Hubwellenlager Heckkraftheber 406 Nachfertigung

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Hubwellenlager Heckkraftheber 406 Nachfertigung

Beitragvon Maxe » 12.01.2019, 18:30

Hallo,

Hab mir für meinen Heckkraftheber die Hubwellenlager nachgiessen lassen und bearbeitet, da sie nicht mehr zu bekommen waren und beim auseinanderbauen anscheinend des öfteren kaputtgehen. Ich hab die Gelenklager GE 70 UK 2RS in Rostfrei verbaut. Dabei muss man an den Hubarmen 4mm an dem Bund abfräsen/flexen auf welchem normalerweise die Dichtung drauf läuft (die wird nicht mehr benötigt das Lager Dichtungen hat). Die Stabilität der Verzahnung wird dabei nicht beeinträchtigt)
Stk. Preis wird so bei 150€ liegen fertig bearbeitet (ohne Lager).
Vllt. Besteht ja interesse ein paar giessen zu lassen.
Gruss Max
Dateianhänge
IMG_8703.jpg
IMG_8702 3.jpg
IMG_8700.jpg
Benutzeravatar
Maxe
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 16
Registriert: 23.11.2016, 23:10
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U1100

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste