Hydraulikölleck am Ventilgriff

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Hydraulikölleck am Ventilgriff

Beitragvon bwswede » 08.05.2018, 16:06

Hallo Unimog-Enthusiasten,

Ich habe ein Hydraulikölleck am Ventil, das dazu dient, zu verhindern, dass das Öl den hinteren Kraftheber meines 406 aktiviert. Das Leck tritt unter dem Griff hervor. Weiß jemand, wie man dieses Leck reparieren kann? Wenn ja, würde ich gerne Anweisungen zur Reparatur erhalten.

Vielen Dank im Voraus,
Blane

Olleck 5 8 18.jpg
1976 406.121
(Entschuldigung für meine schlechten Schreibfähigkeiten.)
Benutzeravatar
bwswede
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 34
Registriert: 14.03.2015, 14:49
Wohnort: Oregon, USA
Has thanked: 6 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406




Re: Hydraulikölleck am Ventilgriff

Beitragvon OPTI-MOG » 08.05.2018, 20:11

Hallo Blane,

demontieren, reinigen, Dichtflächen ggf. nacharbeiten, Einbauräume ausmessen, O-Ringe erneuern.

Wie es intern aussieht, kannst Du in den angehängten Fotos sehen.

Wenn Du willst, kann ich es Dir auch reparieren.
Dateianhänge
P1100201_klein.jpg
P1100202_klein.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?
Optimist oder Pessimist? Oder Ingenieur?

optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11080
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 36 times
Been thanked: 167 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Hydraulikölleck am Ventilgriff

Beitragvon OPTI-MOG » 09.05.2018, 11:07

Hallo Blane,

der kleine O-Ring hat laut Ersatzteilliste die Abmessung 8,3*2,4 mm. Der große ist nicht bemaßt, hat nur eine Identnummer: 992 997 00 008 oder 897 088 220 4. Da hilft wohl nur zu messen.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?
Optimist oder Pessimist? Oder Ingenieur?

optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11080
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 36 times
Been thanked: 167 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Hydraulikölleck am Ventilgriff

Beitragvon bwswede » 09.05.2018, 14:54

Hallo Christoph,

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort mit Anweisungen, Fotos, Teilenummern und Messungen. Danke auch für das Angebot, meine zu reparieren. Ich konnte wirklich nichts mehr verlangen.

Zu wissen, wie das Innere des Ventils aussieht, ist sehr hilfreich. Mit den Informationen, die Sie mir gegeben haben, habe ich das Vertrauen, dies selbst zu reparieren.

Wünsch mir Glück.

Mit viel Wertschätzung,
Blane
1976 406.121
(Entschuldigung für meine schlechten Schreibfähigkeiten.)
Benutzeravatar
bwswede
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 34
Registriert: 14.03.2015, 14:49
Wohnort: Oregon, USA
Has thanked: 6 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Hydraulikölleck am Ventilgriff

Beitragvon bwswede » 09.05.2018, 15:19

Hallo alle,

Sollte dies in der Zukunft helfen, ist die Größe der "O" Ring Teilenummer "897 088 220 4" 32,92 x 3,53 mm.

Blane
1976 406.121
(Entschuldigung für meine schlechten Schreibfähigkeiten.)
Benutzeravatar
bwswede
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 34
Registriert: 14.03.2015, 14:49
Wohnort: Oregon, USA
Has thanked: 6 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Hydraulikölleck am Ventilgriff

Beitragvon bwswede » 10.05.2018, 15:39

Hallo Christoph,

Ich mache Vorbereitungen, um die Reparatur zu machen. Ich glaube, nur die kleinen O-Ringe müssen ersetzt werden.

Weißt du, wie die Hydraulikspule (roter Pfeil auf dem Foto) ausgelöst wird? Wird es nur am Griff am Ventil gehalten? Von außen sieht es so aus, als wenn ich den Griff entfernen würde, wird die Spule aus dem Boden des Ventils herausrutschen. Aber ich weiß nicht, ob es etwas auf der Innenseite des Ventils gibt, das die Spule an Ort und Stelle hält.

Wissen Sie?

Vielen Dank im Voraus,
Blane

hydraulische Spule.jpg
1976 406.121
(Entschuldigung für meine schlechten Schreibfähigkeiten.)
Benutzeravatar
bwswede
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 34
Registriert: 14.03.2015, 14:49
Wohnort: Oregon, USA
Has thanked: 6 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Hydraulikölleck am Ventilgriff

Beitragvon OPTI-MOG » 10.05.2018, 16:40

Hallo Blane,

ja, es genügt meist die beiden gleichen kleinen O-Ringe 8,3*2,4 mm zu tauschen.

Das Ventil wird betätigt, indem die Schaltwelle mit Nut als Nockenwelle dient und den Ventilteller zum Öffnen des Ventils seitlich kippt.

Deshalb am besten Verschlussschraube im Foto oben rechts ausschrauben, Kerbnagel aus dem Handgriff austreiben, Handgriff abziehen, Schaltwelle aus dem Gehäuse herausdrücken ohne die Innereien zu beschädigen.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?
Optimist oder Pessimist? Oder Ingenieur?

optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11080
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 36 times
Been thanked: 167 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Hydraulikölleck am Ventilgriff

Beitragvon bwswede » 12.05.2018, 15:50

Hallo Christoph,

Vielen Dank für Ihre hilfreiche Beschreibung, wie Sie das Ventil demontieren. Es wird sehr geschätzt.

Herzliche Grüße,
Blane
1976 406.121
(Entschuldigung für meine schlechten Schreibfähigkeiten.)
Benutzeravatar
bwswede
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 34
Registriert: 14.03.2015, 14:49
Wohnort: Oregon, USA
Has thanked: 6 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste