 22.04.2003, 12:45
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Heckkraftheber nachrüsten U1400

Beitragvon Lotterer » 07.11.2019, 19:53

Hier ein paar Bilder! Unterlenker sind momentan nicht montiert! Ist aber keine Sache!! 1 minute normal erledigt
Dateianhänge
20191107_130237.jpg
20191107_130216.jpg
20191107_130159.jpg
Benutzeravatar
Lotterer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 25.12.2018, 08:54
Wohnort: Schwarzenberg am Böhmerwald
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U-1200

Re: Heckkraftheber nachrüsten U1400

Beitragvon mevissen4 » 09.11.2019, 12:32

Lotterer hat geschrieben:Hallo
Ich habe einen solchen Heckkraftheber an meinem 1200 verbaut!
Funktioniert Problemlos!!
Jedoch hab ich die Hecktraverse und den Kraftheber mit 12.9 Schrauben angeschraubt und die Kraftheberplatte in den Rahmen hinein verstärkt und abgestützt!
Geht darum die Hebelkraft z.b ziehen mit Seilwinde oder änlichem oder auch heben(2,5T möglich) in den Rahmen zu bringen und nicht nur an der schmalen Traverse zu haben!


Hallo,

könntest Du bitte von Deiner Abstützung zwischen dem HKH und dem Rahmen mal ein paar Fotos einstellen? Ich habe den HKH von Finner und habe auch schon überlegt eine Abstützung einzubauen.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 620
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 53 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Heckkraftheber nachrüsten U1400

Beitragvon Lotterer » 10.11.2019, 15:59

Ja klar kein Problem!
Dauert aber etwas weil ich noch keinen Kippzylinder habe und die Ladefläche zum Foto machen kippen muß!
Benutzeravatar
Lotterer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 25.12.2018, 08:54
Wohnort: Schwarzenberg am Böhmerwald
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U-1200

Re: Heckkraftheber nachrüsten U1400

Beitragvon mevissen4 » 10.11.2019, 20:25

Dann warte ich :wink:
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 620
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 53 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Heckkraftheber nachrüsten U1400

Beitragvon Helmut-Schmitz » 10.11.2019, 22:21

Hallo Ingo
schau mal, wie Schüssler das für die Anhängerkupplung gelöst hat, da besteht genau das gleiche Problem. Einfach zwei Schellen an das letzte Rahmenquerrohr, wo beim originalen HKH die Zylinder befestigt sind, zum unteren Ende mit zwei diagonalen Zugstreben abgefangen.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 11012
Bilder: 172
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 35 times
Been thanked: 252 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Heckkraftheber nachrüsten U1400

Beitragvon mevissen4 » 11.11.2019, 13:20

Danke Helmut,

folgendes habe ich gefunden: https://schuessler-unimog.de/unimog/kug ... rkupplung/ Dort sieht es aber danach aus, als ob es seitlich an den Rahmen geht. Aber das mit dem Rohr als Anschlag habe ich auch schon überlegt. Schaue nächsten Samstag mal.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 620
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 53 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Heckkraftheber nachrüsten U1400

Beitragvon Lotterer » 11.11.2019, 20:26

Ich bin auch an das Querrohr gegangen!Aber eben von oben den unten gibts schwierigkeiten mit Stabi,federweg,Platz generell.....
Benutzeravatar
Lotterer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 25.12.2018, 08:54
Wohnort: Schwarzenberg am Böhmerwald
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U-1200

Re: Heckkraftheber nachrüsten U1400

Beitragvon MauMog » 12.11.2019, 08:08

Hallo HKH Bauer,
es ist zu bedenken das HKH welche nur an der Hecktraverse befestigt sind nur zum Tragen von mittleren Lasten taugen, sicherlich kann dies verbessert werden in dem eine Abstützung zum Rahmen zusätzlich angebracht wird.
Wer aber richtig ziehen will, oder viel Tragen muss kommt um eine Anlenkung an der Hinterachse nicht herum. Alle Kräfte welche über das Rahmenende eingeleitet werden müssen über den Rahmen zum Getriebe zum Schubrohr zur Hinterachse zu den Rädern. Wird die Achse direkt mit Unterlenkern mit eingebunden wird ein großerteil dieser Lasten von den Unterlenkern direkt in die Achse eingeleitet und spart sich den Umweg über Rahmen, Getriebe und Schubrohr.
Wer gelegentlich einen Spalter oder eine Wippsäge durch die Gegend fährt hat sicher kein Problem mit einer Anbindung nur über die Traverse, wer mit einer Dreipunktwinde nicht nur beiseilt sondern auch rückt und poltert, dem sei zur Anbindung an die Hinterachse geraten.

Gruß Oliver.
Benutzeravatar
MauMog
Member
Member
 
Beiträge: 461
Registriert: 25.04.2003, 07:39
Has thanked: 1 time
Been thanked: 12 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Heckkraftheber nachrüsten U1400

Beitragvon moggi1200 » 13.11.2019, 20:39

hallo
seid mir nicht böse aber die Finner ist in meinen Augen eine Totgeburt.
für bisschen rumblödeln ok aber sobald da wirklich gezogen wird....
für das Geld was das Teil kostet kann man mit bisschen mehr und eigenintiative was sauberes zustande bringen
meine meinung...
grüße
uli
Benutzeravatar
moggi1200
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 59
Registriert: 10.02.2018, 20:58
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U427 1200

Re: Heckkraftheber nachrüsten U1400

Beitragvon mevissen4 » 15.11.2019, 19:51

Hallo zusammen und hallo Uli und Oliver,

bei mir dient der HKH für den TÜV, als Nachweis für den Lof. Ich hatte da noch nie was dran... Aber tendenziel denke ich kommen da auch nur leichte Sachen dran, vielleicht mal eine Gitterebox mit Holz. Ich finde halt die massive Platte da hinten sehr schick.
Aber grundsätzlich teile ich Eure Bedenken bzgl. der Last nur an der Hecktraverse, deshalb überlege ich ja auch noch zusätzlich zwei Abstützungen einzubauen.
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 620
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 53 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste