Köln - Kapstadt 2010

Hier geht es um Umbauten & Reisen mit dem Unimog.

Köln - Kapstadt 2010

Beitragvon huphoogen » 24.10.2006, 12:38

Hallo zusammen,
bin neu hier im Forum, deshalb eine kurze Vorstellung. Ich heisse Martin und bin Grafiker aus Köln. Seit Kindheitstagen infiziert vom Unimog-Virus, und jetzt mit Anfang 30 plane ich mir tatsächlich einen zuzulegen.

Habe das Forum schon etwas länger beobachtet, aber irgendwie hat es mit der Registrierung nicht sofort geklappt.

Jetzt die Story: ich plane zusammen mit einem Freund zur Fussball-WM 2010 nach Kapstadt zu fahren. Ist zwar noch lange hin, aber da ich bisher keine Erfahrung mit Mogs habe plane ich lieber etwas mehr an Vorbereitungszeit ein. Enstastanden ist das Ganze aus einer fixen Idee, inzwischen sind wir jedoch recht zuversichtlich daß wir es wirklich in die Tat umsetzen können.

Das größte Problem das wir momentan haben ist die Entscheidung über das passende Gefährt. Habe hier ein wenig im Forum gelesen, mich mit den verschiedenen Modelltypen vertraut gemacht, und bin immer noch nicht schlau geworden. Da ich nicht direkt mit allen Fragen auf einmal nerven möchte erst einmal was einfaches:

Kann man Typ 404 für ein solches Vorhaben empfehlen. Und wenn ja - gibt es da auch noch feine Unterschiede? Habe auch gelesen daß der Benziner sehr durstig sein soll - wie sehen denn hier mögliche Dieselalternativen aus?
Ganz konkret werde ich mir dieses Wochenende ein Gefährt angucken:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ih=013&item=230032091472&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWA%3AIT&rd=1
Das Modell gefällt mir schon extrem gut, aber auf was muss ich bei einem möglichen Kauf wirklich achten?
Fragen über Fragen, hoffe ihr könnt mir helfen.
Mit bestem Gruß *Martin
huphoogen
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.10.2006, 12:25
Wohnort: Köln
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon MichaMeitz » 24.10.2006, 13:49

Moin Martin

Wenn du mit nem 404 hinfährst, hast du keine Kohle mehr für Tickets in die Stadien! Die Dinger fressen Benzin wie die wilde Sau! Mit etwas Glück findest Du einen 404, in den ein Dieselmotor eingebaut wurde. Diese Variante ist für Dein Vorhaben wesentlich günstiger.

Und für die stielechte Variante mit einem 2010 mußt du leider schon 2009 losfahren. :shock:

Gruß aus dem Sauerland
Micha
Benutzeravatar
MichaMeitz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1372
Bilder: 24
Registriert: 16.12.2004, 22:46
Has thanked: 6 times
Been thanked: 9 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon huphoogen » 24.10.2006, 14:09

Hola Micha,

danke für die Antwort - deckt sich auch in etwa mit dem was ich beisher so gehört habe. Das Problem ist eher - wo finde ich einen bezahlbaren Mog mit Diesel-Maschine? Bzw., kann man den Benziner austauschen und wenn ja, was kostet sowas?
Werde mir in jedem Fall am Wochenende den Feuerwehr-Benziner angucken, ist eigentlich genau 'mein' Modell, und dann auch noch erschwinglich. Neuere Baureihen habe ich bisher nur in unglaublich verranzten Zustand oder für unglaublich viel Geld gefunden. Oder kenne ich da einfach nicht die richtigen Bezugsquellen?

Naja, werde mal weitersuchen, Gruß nach Meinerzhagen - da wohnen übrigens meine Großeltern - vielleicht sieht man sich ja mal...

*Martin
huphoogen
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.10.2006, 12:25
Wohnort: Köln
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Prunnimog » 24.10.2006, 14:12

Hallo Martin,

der Mog den Du dir ansehen willst ist vor gut einem Jahr bei ebay für irgendwas um die 5.000 ¤ verkauft worden. Lief bis dahin in der Feuerwehr. Den geforderten Preis finde ich persönlich etwas zu hoch, obwohl es ein schönes Gefährt ist.

Vielleicht findest Du ja was unter www.philipp-trucks.de. Da gibts ne Menge Auswahl an Expeditions- und Allradmobilen (zb. ein 416 Diesel mit Kunststoffaufbau), und ich denke mal nach allem was ich gehört habe, auch jemanden der wirklich Ahnung hat von dem was er verkauft.

viele Grüße vom Deister
Ingo
Benutzeravatar
Prunnimog
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 17
Registriert: 24.01.2006, 11:50
Wohnort: Winsen/Aller
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon huphoogen » 24.10.2006, 14:20

Hallo Ingo,

den 416 aus dem hanfbachtal hatte ich auch schon mal gefunden, ist wahrscheinlich die deutlich bessere Wahl. Hat zwar auch einen höheren Preis, aber dafür ist auch schon ein schöner Funkkoffer hinten drauf. Ich dachte bisher komischerweise immer dass das Hanfbachtal irgendwo im Süden sein muss, ist aber ganz bei mir in der Gegend. Werde ich mir auf jeden Fall mal ansehen.

Gruß

*Martin
huphoogen
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.10.2006, 12:25
Wohnort: Köln
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon -Martin.Glaeser- » 24.10.2006, 19:43

Hallo *Martin - Namensvetter,
Gruesse nach Koeln!

Da hast du dir ja ein stolzes Ziel gesetzt.
Lies mal weiter im Hanomag-Forum, HIER,
da beschreiben Karin und Wolf, wie sie mit ihrem 26 Jahre alter Magirus 170D11 auf dem Weg von Deutschland nach Südafrika sind.
Im Augenblick sind die beiden in Liongwe (Malawi) und fahren weiter nach Sambia.

-M-
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2082
Bilder: 22
Registriert: 20.07.2002, 22:00
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 2 times
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon -Martin.Glaeser- » 24.10.2006, 20:13

ach so, bevor ich es vergesse:

HIER ist Pflicht-Lektuere fuer Fernreisende!
http://www.fernreise-forum.de/

Gruss -M-
Benutzeravatar
-Martin.Glaeser-
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2082
Bilder: 22
Registriert: 20.07.2002, 22:00
Wohnort: Erlangen
Has thanked: 2 times
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon scruof » 25.10.2006, 19:57

Hallo Martin,

schau dir als Inspiration mal die folgende Website an: http://tiretracks.org/index.php
Ein holländer und ein Amerikanerin die mit einem 404 Funkkoffer durch Afrika fahren.

Bezgl. Fahrzeugwahl hast du Glück das es um die Ecke von dir (Euskirchen/Bonn) eine Gruppe Unimogfahrer gibt, die unter sich alle möglichen Szenarien abdecken: original 404 Funkkoffer und original 404 Feuerwehr; 404 Funkkoffer verdieselt und umgebaut zum Expeditionsfahrzeug; 404 Feuerwehr original Motor und umgebaut zum Expeditionsfahrzeug. Dazu noch 416er auf dem Weg von Feuerwehr zu Expeditionsfahrzeug. Einer aus der Gruppe stammt aus Südafrika und zwei weitere wahren bereits im südlichen Afrika unterwegs. Also, wenn du es ernst meinst, dann eile B I T T E nicht in's Hanfbachtal bevor du mal mit uns Kontakt aufgenommen hast...
Poste am besten deine email Adresse in diesem Thread.

Gruß
Steffen
Benutzeravatar
scruof
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 68
Registriert: 19.10.2002, 11:51
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon huphoogen » 25.10.2006, 20:06

@steffen: habe dir per pn mal meine kontaktdaten geschickt, danke :-),

*Martin

.edit.
- hatte da gerade eine komische Fehlermeldung, nicht sicher ob die pn angekommen ist. Sonst schick mir mal ne mail an ' info [at] eskalation [dot] com '
mercibien
huphoogen
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.10.2006, 12:25
Wohnort: Köln
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog Wohnmobil & Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste