Kabinenrückwand 411.110

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Kabinenrückwand 411.110

Beitragvon mvi » 29.11.2017, 23:40

Hallo Zusammen!
Ich versuche gerade den Pritschenaufbau meines 411.110 BJ 1959 zu restaurieren und habe dazu die nachträglich an geschweißte Metall-Kabinenrückwand entfernt. Leider finde ich keine Bilder wie die Rückwand (angeblich aus Holz und mit Profil eingefaßt) genaunausgesehen hat, bzw. wie Sie befestigt war.
Kann mir hier jemand (vielleicht mit Fotos) weiterhelfen?
Vielen Dank im voraus!
Beste Grüße Mathias
Dateianhänge
25EB63CB-1963-474C-B113-C22A4142B894.jpeg
So schaut’s jetzt aus...
25EB63CB-1963-474C-B113-C22A4142B894.jpeg (54.89 KiB) 576-mal betrachtet
Benutzeravatar
mvi
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 41
Bilder: 1
Registriert: 14.01.2017, 22:52
Wohnort: Wien
Has thanked: 3 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 356407
Unimog: 411.110




Re: Kabinenrückwand 411.110

Beitragvon UFH » 30.11.2017, 00:15

Hallo Matthias,
die Stirnwand der Pritsche stellt die Rückwand der Kabine da. Sie besteht aus 3 Brettern mit Nut und Feder.
Sie werden mit 3 schrauben auf Fahrer und Beifahrerseite an Pritsche und Führerhaus befestigt. Die Schrauben gehen durch das Holz durch den Pritschenrahmen und die Flacheisen von der Rückseite der Kabine die die hinteren Seitenteile(Blechteile wo die Tür einrastet aufnimmt). Bei dir sind in diesen 3 Bohrungen bereits Schrauben oder Muttern wie ich sehe.
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2300
Bilder: 76
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 128 times
Been thanked: 88 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110

Re: Kabinenrückwand 411.110

Beitragvon Jochen.Schäfer » 30.11.2017, 08:58

Hallo Mathias,
So wie es Hannes schon gut beschrieben hat.
Die Pritschenstirnwand ist gleichzeitig die Rückwand des Fahrerhauses.
Eine separate Kabinenrückwand wurde nur bei dem langen Radstand 411.112 mit kurzer Pritsche verbaut.

Bilder findest du z. B. in meinem Bericht über "das Blaue Osterei" Unimog 411.110 Bj 1960 ( Link unter diesem Beitrag )

Gruß
Jochen
Wir lernen aus Erfahrung, daß die Menschen nicht aus Erfahrungen lernen.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 3709
Bilder: 669
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 163 times
Been thanked: 149 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Re: Kabinenrückwand 411.110

Beitragvon patrick-85 » 01.12.2017, 19:02

Hallo Mathias,

Anbei Fotos von meinem 401er aber ich denke die Rückwand ist ziemlich gleich aufgebaut.

50735072

mfg, Patrick
schöne Grüße aus Tirol
Patrick

401.101 Bj. 56
411.119 Bj. 64
Mercedes G
Puch 500
Puch 700 C
Benutzeravatar
patrick-85
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 43
Bilder: 3
Registriert: 13.10.2011, 14:15
Wohnort: Tirol
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 401

Re: Kabinenrückwand 411.110

Beitragvon mvi » 02.12.2017, 09:44

Hallo,
Vielen Dank für die Infos und Fotos! Hat mir sehr weitergeholfen! Schaut so aus als ob das Holz direkt in den Rahmen befestigt wird (ohne zusätzlichem Rahmen).
Offensichtlich ist der Boden und/oder die Rückwand aus einem stärkerem Holz als die Bordwände. Habt ihr da eine Angabe, wie dick?
Beste Grüße aus Wien,
Mathias
Benutzeravatar
mvi
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 41
Bilder: 1
Registriert: 14.01.2017, 22:52
Wohnort: Wien
Has thanked: 3 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 356407
Unimog: 411.110

Re: Kabinenrückwand 411.110

Beitragvon Jochen.Schäfer » 02.12.2017, 17:58

Hallo Mathias,
Bordwände 22mm, Front und Boden sollten 28mm haben.

Ich habe astfreie Bohlen genommen, geholbelt und wasserfest verleimt.

Gruß
Jochen
Wir lernen aus Erfahrung, daß die Menschen nicht aus Erfahrungen lernen.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 3709
Bilder: 669
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 163 times
Been thanked: 149 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Re: Kabinenrückwand 411.110

Beitragvon mailmir1 » 04.12.2019, 21:01

für mich stellt sich die Frage... wie wurde da der Überrollbügel montiert? ...durch die holzerne Kabinenrückwand geschraubt?
Gruss Florian
Benutzeravatar
mailmir1
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 33
Registriert: 13.02.2010, 21:05
Has thanked: 9 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Imkermog und 1 Gast